Anmelden
Japaner auf bäumiger Exkursion
Japaner auf bäumiger Exkursion

Forstfachleute aus Japan waren im Kanton Bern zu Gast. Im Emmental erfuhren sie, wie ein Plenterwald entsteht und was man aus Holz machen kann. Auch entdeckten die Gäste Parallelen zu ihrer Heimat. 



«Bei uns sind die Wälder auch steil», sagt Yuichiro Soma. – So wie im Emmental? – «Steiler», meint der Verwaltungsangestellte der japanischen Präfektur Nara, mit welcher der Kanton Bern 2015 ein Freundschaftsabkommen unterzeichnet hat und seither einen regen Austausch pflegt. Er zückt sein Smartphone und präsentiert Bilder, welche beweisen, dass die Wälder in Nara wirklich alles andere als eben sind. Während er weitere Impressionen zeigt, weist er auf einen grossen Unterschied zu den Wäldern des Emmentals hin. «Alles Monokulturen. Nur eine Art und alle Bäume sind gleich alt.» 

Ein grosser Kontrast dazu bot der Bachwald, den die Forstfachleute aus Japan sowie angehende Forstingenieure FH der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaft aus Zollikofen zuvor besichtigt haben. Waldbesitzer Fritz Habegger persönlich erklärte den Gästen die Vorzüge eines Plenterwaldes, bei dem verschiedene Baumarten jeglicher Altersstufen nebeneinander wachsen. Walter Marti, welcher die Führung leitete, übersetzte die Ausführungen des Waldbesitzers ins Englische. Der pensionierte leitende Oberförster des Emmentals zog selber ein Fazit: «Mit dieser Art der Forstwirtschaft kann man immer ernten und muss wenig in neue Bäume investieren.» 

Ein Riese von einem Baum

Besonders beeindruckt zeigten sich japanische wie hiesige Forstfachleute ob einer Weisstanne mit einem Durchmesser (auf Brusthöhe) von zirka 1,30 Meter! Wie viele Kubikmeter Holz wird dieser Baum liefern? Man einigte sich nach längeren schweizerischen und japanischen Berechnungen auf 18 bis 20 Kubikmeter. Für das Holz dürfte der Waldbesitzer rund 1500 Franken oder umgerechnet gut 170’000 japanische Yen erhalten. Eine Menge Geld – auf den ersten Blick. Walter Marti zeigte den Gästen auf, wie viel in den Emmentaler Wäldern das Fällen, Asten und Rücken der Bäume kostet und wie viel am Ende der Waldbesitzer verdient. Fritz Habegger: «Der niedrige Preis ist neben dem starken Wilddruck das grösste Problem.» 

«Der Preis ist auch bei uns das grösste Problem», betont Yuichiro Soma. Weil importiertes Holz viel günstiger sei, werde kaum mehr Holz geschlagen, obwohl die Präfektur Nara über sehr ausgedehnte Wälder verfüge. Auch mangle es immer mehr an Forstfachleuten sowie Unternehmen für die Holzernte. Das System des Plenterwaldes imponiert Yuichiro Soma: «Bei einem Kahlschlag, wie er bei uns gemacht wird, kostet die Pflanzung neuer Bäume viel Geld.» 

Holz mit Hightech kombiniert

Während in Japan viel Holz importiert wird, findet man bei «Truber Holz» ein Musterbeispiel an lokaler Wertschöpfung. «Das Holz, das hier verarbeitet wird, stammt alles aus der Gemeinde Trub und verlässt das Tal erst als fertige Holzelementwand», betont Jürg Hirschi. Die Gäste staunen, dass die kreuzweise verlegten Bretter lediglich von Holzdübeln zusammengehalten werden; auf Nägel und Chemie wird gänzlich verzichtet. Als ein Mitarbeiter die computergesteuerte Fräsmaschine startet und diese aus einem Balken ein Schälchen fräst, zücken die Japaner ihre Smartphones und Tablets und halten dies filmisch fest. 

Zur Hightech-Maschine passt gut die letzte Präsentation des Nachmittags: die Geräte von Lehman Trub, «LT». Das Unternehmen hatte ihre Videopräsentation eigens für den Anlass mit japanischen Texten versehen. Vielleicht wird schon bald mit Seilrollen aus Trub in den Wäldern von Nara gearbeitet? Yuichiro Soma zumindest will das, was er im Emmental gesehen hat, umsetzen. «Erste Versuche für einen stufigen Wald sind schon geplant. Es braucht aber viel Zeit. Wir gehen Schritt für Schritt.» 



14.09.2017 :: Bruno Zürcher
 
Signau: Die Theatergruppe spielt den «Schpuntz» in Mundart. Die erste Inszenierung von...
Linden: Statt zum Verwaltungskreis Bern-Mittelland soll die -Gemeinde Linden künftig zum Kreis Thun...
Ramsei: Die Kühni AG kann das neue Kompetenzzentrum bauen. Das Vorhaben verzögerte sich, weil die...
Lauperswil: Der Gemeinderat Lauperswil unterbreitet der Gemeindeversammlung vom 7. Dezember das Budget 2018 mit...
Lauperswil: Die Gemeinde Lauperswil stellt der Bevölkerung ab 1. Dezember wiederum zwei Tageskarten...
Emmental: Die Obsternte fällt dieses Jahr so schlecht aus wie seit Jahren nicht. Produzenten im Emmental...
Langnau: «Langnau Tourismus» lanciert einen Jahreskalender mit Bildern von Langnauer...
Kanton Luzern: Die Kommission Raumplanung, Umwelt und Energie des Kantonsrates stimmt der Revision des...
Kanton Bern: Der Bernische Verband landwirtschaftlicher -Angestellter feiert sein 75-jähriges Bestehen....
Rüderswil: «Die FDP Rüderswil-Zollbrück hat den örtlichen Parteileitungen der SVP und der...
Hasle: In Hasle fand am 14. und 15. Oktober zum dritten Mal das «Offizielle Anbaggern 3.0»...
Signau: Das alte Gemeindearchiv wurde für die Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Gefeiert...
Sumiswald: Der Gemeinderat hat das Budget für das Jahr 2018 zuhanden der Stimmberechtigten verabschiedet....
Sumiswald: Entlang der Lüderenstrasse – im Bereich Grabeschattberg und Täuferlochgräbli...
Sumiswald: Der Abteilungsleiter Bildung und Gesamtschulleiter der Schulen Sumiswald-Wasen, Urs Buchser,...
Signau: Mehrere Jodlergruppen, darunter der Jodlerklub Edelweiss, Zofingen, und Kleinformationen traten am...
Eggiwil: In seinem neu erschienenen Büchlein berichtet Hans Schafroth über Brücken- und...
Hasle: Christian Locher aus Hasle  wurde zum Hauptmann befördert. Dies teilt die bernische...
Konolfingen: An der Burgdorfstrasse in Konolfingen wird bis zum 27. April 2018 eine Lärmschutzwand gebaut....
Langnau: Die Offene Kinder- und Jugendarbeit OK-JA und die Emme Lodge feierten ihren 40. Geburtstag mit...
Langnau: Am 21. Oktober heisst es für Jugendliche ab der 7. Klasse bis zum 18. Geburtstag wieder...
Dürrenroth: Die drei Gemeinden Affoltern, Dürrenroth und Walterswil betreiben in Dürrenroth eine...
Rüderswil: Am Samstag, 21. Oktober, steht das Gemeindehaus von 10 bis 16 Uhr zur Besichtigung...
Walkringen: Greti und Peter Streit konnten am Sonntag mit einer Jubiläumsfahrt 40 Jahre Reisedienst...
Hasle: Der Gemeinderat von Hasle sprach zwei Kredite – einen von 100’000 Franken zur Sanierung...
Biglen: Kulturinteressierte können in der Kulturfabrik Bigla ein abwechslungsreiches Programm...
Grosshöchstetten: Schafft die SP den Einzug in den Gemeinderat wieder und wer besetzt den frei werdenden Sitz der...
Wasen: Die Walliser Schwarzhalsziege «Soleil» war bereits zum 15. Mal an der Ziegenschau in...
Bowil: In der dekorierten Turnhalle fand das Konzert des Jodlerklubs Bowil statt. Die aus Wollerau...
Kanton Luzern: 14 Jäger, eine Treiberin und sechs Treiber mit fünf Jagdhunden stellten sich vor der...
Escholzmatt: Der Jodlerklub Escholzmatt konzertierte in der vergangenen Woche zusammen mit Gastformationen aus...
Schüpfheim: Am Welternährungstag 1987 gründete die Genossenschaft «Hand-in-Hand» im...
Kanton Luzern: Die vorberatende Kommission des Kantonsrates spricht sich für die Totalrevision des...
Kanton Luzern: Am vergangenen Freitag führte die Luzerner Polizei in Zusammenarbeit mit dem...
Oberthal: Das Trio «Miesch am Rügge» gastierte auf Einladung des Ortsvereins im Dachstock...
«Kein Zufall: 75 Prozent der unter 50-jährigen Herzinfarktpatienten rauchen»...
Vergangenen Donnerstag hat sich in Langnau ein Verkehrsunfall ereignet. «Gemäss...
Neue Nachweise von jungen Fischottern bei Bern und die erste Beobachtung eines Einzeltieres im...
Rüderswil: Seit 2016 läuft die Versuchsphase des Bürgerbusses, welcher das Dorf mit...
Emmental: Manche Feuerwehren haben Mühe, Abgänge zu ersetzen und tagsüber genügend Leute...
Kanton Luzern: Menschen mit einer Mobilitätsbeeinträchtigung werden auch in Zukunft mit Fahrgutscheinen...
Langnau: Nächste Woche finden die Berufsweltmeisterschaften in Abu Dhabi statt. Umaparan Uthaya...
Kanton Bern: Die Sicherheitskommission begrüsst das revidierte Polizeigesetz. Sie wird trotzdem einige...
Langnau: «Wer kleine Kinder hat, weiss, wie rasch die Kleider zu klein sind und man neue braucht. Die...
Langnau: Peter Regli referierte zum Thema «Die explosive Weltlage und Donald Trump – gehen sie...
Langnau: Die Liechti Kältetechnik AG geht in neue Hände über.Inhaber Peter Stucki hat sie an...
Hasle: Die alte Mühle, welche am 27. Mai niederbrannte, wird nicht wieder aufgebaut. Auch ein...
Hasle: Das Wohnhaus mit angebauter Kapelle der Gemeinde für Christus (GfC) an der Kalchofenstrasse 21...
Süderen: Der Trachtenchor Röthenbach führte durch sein erstes Herbstkonzert. Im anschliessenden...
Konolfingen: Das Schloss Hünigen in Konolfingen ist neu Teil der Kooperation der Garten-Hotels Schweiz....
Kanton Luzern: Der Regierungsrat wurde von den Gemeinden ersucht, die Einführung der elektronischen Erfassung...
Langnau: Gleich vier Lokalpolitiker möchten in Langnau das Amt von Gemeindepräsident Bernhard...
Langnau: Am 29. Oktober finden die Gemeindewahlen statt. Ein Gemeindepräsident, acht weitere...
Trubschachen: Daniel Mooser ist der neue Leiter Kommunalbetriebe. Er wird Nachfolger von Heinz Schneider. Mooser...
Langnau: Christian Wüthrich besitzt Gipsformen und Arbeitsmodel der Hafnerdynastie Herrmann. Sie halfen...
Bowil: An ihrem «Gmüetliche Abe» bot die Trachtengruppe neben viel Traditionellem auch...
Rüderswil: «Der Gemeinderat hat beschlossen, erneut eine Baumpflanzaktion für...
Grosshöchstetten: Die Metall- und Stahlbaufirma Mesan AG plant, die bestehende Werkhalle zu erweitern und...
Lützelflüh: Noch bis am kommenden Sonntag können die leuchtenden Dahlien im Waldhaus,...
In der Nacht vom 24. auf den 25. September wurde die Schlosswiler Ortstafel auf der Tahlistrasse...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr