Anmelden
Noemi Zbären will sich langsam wieder an die Weltspitze herantasten
Noemi Zbären will sich langsam  wieder an die Weltspitze herantasten Leichtathletik:

Kreuzbandriss lautete die Hiobsbotschaft für Noemi Zbären vor einem Jahr. Jetzt sitzt sie wieder fit und motiviert im Clubhäuschen neben der Sportanlage, in Langnau.


 

Grau und nass ist es, nicht gerade das sonnige und warme Wetter, welches man mit den leicht bekleideten Hürdenläuferinnen in Verbindung bringt. Dennoch: Training muss sein und zwar bei jedem Wetter. Aber das steht für Noemi Zbären auch gar nicht zur Diskussion. Sie will trainieren und sie will nächsten Samstag zu Hause am Langnauer Hürden-
Meeting ihr sportliches Comeback geben. Während Noemi Zbären ihre Haare zusammenbindet, spricht die 23-jährige Hürdenläuferin über ihre Zielsetzung, den Druck und ihr Comeback. 

 

Seit Ihrer Verletzung vom letzten Jahr mussten Sie sich psychisch und physisch wieder aufbauen. Am Samstag ist es nun soweit und Sie geben Ihr sportliches Comeback. Wie fühlen Sie sich im Moment? 

Ich habe ganz verschiedene Gefühle.aber die Freude überwiegt. Nach einer so langen Zeit, in welcher ich so viel investiert habe, ist es ein sehr positives Gefühl wieder das machen zu können, was ich am liebsten mache. Anderseits bin ich auch nervös. Für einen Sportler ist ein Jahr eine relativ lange Zeit und es ist trotz all dem Training recht ungewiss wo ich wieder einsteigen werde.

 

Sie steigen just in Langnau am Hürden-Meeting wieder ein. Ist dieser Anlass bewusst gewählt?

Es passt gerade und ist toll, dass ich so meinen Leuten etwas zurückgeben kann; allen, die mich durch das schwierige letzte Jahr begleitet haben. Die Coaches hatten letztes Jahr einen sehr grossen Aufwand mit mir. Ich freue mich, ihnen mit meiner Teilnahme «Danke» sagen zu können. Anderseits ist es günstig, weil dieser Anlass Anfang Saison stattfindet. Für mich ist es natürlich schön, hier mit Heimvorteil starten zu können.

Sie trainieren auch hier auf dieser Bahn. Was wird denn der Unterschied sein am Wettkampf? 

Die Atmosphäre! Klar kann ich mir im Training gewisse Ziele setzen, um gute Zeiten zu erreichen, aber beim Wettkampf herrschen ganz andere Bedingungen. Man tritt an gegen ebenbürdige Konkurrenten, die einen mitreissen. Das spornt viel mehr an als im Training.

 

Letztes Jahr haben Sie diverse sportliche Höhepunkte wie die Olympischen Spiele in Rio oder die Weltmeisterschaften in Amsterdam verpasst. Haben Sie jetzt Nachholbedarf in Sachen Grossanlässe?

Es ist sicher ein Ziel, wieder bei den Weltbesten mitzumischen. Zuerst einmal möchte ich mich aber auf die WM-Limite konzentrieren. Vor zwei Jahren hätte ich über dieses Ziel gelacht, und mir gedacht, «wenn du nur knapp die Limite erreichst, brauchst du gar nicht zu gehen». Aber jetzt sind die Voraussetzungen anders. Ich muss mich langsam an die Weltspitze herantasten.

Sind Sie jetzt beim festlegen Ihrer Ziele bescheidener geworden?

Nein, keineswegs bescheidener, aber ich bin einfach vorsichtig. Wo ich stehe, kann ich erst sagen wenn das erste Rennen vorbei ist.  Jetzt muss ich zuerst einmal schauen, ob die Werte, die ich im Training erreiche, auch im Wettkampf möglich sind.

 

Vor Ihrer Verletzung eilten Sie von Erfolg zu Erfolg. Spüren Sie Druck, dort wieder anzuknüpfen?

Der grösste Druck, der auf mir lastet, stammt von mir selber. Das war schon immer so. Die Medien und mein Umfeld wissen, was geschehen ist und verstehen auch, dass ich nicht direkt dort wieder beginnen kann, wo ich aufgehört habe. Dieses Jahr wird ein Jahr des Herantastens sein. Natürlich versuche ich wieder auf ein so hohes Niveau wie möglich zu kommen.

 

Sie erwähnen das Verständnis Ihres Umfeldes und der Medien. Wie gehen Sie mit der wieder steigenden Nachfrage nach Ihrer Person um?

Ich war letzes Jahr sehr froh, liess man mich mehr oder weniger in Ruhe. So konnte ich mich wieder auf-
fangen und mein Reha- und
Trainingsprogramm durchziehen. Jetzt ist der Rummel seitens Medien ungefähr so gross wie vor zwei Jahren, nur sind die Fragen etwas anders.
Anstatt nur nach meinen Zielen werde ich auch gefragt, wie es mir geht. Da es nicht immer Neues zu berichten gibt, habe ich mittlerweile gute Übung im Beantworten der immer gleichen Fragen.

 

Mittlerweile ist der Zopf gebunden und Noemi Zbären widmet sich ihren Aufwärmübungen um anschliessend das Hürdentraining aufzunehmen. 


 

Langnauer Hürden- Meeting

Dieses Wochenende 13./14. Mai findet auf der Aussensportanlage Höheweg in Langnau das Hürden-Meeting statt. Noemi Zbären wird am Samstag ihr sportliches Comeback geben. Start ist um 13:00 Uhr.
Am Sonntag findet dann der «Schnällscht Ämmitaler» statt. Kinder der Jahrgänge 2002 bis 2010 und jüngere messen sich im Sprint.


 

11.05.2017 :: Olivia Portmann
Olympische Spiele 2018: In gut zwei Monaten, am 9. Februar, beginnen in PyeongChang (Südkorea) die 23. Olympischen...
Ski Alpin: Für die Skifahrerinnen des Weltcup-Zirkus in St. Moritz wurde das vergangene Wochenende zu...
Schüpfheim: Über 55’000 Kinder haben bisher die «Fitness for Kids»-Programme besucht....
Eishockey: Ursprünglich wollten die Fanverantwortlichen der SCL Tigers ihre Kampagne für...
Curling: An der zweiten Runde der B-Liga-Schweizermeisterschaften in Arlesheim vom vergangenen Wochenende...
Schwingen: Erstmals ehrt der Emmentalische Schwingverband eine Frau. Sandra Joder wird für ihre Arbeit...
Volleyball, 2. Liga: Mit einer halbstündigen Verspätung, wegen eines vorher länger dauernden Matches,...
Unihockey, 1. Liga: Die Ballsporthalle Oberemmental war am Wochenende ein Garant für Tore. Beide...
Unihockey-WM, Frauen: Die WM der Unihockey-Nationalmannschaft der Damen ist schon wieder Geschichte. Die Nati gewinnt...
Eishockey, Elite A Junioren: Vergangene Woche spielten die Young Tigers gegen Ambri. Die Tiger zeigten den Tessinern ihre...
Eishockey, 2. Liga: So klar wie das Resultat aussieht, lässt sich die Partie Oberlangenegg – Brandis II, vom...
Eishockey, MySports League: Die Churer Steinböcke verlangten den Emmentaler Jungs alles ab, dennoch gabs zwei Punkte...
SCL-Tigers: Dank den Siegen gegen Ambri (9:4) und Kloten (4:1) erlebten die SCL Tigers zuletzt ein nahezu...
SCL Tigers: Am Freitag trifft Benjamin Neukom mit Langnau auf seinen Ex-Klub Freiburg. Der Stürmer ist ein...
SCL-Tigers: Das Schweizer U18-Nationalteam mit den drei SCL-Young Tigers-Spielern Akira Schmid (Torhüter),...
SCL-Tigers: So viele Schüsse wie noch kein anderer NLA-Torhüter in dieser Saison musste Ivars...
Die «Swiss-Rock’n’Roll-Confederation» führte im Forum Sumiswald den...
Bob: Die Sensation ist perfekt: Clemens Bracher aus Wasen fährt in Winterberg im Zweierbob zu...
Cool and Clean Games: Zum zweiten Mal fand vergangenes Wochenende in Thun die «cool and clean Games» statt....
Hornussen: Anlässlich der Hauptversammlung der HG Schmidigen wurde auf eine herausragende Saison...
Volleyball: Die Zweitligamannschaft aus Langnau war am Wochenende zu Gast in Thun. Die Spielerinnen von Thun...
Schiessen: Der Abschlussabend des RC Sumiswald fand im Rahmen eines Nachtessens statt. Nebst dem...
UOV-Distanzmarsch: Am Samstag marschierten über 500 Teilnehmer im Rahmen des 61. Berner Distanzmarschs von...
Ski Alpin: Aus Schweizer Sicht lässt sich eine positive Bilanz zu den Überseerennen ziehen. Vorallem...
Curling: Der Stedtli-Cup ist ein Curlingturnier, das abwechselnd vom CC Emmental, Burgdorf, Langenthal und...
Turnen: Carole Schnider aus Schüpfheim ist begeisterte Geräteturnerin. Ihr Hobby übt sie mit...
Snowboardcross: Vergangene Woche startete die Wettkampfsaison der Schangnauer Snowboardcross-Fahrerin Sina...
Leichtathletik: Am Sonntag fand in Bern die lokale Ausscheidung des UBS Kids Cup Team statt. Der TV...
Unihockey-WM, Frauen: Souverän haben die Schweizer Nationalspielerinnen die Qualifikation in den Viertelfinal...
Unihockey-WM, Frauen: Souverän haben die Schweizer Nationalspielerinnen die Qualifikation in den Viertelfinal...
Unihockey, NLB, Herren: Am Sonntag empfing der UHC Grünenmatt Ticino Unihockey. Die italienisch sprechenden Schweizern...
Unihockey 1. Liga, Herren: Endlich gelang es dem UHT Schüpbach über 60 Minuten hinweg ein konstantes Spiel...
Unihockey NLA, Herren: Laut waren die Wiler-Ersigen-Fans auf jeden Fall, von fehlender Unterstützung kann keine Rede...
Eishockey, Young Tigers: Im Heimspiel am 1. Dezember gegen Fribourg Gottéron gingen die Young Tigers in einem...
Eishockey, SWHL-B: Die Brandis Ladies durften in der Partie gegen Lausanne eine neue Mitspielerin vorstellen: die...
Eishockey, 2. Liga: Im ersten Drittel bekamen die Zuschauer das zu sehen, was man allgemein als «vorsichtiges...
Eishockey, MySports League: Von der vergangenen Woche nimmt der EHC Brandis drei wichtige Punkte mit und einen riesen Frust,...
SCL Tigers: Resultatmässig verlief das letzte Wochenende für die SCL Tigers durchzogen. Dem...
SCL Tigers: Gleich im ersten Spiel für Langnau schoss Andreas Thuresson ein Tor. Im Interview spricht der...
SCL Tigers: Mit den drei Punkten für den 4:1-Heimsieg gegen Lau-sanne hat Heinz Ehlers in seinem 73. Spiel...
SCL Tigers: Chris DiDomenico erlebte den kuriosesten Klubwechsel seiner Karriere, ein Transfer wie er nur im...
Schiessen: 170 Schützen beteiligten sich anfangs November am Winterschiessen in Escholzmatt. Die...
Volleyball: Am Montagabend hatten die Langnauer Volleyballerinnen in Köniz anzutreten. Ihr Ziel war es das...
Ski Alpin: Vergangenes Wochenende starteten die Ski-Alpin-Männer im kanadischen Lake Louise. Der...
Curling: Letzte Woche hat das Damenturnier des Curling Klubs Emmental in der Curlinghalle Zollbrück...
Schwimmen: Am Samstag fand im Hallenbad Langnau die Klubmeisterschaft des Schwimmklub Langnau statt. 28...
Unihockey, 1. Liga: Die Emmentaler liessen sich im ersten Drittel regelrecht überfahren. Ein kurioses...
Hundesport: Die Agility-Schweizermeisterschaften der Belgischen Schäferhunde fanden am 18. November im...
Geräteturnen: Am vergangenen Wochenende nahmen auch die hiesigen Turnvereine die Möglichkeit wahr, den...
Unihockey, Juniorinnen, U21A: Zum Start der Rückrunde fuhr die U21A ins Appenzellerland zum Spiel gegen den UHC...
Geräteturnen: Am vergangenen Wochenende nahmen auch die hiesigen Turnvereine die Möglichkeit wahr, den...
Unihockey, NLB: Zwei Mannschaften, drei Spiele, drei Niederlagen. Sowohl bei den Herren der Nationalliga B, wie...
Motorsport: Den Titel in der Moto2-Klasse musste Tom Lüthi frühzeitig abschreiben. Dank der insgesamt...
2. Liga: Offenbar tat den Freimettigern diese Verspätung nicht gut, starteten die Oberlangenegger doch...
Junioren, Elite A: Am Freitag standen die Young Tigers in der PostFinance Arena dem SC Bern Future zum Derby...
SWHL-B: Gleichzeitig mit dem Schnee reisten die Eishockey-Damen des EHC Bassersdorf am vergangenen Sonntag...
1. Liga, Herren: Brandis konnte nicht an die tollen Leistungen der vorherigen Spiele anknüpfen und verliert in...
SCL Tigers: Langnau verwandelte den 0:3-Rückstand noch in einen 5:3-Sieg. Während der Grossteil...
SCL Tigers: 2013 schoss Alexei Dostoinow Langnau in die NLB, heute spielt er selber für die Tigers. Der...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr