Anmelden
Noemi Zbären will sich langsam wieder an die Weltspitze herantasten
Noemi Zbären will sich langsam  wieder an die Weltspitze herantasten Leichtathletik:

Kreuzbandriss lautete die Hiobsbotschaft für Noemi Zbären vor einem Jahr. Jetzt sitzt sie wieder fit und motiviert im Clubhäuschen neben der Sportanlage, in Langnau.


 

Grau und nass ist es, nicht gerade das sonnige und warme Wetter, welches man mit den leicht bekleideten Hürdenläuferinnen in Verbindung bringt. Dennoch: Training muss sein und zwar bei jedem Wetter. Aber das steht für Noemi Zbären auch gar nicht zur Diskussion. Sie will trainieren und sie will nächsten Samstag zu Hause am Langnauer Hürden-
Meeting ihr sportliches Comeback geben. Während Noemi Zbären ihre Haare zusammenbindet, spricht die 23-jährige Hürdenläuferin über ihre Zielsetzung, den Druck und ihr Comeback. 

 

Seit Ihrer Verletzung vom letzten Jahr mussten Sie sich psychisch und physisch wieder aufbauen. Am Samstag ist es nun soweit und Sie geben Ihr sportliches Comeback. Wie fühlen Sie sich im Moment? 

Ich habe ganz verschiedene Gefühle.aber die Freude überwiegt. Nach einer so langen Zeit, in welcher ich so viel investiert habe, ist es ein sehr positives Gefühl wieder das machen zu können, was ich am liebsten mache. Anderseits bin ich auch nervös. Für einen Sportler ist ein Jahr eine relativ lange Zeit und es ist trotz all dem Training recht ungewiss wo ich wieder einsteigen werde.

 

Sie steigen just in Langnau am Hürden-Meeting wieder ein. Ist dieser Anlass bewusst gewählt?

Es passt gerade und ist toll, dass ich so meinen Leuten etwas zurückgeben kann; allen, die mich durch das schwierige letzte Jahr begleitet haben. Die Coaches hatten letztes Jahr einen sehr grossen Aufwand mit mir. Ich freue mich, ihnen mit meiner Teilnahme «Danke» sagen zu können. Anderseits ist es günstig, weil dieser Anlass Anfang Saison stattfindet. Für mich ist es natürlich schön, hier mit Heimvorteil starten zu können.

Sie trainieren auch hier auf dieser Bahn. Was wird denn der Unterschied sein am Wettkampf? 

Die Atmosphäre! Klar kann ich mir im Training gewisse Ziele setzen, um gute Zeiten zu erreichen, aber beim Wettkampf herrschen ganz andere Bedingungen. Man tritt an gegen ebenbürdige Konkurrenten, die einen mitreissen. Das spornt viel mehr an als im Training.

 

Letztes Jahr haben Sie diverse sportliche Höhepunkte wie die Olympischen Spiele in Rio oder die Weltmeisterschaften in Amsterdam verpasst. Haben Sie jetzt Nachholbedarf in Sachen Grossanlässe?

Es ist sicher ein Ziel, wieder bei den Weltbesten mitzumischen. Zuerst einmal möchte ich mich aber auf die WM-Limite konzentrieren. Vor zwei Jahren hätte ich über dieses Ziel gelacht, und mir gedacht, «wenn du nur knapp die Limite erreichst, brauchst du gar nicht zu gehen». Aber jetzt sind die Voraussetzungen anders. Ich muss mich langsam an die Weltspitze herantasten.

Sind Sie jetzt beim festlegen Ihrer Ziele bescheidener geworden?

Nein, keineswegs bescheidener, aber ich bin einfach vorsichtig. Wo ich stehe, kann ich erst sagen wenn das erste Rennen vorbei ist.  Jetzt muss ich zuerst einmal schauen, ob die Werte, die ich im Training erreiche, auch im Wettkampf möglich sind.

 

Vor Ihrer Verletzung eilten Sie von Erfolg zu Erfolg. Spüren Sie Druck, dort wieder anzuknüpfen?

Der grösste Druck, der auf mir lastet, stammt von mir selber. Das war schon immer so. Die Medien und mein Umfeld wissen, was geschehen ist und verstehen auch, dass ich nicht direkt dort wieder beginnen kann, wo ich aufgehört habe. Dieses Jahr wird ein Jahr des Herantastens sein. Natürlich versuche ich wieder auf ein so hohes Niveau wie möglich zu kommen.

 

Sie erwähnen das Verständnis Ihres Umfeldes und der Medien. Wie gehen Sie mit der wieder steigenden Nachfrage nach Ihrer Person um?

Ich war letzes Jahr sehr froh, liess man mich mehr oder weniger in Ruhe. So konnte ich mich wieder auf-
fangen und mein Reha- und
Trainingsprogramm durchziehen. Jetzt ist der Rummel seitens Medien ungefähr so gross wie vor zwei Jahren, nur sind die Fragen etwas anders.
Anstatt nur nach meinen Zielen werde ich auch gefragt, wie es mir geht. Da es nicht immer Neues zu berichten gibt, habe ich mittlerweile gute Übung im Beantworten der immer gleichen Fragen.

 

Mittlerweile ist der Zopf gebunden und Noemi Zbären widmet sich ihren Aufwärmübungen um anschliessend das Hürdentraining aufzunehmen. 


 

Langnauer Hürden- Meeting

Dieses Wochenende 13./14. Mai findet auf der Aussensportanlage Höheweg in Langnau das Hürden-Meeting statt. Noemi Zbären wird am Samstag ihr sportliches Comeback geben. Start ist um 13:00 Uhr.
Am Sonntag findet dann der «Schnällscht Ämmitaler» statt. Kinder der Jahrgänge 2002 bis 2010 und jüngere messen sich im Sprint.


 

11.05.2017 :: Olivia Portmann
Fussball, 3. Liga: Während -Sumiswald auf heimischem Terrain dem FC Herzogenbuchsee ein torloses Unentschieden...
Fussball, 2. Liga interregional: Dem FC Konolfingen ist der Start in die neue Saison geglückt. Das Team von Hans-Peter...
Schwingen: Vergangenen Sonntag fand auf der Lüderenalp der traditio-nelle Lüderen-Schwinget statt....
Korbball: Am vergangenen Sonntag starteten die Langnauerinnen mit einem nahezu perfekten Spiel gegen TV...
Orientierungslauf: Die ol norska führte am letzten Sonntag im Gur-nigelgebiet auf der Karte Schwefelberg den...
Eishockey: Zum Abschluss der Sommerferien durfte der Eishockey-Nachwuchs des EHC Burgdorf und der Brandis...
Eishockey: Am diesjährigen Moskito-Top-Turnier in Langnau wurde wieder eifrig um jeden Puck...
Unihockey: Im Cupspiel in Spiez gegen die Tornados Frutigen gewannen die Emmentaler das Spiel mit 6:4. Die...
Eishockey: Diverse Young Tigers standen in den letzten Wochen für die U-Nationalmannschaften im Einsatz....
Die Erfolgsserie von Thomas Lüthi in der Motorrad-Weltmeisterschaft hält weiter an. Beim...
Die Erfolgsserie von Thomas Lüthi in der Motorrad-Weltmeisterschaft hält weiter an. Beim...
Schwingen: Am Schwing- und Älplerfest Engstlenalp (Meiringen) klassiert sich Christian Gerber aus...
Schwingen: Bereits zum 5. Mal fand vergangene Woche das nationale Jungschwingerlager...
Frauenfussball: Die Niederlande holen sich den EM-Titel im Frauenfussball. Im Finalspiel am Sonntag in Enschede...
Schwingen: Der Bernisch-Kantonale Schwingerverband hat die Schwinger für das Unspunnen-Schwingen vom 27....
In Brünn (Tsch) feierte Titelanwärter Thomas Lüthi den ersten Saisonsieg in der...
Hornussen: Bereits vor der  letzten Meisterschaftsrunde ist klar – die HG Biglen-Arni steigt in...
Eishockey: Nach dem Eistrainingsstart in der Ilfishalle am Mittwoch, 2. August, absolvierten die SCL Tigers...
Eishockey: Am Freitag, 4. August wurden im Kursaal Bern die Swiss Ice Hockey Awards vergeben. Mark Arcobello...
Eishockey: Der SC Bern hat den bis Ende der bevorstehenden Saison 2017/18 laufenden Vertrag mit dem...
Grasski: Am letzten Juli- Wochenende fanden im italienischen Montecampione zwei Weltcuprennen statt und...
Leichtathletik: An der diesjährigen Ausgabe der Ursenbacher Trophy war am letzten Sonntag auch der TV...
Automobilrennen: Am Int. Bergrennen in Osnabrück (D) konnte Marcel Steiner aus Oberdiessbach (Bild) sein...
Schwingen: Philipp Reusser: Das 21. Eichenlaub bringt Philipp Reusser auch den ersten Kranzfestsieg. Am...
Laufsport: Am Wochenende fanden in Davos unter der Dachmarke «Swissalpine ® Davos» diverse...
Radsport: In Schüpfheim steht das Wochenende vom 26. und 27. August 2017 wieder ganz im Zeichen des...
Eishockey: Die SCL Tigers starteten gestern Mittwoch das Eistraining in der Ilfishalle und dies ohne...
Frauenfussball: Das Schweizer Frauen-A-Nationalteam hat an der EM in den Niederlanden die angestrebte...
Schwingen: Abfangen eines Wyberhakens und überdrehen am Boden, das waren die zwei Zutaten, die Michael...
Eishockey: Wenn die Hockeytasche grösser ist, als derjenige der sie zieht, dann findet in der Burgdorfer...
Eishockey: Der EHC Brandis darf im Cupspiel den SC Bern empfangen. Das Spiel wird nicht in der...
Springreiten: Das Springreiten begleitet Marc Röthlisberger schon sein ganzes Leben. Am Wochenende startet...
Schiessen: 62 Feldschützen traten an am 94. Feldmeisterschaftsschiessen im Verband der Zentralschweizer...
Sportlager:  Gross war das Interesse der Kinder und Jugendlichen am Dreitägigen Sportlager des TV...
Hornussen: In 400 Tagen beginnt in Walkringen das 38. Eidgenössische Hornusserfest. Ein solcher...
Fussball: Die Endrunde der «UEFA-Womens-Euro 2017» startet am Sonntag in Untrecht. Die...
Schwingen: Zum Schluss, was das Publikum sehen wollte: Christian Stucki gegen Killian Wenger....
Gigathlon: Bei äusserst wechselhaften Wetterbedingungen fand in Zürich der «Gigathlon...
Orientierungslauf: Am letzten Wochenende organisierte die OLC Kapreolo auf der Karte Stadlerberg den 61....
Turnen: Am «Satus Sportfest» in Köniz vom vergangenen Wochenende nahm auch ein Team des...
Vor der Sommerpause der Motorraad-Weltmeisterschaft kassierte Thomas Lüthi beim Deutschland-GP...
Beachvolley: Auf feinem Sand mit einem Ball über dem Netz wurde in Sumiswald um Punkte gekämpft. 
Militärwettkampf: Der Unteroffiziersverein (UOV) Langnau startete am vergangenen Wochenende an den...
Schneesport: An der 15. Generalversammlung des Schneesport-Stützpunktes Schüpfheim (SSS) wurde...
Eishockey: Das Hockey Country mit den Eishockeyvereinen «Nachwuchs Eishockey» EHC Burgdorf/EHC...
Kegeln: Für einmal durften nur die Kegler an die Bahnen ohne Wettkampflizenz. Am vergangenen Samstag...
Motorsport: Beim zweiten Schweizer Bergrennen der Saison fährt Marcel Steiner auf den zweiten Platz....
Orientierungslauf: Die «OLK Argus» führte am Sonntag in Erlinsbach (AG) die diesjährigen...
Leichtathletik: Nick Schöni vom TV Lützelflüh Athletics holt die Silbermedaille an den...
Leichtathletik: Sven Wäfler sprintet am Abendmeeting der offenen Berner Meisterschaften in Thun die 200 m so...
Leichtathletik: Vergangenes Wochenende stand die Langnauer Hürdensprinterin im finnischen Vaasa an den...
Schiessen: Bundesrat Guy Parmelin hat das Berner Kantonalschützenfest 2017 in Reconvillier...
Hornussen: Die Nachwuchshornusser aus Schüpbach wurden letzten Samstag Emmental-Meister. 
Eishockey: An der ordentlichen Versammlung, letzte Woche in Konolfingen, besprachen die NL-Klubs im Vorfeld...
Unihockey: Toni Läntinen, ein erfahrener Stürmer, wechselt vom finnischen Erstligisten TPS Salibandy...
Unihockey: Insgesamt 128 Spielerinnen und Spieler zeigten sportliche Leistungen auf und neben dem...
Unihockey: In den Sommermonaten wird fleissig an der Fitness gearbeitet. Der Unihockeyball spielt in den...
Triathlon: Beim 29. Spiezathlon liessen die guten Wetterbedingungen, nicht zu heiss und nicht zu kalt, sogar...
Grassski: Im österreichischen Schwarzenbach wurden vergangenes Wochenende drei FIS-Rennen ausgetragen....
Reiten: Der alljährliche Patrouillenritt am Schallenberg gehört schon wieder der Vergangenheit...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr