Anmelden
Die besten Jasser sind bestimmt
Die besten Jasser sind bestimmt Signau:

Damit die SRF-Sendung «Donnschtig-Jass» nach Signau kommt, braucht es gute Jasser. Am Qualifikationsturnier haben sich 36 Männer, Frauen und -Jugendliche gemessen. 



Die Teilnehmer für die Live-Sendung von «Donnschtig-Jass» werden über ein Qualifikationsturnier unter Leitung von Dani Müller ermittelt. Dabei wird nur mit französischen Karten gespielt, in der Live-Sendung müssen die Jassenden auch mit den Deutschschweizer Karten bewandert sein. «36 Jasserinnen und Jasser haben sich für das Vorrundenturnier beworben»,  sagt Esther Loosli vom Signauer-OK letzten Montag im Restaurant Thurm, kurz vor dem Ausmarchungs-Beginn. Um 22 Uhr standen folgende Qualifikationssieger fest: Turniersieger (Jasskönig/Telefonjasser): Fritz Fankhauser, Schüpbach; Zweitbester Mann: Hansruedi Mosimann, Signau; Beste Frau: Corinne Amstutz, Schüpbach; Bester Jugendlicher: Pascal Wüthrich (Jg. 2004), Signau.

Es gibt so oder so ein Fest

In der Sendung vom 3. August in Nidwalden werden die vier Signauer und Signauerin gegen die Jassenden aus der Gemeinde Herzogenbuchsee antreten. Wenn Signau weniger Differenzpunkte erzielt, findet die Live-Sendung am 10. August in Signau statt. «Sollte Signau gegen Herzogenbuchsee verlieren, machen wir ein Dorffest und übertragen die Sendung aus Herzogenbuchsee live», führt Loosli weiter aus. Signau hätte dann noch eine Chance, Austragungsort der ersten Sendung 2018 zu werden. Voraussetzung dazu ist, in einer erneuten Entscheidungsrunde der beiden «besten Verlierergemeinden 2017» (lucky-loser-Prinzip) die Oberhand halten zu können.

 


Gemeinde kann sich einem grossem Publikum zeigen

SRF bringt auch diesen Sommer Spiel, Spass und Jass in die Stuben: Während sechs Wochen sind Moderator Roman Kilchsperger, Co-Moderator Reto Scherrer und Schiedsrichter Dani Müller für den «Donnschtig-Jass» in der Schweiz unterwegs. 

Woche für Woche spielen zwei Gemeinden aus dem gleichen Kanton um den Austragungsort der nächsten Sendung. Welche von ihnen gewinnt, entscheiden die besten Jasser der Gemeinden in vier Jass-Runden. «Um für die Gemeinde einen Werbeeffekt zu erzielen und die Bevölkerung noch mehr zu einen, habe ich die Idee einer Teilnahme vorgetragen», meint Signaus Gemeindepräsident Martin Wyss. «Der Gemeinderat war sofort begeistert, und Signau bewarb sich.» Mit ein Grund für die Bewerbung war, dass sich die siegreichen Ortschaften in der Livesendung in einem Ortsporträt näher vorstellen können. 

Gespielt wird in der Sendung «Donnschtig-Jass», wie auch im Qualifikationsturnier der Differenzler-Jass: Ziel ist es, möglichst nahe an die geschätzte Punktzahl zu kommen und auf diese Weise möglichst wenig Differenzpunkte zu erspielen. Für kaum ein anderes Kartenspiel braucht es so viel Erfahrung wie für den Differenzler um erfolgreich abzuschließen. «Der Differenzler wird als fairste Jass-Art bezeichnet», sagt SRF-Schiedsrichter Dani Müller. Die Spieler werden gehalten, sich dem entsprechend fair zu verhalten. Den Mitspielenden die gute Ausgangslage absichtlich zu vermiesen, zahle sich in der Regel nicht aus, weiss Müller.


27.04.2017 :: Pedro Neuenschwander
 
Emmental: Das Regionalgericht Emmental-Oberaargau, das Obergericht, der Anwaltsverband und die Polizei wollen...
Kanton Luzern: Das Monopol der Kaminfeger scheint ausgedient zu haben. In Luzern soll nächstes Jahr die freie...
Kanton Bern: Das Beco schliesst die sechs RAV-Stützpunkte. Die 14 RAV-Zentren werden neben der Beratung...
Langnau: Auf dem Bärenplatz findet dieses Wochenende das erste Foodtruck-Festival statt. Für jeden...
Langnau: Der Gemeinderat stimmte der Oberflächenbehandlung bei der Hochwachtstrasse (Teilstück...
Langnau: An der Generalversammlung der Bernerland Bank AG wurde für einmal nicht nur über den...
Langnau: Der Gemeinderat stimmte der Sanierung des Waschhauses und dem Abbruch der Garage beim Schulhaus...
Trub: Die Gemeindeversammlung genehmigte neue Wasserlieferungsverträge und Verpflichtungskredite....
Röthenbach: Der Gemeinderat hat Stellung genommen zur Vernehmlassung «Zukunft Gemeindelandschaft Kanton...
Schangnau: Der Gemeinderat Schangnau hat letztes Jahr beschlossen, bei der Planungsphase...
Eggiwil: Am Freitag lud der Samariterverein Eggiwil die Vereine des ehemaligen Amtsbezirkes Signau zur...
Zollbrück: Der Gewerbeverein Zollbrück hofft, dass am Wochenende viel Publikum «zur rächte Zyt...
Die Polizeiwache in Langnau ist am Mittwoch von der Dorfstrasse 19 an die Güterstrasse 5...
Langnau: Seit Anfang April liefert der Max-Kurier unter anderem Werkzeuge und Materialien, welche vergessen...
Im Kanton Luzern haben sich die Arbeitsbedingungen in den letzten sieben Jahren verändert....
Röthenbach: Zu Gunsten des ARA-Verbandes mittleres Emmental hat der Gemeinderat für den Einbau einer...
Bei den 6400 Proben und 1650 Inspektionen der Dienststelle Lebensmittelkontrolle und...
Röthenbach: Die Leitschranken und Geländer von diversen Gemeindestrassen weisen insbesondere auch nach dem...
Natur: Viele Jungvögel verlassen ihr Nest noch bevor sie richtig fliegen können.
Affoltern: Die Kantonsgrenze ist nicht alleine der rote Faden des Napfgrenzpfades, sondern auch die Vielfalt...
Ememntal: Die Volkswirtschaftskommission der Regionalkonferenz Emmental hat sieben Marketinggesuche...
Hasle: Ein Netzüberwachungssystem der Wasserversorgung kostet die Gemeinde 340’000 Franken. Der...
Konolfingen: Auch wenn die Wetteraussichten zur Mai-Wanderung des Vereins Zäme Aktiv Region Konolfingen...
Biglen: Der Gemeinnützige Frauenverein feiert in diesen Tagen sein 100-jähriges Bestehen. Grund...
Sumiswald: Urs und Cornelia Muster führen seit 24 Jahren einen Partyservice. Ende Jahr müssen sie...
Sumiswald: Auf Anfang Februar 2019 kommt es an der Musikschule Sumiswald zu einem Leitungswechsel. Der...
Konolfingen: Ab dem Schuljahr 2018/19 werde ein offizielles Angebot «freiwilliger Schulsport»...
Escholzmatt: Kurz vor der Jubiläumsfeier zum 50-Jahr-Jubiläum der Genossenschaft Wohnungsbau...
Konolfingen: Mit der Umgestaltung der Kindergrabanlage soll auch ein Erinnerungsort für Eltern geschaffen...
Konolfingen: Der Kirchgemeinderat klärt ab, ob und wie eine Toilette mit Wasseranschluss im Holz-Kirchlein...
Marbach: Gut 100 Gastgeber und Gastgeberinnen aus der Region trafen sich letzten Donnerstag auf der...
Schüpfheim: Die WPZ Schüpfheim AG blickt auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück und hat...
Flühli-Sörenberg: Die Strassenlampen bei den Gemeinde- und Privatstrassen werden auf LED-Beleuchtung umgestellt, wie...
Escholzmatt: Die Abteilung Umwelt und Energie des Kantons Luzern hat der Genossenschaft Wohnungsbau Escholzmatt...
Kanton Bern: Am Samstag, 26. Mai öffnet das Regierungsgebäude von 9 bis 17 Uhr seine Türen....
Marbach: Josef Lötscher, Neugaden Marbach, konnte nach 2010, 2011, 2013 und 2017 dieses Jahr bereits...
Flühli: Die Jugendarbeit steht unter der Obhut der politischen Gemeinden Flühli und Schüpfheim...
Konolfingen: Der Bau einer neuen Migros rückt näher. Die Profile stehen; derzeit läuft das...
Trubschachen: Die Mitglieder von Gastro Bern trafen sich in Trubschachen zum Tag des ­bernischen Gastgewerbes....
Trubschachen:   Es müssen einige­ Faktoren stimmen, damit ein Landgasthof erfolgreich geführt...
Zollbrück:   Den Auftakt zu einem ereignisreichen, festlichen Wochenende in Zollbrück machte die...
Langnau:  Am Veteranentag der Chorvereinigung Emme wurden verschiedene langjährige...
Langnau:   In der Regionalbiblio- thek wurde letzten Samstag die dritte Vorlese-Meisterschaft...
Langnau: Schwerpunkte an der Hauptversammlung der FDP Oberes Emmental bildeten die Wahlen im Vorstand und...
Kanton Bern: Der Regierungsrat unterstützt eine Parlamentarische Initiative, die eine Regelung für...
Sumiswald-Grünen: Präsidentin Marianne Kühni konnte an der 146. Hauptversammlung des Verkehrsvereins...
Rüegsauschachen: Im Februar hat Monika Steinmann den Lehrgang zur Fahrzeugrestauratorin abgeschlossen. Künftig...
Lützelflüh: Am Spatenstich zur Wohnüberbauung Felice hoben die Besitzer selber die ersten Baggerschaufeln...
Sumiswald: Bereits seit vielen Jahren hat die Kleintieraus­stellung im Eichholz Tradition. So hat der...
Lützelflüh: Auch dieses Jahr beteiligte sich die Kulturmühle am Schweizer Mühlentag. Dabei wurde das...
Dürrenroth: Sechs Ehefrauen und Mütter – eine Leidenschaft: das Singen. Isabelle Rettenmund war mit...
Emmental: Der Gotthelfverein Trachselwald feiert sein 100-Jahr-Jubiläum. Um Verwechslungen einen Riegel...
Lützelflüh:   In der familien­externen Kinderbetreuung stehen Änderungen bevor. Künftig...
Heimisbach: Der Ortsverein Trachselwald-Heimisbach hielt seine Jahresversammlung im Restaurant Krummholzbad ab....
Schangnau: Die H. Bieri GmbH, Schangnau, wird die Schneeräumung auf den Gemeindestrassen...

An Pfingsten wird der Bibelgarten bei der Kirche in Lauperswil offiziell eingeweiht. 

Sumiswald: 1960 war Albin Schelbert bei der Erstbesteigung des Dhaulagiri dabei. 50 Jahre später kehrte...
Oberdiessbach: Im Begegnungszentrum «Sunnsytli» sind Menschen jeden Alters willkommen. Nebst Beratung...
Konolfingen: An ihrem Frühlingskonzert hat die Jugendmusik Konolfingen das Publikum mitgenommen auf eine...
Zäziwil: Der diesjährige Ausflug der SVP Zäziwil führte zum Wasserkraftwerk Hagneck. Dort...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr