Anmelden
Röstiplatte war 1815 noch unbekannt
Röstiplatte war 1815 noch unbekannt Schangnau: Vor 200 Jahren
traten die ersten Gäste durch die Türe des Gasthofs Löwen. Mit einem historischen Essen und einem Vortrag von Hans Minder wurde das Jubiläum gefeiert.
Der «Löwen» war nicht immer ein Gasthof. Das fand der Regionalhistoriker Hans Minder heraus, als er sich in den Archiven über das stattliche Holzhaus auf dem Schangnauer Dorfplatz informierte. Mit seinem Vortrag, der so spannend wie pointiert war, nahm er die Zuhörer mit auf eine Zeitreise in das frühe 19. Jahrhundert. Es muss eine wechselvolle Zeit gewesen sein, denn die Liegenschaft war damals noch ein Heimwesen, das 1812 von der Gemeinde Schangnau ersteigert wurde. Diese erwarb darauf eine Wirtekonzession und setzte einen Pächter ein. So vergingen gut vier Jahrzehnte, bis der Gasthof 1859 an die Familie Siegenthaler verkauft wurde. Diese leitete die Geschicke des Betriebes während mehreren Generationen, bis sie von der heutigen Wirtefamilie, Elsbeth und Andreas Stettler, abgelöst wurde. Im Kaufvertrag von 1859 findet sich der wichtige Hinweis, dass die erste Wirtekonzession aus dem Jahr 1815 stammt.

Inspiriert von altem Kochbuch
Mit einem feinen Abendessen und dem Vortrag von Hans Minder feierte die Familie Stettler am vergangenen Samstag das Jubiläum. 200 Kerzen erleuchteten den stilvoll geschmückten Gasthof, als die Besucher eintrafen. Sie wurden in den kommenden Stunden mit einem historischen Menu verwöhnt, das an die Entstehungszeit erinnerte und ab November auf der Menukarte angeboten wird. Das Wirtepaar liess es sich nicht nehmen,  das Essen in Kostümen aus dem 19. Jahrhundert zu servieren. Inspirieren liess sich Elsbeth Stettler vom Berner Kochbuch aus dem Jahr 1835, das auch im Vortrag von Hans Minder eine wichtige Rolle spielte. Während dem Essen wurden die Gäste zudem von einer Tanzkapelle unterhalten.

Tanzmusik war verboten
Nach dem Hauptgang, zu dem neben Speck und Hamme auch blaue Kartoffeln gehörten, begann Hans Minder seine Ausführungen mit einer Warnung: «Hättet ihr das vor 200 Jahren gemacht, dann wärt ihr zwei Wochen später vor dem Chorgericht gestanden!» Er meinte damit die Tanzmusik, die damals als gotteslästerlich galt und verboten war. Musik wurde nur in der Form geistlicher Gesänge geduldet. Und auch das nur in der Kirche!

Kartoffel war suspekt
Da auch Kartoffeln serviert wurden, ging der Lokalhistoriker genauer auf das Knollengewächs ein. Im frühen 19. Jahrhundert traute man der Kartoffel aus zwei Gründen nicht über den Weg. «Wäre sie wirklich nützlich, dann würde sie seit jeher hier wachsen», war die verbreitete Meinung. Und die Tatsache, dass die Knollen nicht dem Himmel entgegen, sondern in das Erdreich hinab wachsen, machte sie verdächtig. Die im Emmental beliebte Rösti kannte man noch nicht, die Knollen wurden einfach mit Schmalz zu einer Art Kartoffelstock verstampft. Sogar über die vertraute Röstiraffel wusste Hans Minder etwas zu berichten; sie gibt es erst seit 1909. Unsere Urgrosseltern haben die Röstikartoffeln noch mit einem Messer «gschiblet». Apropos Messer: Dieses kam 1815 kaum auf den Esstisch. Gespeist wurde mit einem schlichten Holzlöffel, den man nach Gebrauch abrieb und in einem Gestell an der Wand aufbewahrte.

Frosch in Teig gebacken
Das Berner Kochbuch von 1835 ist eine Fundgrube für Rezepte aus alter Zeit; leider sind nur noch wenige Exemplare erhalten und dementsprechend teuer. Auf der Suche nach einem Exemplar stiess Hans Minder auf die Edition Slatkine in Genf, die einen Nachdruck der historischen Kochfibel anbietet. Zu finden sind darin Rezepte, aber auch Kuriositäten, wie Hans Minder weiter zu berichten wusste. So tischte man etwa in Teig gebackene Frösche auf. «Delikatessen» dieser Art dürften aber eine Ausnahme gewesen sein. Alles andere als alltäglich war indes auch Fleisch. Und ein Stück Speck von damals gäbe heute zu Kritik Anlass, denn es war deutlich fetthaltiger. Vom Fleisch, das im «Löwen» mit Sauerkraut und Bohnen serviert wurde, liess sich dies nicht sagen, es war aromatisch, bekömmlich und erntete viel Lob.
29.10.2015 :: Benjamin Stocker-Zaugg
 
Oberdiessbach: Im südlichen Teil des Vogt-Areals sollen Wohnungen entstehen. Später vielleicht auch im...
Bigenthal: Die Reinhard Recycling AG leidet unter Platznot. Nun will sie auf ihrem Areal eine grosse Halle,...
Langnau: Traktore, hölzerne Wohnwagen und drei Klein-Bühnen – Langnau feierte ein buntes...
Kanton Bern: Für die Kinder vom Kindergarten bis zum 7. Schuljahr gilt erstmals der Lehrplan 21....
Langnau: Das Spital Emmental verstärkt das ärztliche Kader in Langnau: «Eva Maria Genewein...
Röthenbach: An der Gemeindeversammlung vom 23. November werden Ersatzwahlen für drei Mitglieder der...
Röthenbach: Die Raiffeisenbank Oberemmental hat im Dezember 2017 die Bankfiliale inklusive Bankomat im Dorf...
Emmental: Gut 600 Personen folgten der Einladung von Suissetec Kanton Bern, um in der Ilfishalle in Langnau...
Sumiswald: Nach 38 Jahren hat Jakob Widmer, Landwirt der Arch, beschlossen, auf silofreie Milchproduktion zu...
Signau: An der ausserordentlichen Hauptversammlung nominierte die SVP Signau die Kandidatinnen und...
Röthenbach: Für die Arbeiten im Pumpschacht Fraumatt soll ein Gas-Warn-Messgerät beschafft werden....
Eggiwil: Nachdem die Kirchgemeindeversammlung im Juni 2017 der Pfarrstellen-Neuorganisation zugestimmt...
Affoltern: In den Gemeinden Affoltern und Heimiswil sind die Wasserspiegel in den Reservoirs gesunken. Ein...
Sumiswald: Seit Anfang August steht im Dorfzentrum ein neuer Blickfang in Form einer Bahnhofsuhr. Anlass dazu...
Region Konolfingen: Im Takt der Musik gehen, die Richtung wechseln, dazu mit dem Stab im Einklang der Musik wirbeln....
Grosshöchstetten: Während einer Versuchsphase wird der Platz beim Schulhaus Rosig ab 19 Uhr für jede...
Hasle-Rüegsau: 16 junge Freiberger Fohlen präsentierten sich am 8. August mit ihren Müttern auf dem...
Herbligen: Thailändische Küche im Kiesental: Zwei Frauen gründeten auf einem Bauernhof eine...
Oberdiessbach: Mitglieder der Brass Band Oberdiessbach spielten vor der Kulisse des Schlosses einen Krimi....
Schüpfheim: Die neue Rektorin der Kantonsschule Schüpfheim, Inger Muggli-Stokholm, wird Vorstandsmitglied...
Biglen: Zum Ende des Ersten Weltkrieges wurde die Bigler Friedenslinde gepflanzt. Letzten Sonntag feierte...
Schüpfheim: Nach rund zweijähriger Planung konnte letzten Montag der offizielle Spatenstich zum...
Signau: Am Wochenende fand in Signau auf dem Hof von Christian Baumgartner das Klangfest Emmental statt....
Kulturtipp: Blühende Geschichten und vertonte Komik; Notenjongleur Gerhard Tschan gibt an diesem Abend den...
Nachrichten: Nach wie vor ist die aktuelle Waldbrandgefahr im Kanton Luzern wie in den übrigen...
Nachrichten: Am frühen Samstagmorgen, 11. August, hat sich im Raum Burgdorf ein Auto einer polizeilichen...
Nachrichten: Im Rahmen der gesamtschweizerischen Kampagne «Rad steht, Kind geht» werden auch dieses...
Natur: Mit dem Projekt «Igel gesucht» soll erforscht werden, wie es um deren Population in der...
Langnau: Ausverkaufte Konzertabende und ein vielfältiges Programm begeisterten das Publikum. Die 28....
Signau: Die Projektgruppe Campus Signau 2024 soll bis Ende Jahr den Masterplan mit einer...
Trub: Für zwei Konzerte kehrte Bluesmusiker Philipp Fankhauser zurück an seinen Heimatort Trub....
Signau: Der Gemeinderat hat beschlossen, auch für die kommende Saison der Bevölkerung wieder zwei...
Signau: Der Gemeinderat Signau hat einen tiefen vierstelligen Beitrag an die Stiftung Schloss Burgdorf...
Langnau: Im Restaurant Hallen- und Freibad kommt es zu einem Wechsel. Nachdem das Ehepaar Grossen...
Arni: Der gemütliche «Hammegg-Tag» am Sonntag fand im Wagenschopf der Familie...
Lützelflüh: Mit energietechnischen Massnahmen, Raumerweiterungen für die Bauverwaltung sowie der Sanierung...
Walkringen/Bigenthal: Der Gemeinderat Walkringen hat beschlossen, anlässlich des Brandes vom 27. Juli im Bigenthal...
Konolfingen: Am vergangenen Freitag lud die EVP Konolfingen zum traditionellen Brätli- und Spielnachmittag...
Signau: Vom 4. bis 6. Oktober 2019 findet beim Schulhaus/Feuerwehrmagazin Schüpbach die...
Escholzmatt: Der Boden im Gemüsegarten leidet unter der Umweltbelastung. Bäuerin Anita Jenni-Wicki...
Affoltern: Die Trachtengruppe Affoltern führte das traditionelle Burezmorge im Werkhof durch. Viele...
Schüpfheim: Mit der Beendigung des Arbeitsverhältnisses als Schulleiter per Ende Juli tritt Kurt...
Oberthal: Wer seine Cervelat bei der Brätlistelle «Bauplatz» grillieren möchte, muss...
Oberdiessbach: Auf der Haube wurden letzten Freitag und Samstag die Filme «Honig im Kopf» und...
Wasen: Seit 22 Jahren hält Nebenerwerbs-Landwirt Peter Schenk in Portershaus im Hornbachgraben ein...
Kulturtipp: Vor rund 20 Jahren gründeten der Langnauer Dominik Rentsch (rechts) und der Seeländer...
Nachrichten: Aufgrund anhaltender Trockenheit steigt die Waldbrandgefahr weiter an. Wie andere Innerschweizer...
Nachrichten: Letzten Samstag kam es zwischen Herbligen und Oppligen zu einem Unfall. Ein Rollerfahrer, der von...
Nachrichten: Immer mehr Bauern versichern Ackerkulturen und Grasland gegen Trockenheit. «In den letzten...
Oberburg: Viele Leute kennen das Dorf nur vom Durchfahren – dabei hat die Gemeinde Oberburg, die seit...
Sörenberg: Im Verwaltungsrat der Bergbahnen Sörenberg kommt es zu einem Wechsel. Nach dem Abgang von...
Eggiwil: Zwischen dem Friedhof und Freudisey baut der Kanton einen Gehweg. Die Leimenbrücke wird...
Langnau: An den Jazz Nights wurden ausgewählte Bilder von Urs Grunder ausgestellt. Seine fotografischen...
Bowil: Ida Gfeller nimmt einmal in der Woche den Betreuungsdienst des Schweizerischen Roten Kreuzes in...
Hasle-Rüegsau: Die Blaser Swisslube AG plant den Neubau von acht grossen Tanks. Damit werden Voraussetzungen...
Oberburg: Der Gemeindeverwalter von Oberburg, Martin Zurflüh, hat seine Ausbildung zum bernischen...
Hasle-Rüegsau: Der Cevi – christlicher Verein junger Menschen – feierte den 90. Geburtstag gleich...
Möschberg: Roland Ducommun hat seine Latrinen-Geschichten, die er als Kolumnen für die...
Escholzmatt: 2200 Luzerner Pfadfinder landeten mit ihrer Rakete in Escholzmatt, wo sie ihr eigenes...
Zollbrück: Am Samstag eröffnet die CBD Emmental GmbH an der Dorfstrasse 19 ihr...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr