Anmelden
«Der OGV war eine gute Sache, jetzt können wir ihn aber getrost auflösen»
«Der OGV war eine gute Sache, jetzt können wir ihn aber getrost auflösen» Emmental: Der Oekonomisch-Gemeinnützige Verein Oberes Emmental (OGV) feiert an der HV sein 150-Jahr-Jubiläum. Gleichzeitig ist die Auflösung des Vereins traktandiert.
Bereits in den letzten Jahren hat der heute 150-jährige OGV seine Aktivitäten reduziert. Nun beantragt der Vorstand an der HV die Vereinsauflösung. «Einer der Gründe ist, dass dem Verein das Geld ausgeht», sagt die Präsidentin Hanni Liechti aus Langnau. Die Mitglieder würden älter und weniger. Entsprechend gering würden die Einnahmen aus den Mitgliederbeiträgen ausfallen. Geld verteilen für gute Zwecke gehörte lange Zeit zu den Aufgaben des OGV. Unterstützung leistete er beispielsweise an Familien nach Brandfällen, an Frauenvereine für die Durchführung von Kursen oder an die Landwirtschaftliche Berufsschule für Exkursionen.

Es geht gut ohne den OGV

Ein weiterer Grund für die Auflösung ist, dass andere Organisationen wie der Verein Landwirtschaft Emmental, der Berner Bauernverband oder die Inforamas die einstigen Aufgaben des Oekonomisch-Gemeinnützigen Vereins übernommen haben.
Die Bildung der bäuerlichen Bevölkerung gehörte zum Kerngeschäft des Vereins. Die Ausbildung in der Landwirtschaft sei nun schon lange vom Kanton übernommen worden. Der OGV habe mitinitiiert, dass die Bauernschule Schwand auf dem Dorfberg 1958 eine Filiale eröffnet habe und später die selbständige Bauernschule, das heutige Inforama auf der Bäregg, gegründet worden sei, sagt Hanni Liechti. Die einst vom OGV angebotenen Weiterbildungen wie beispielsweise in Obstbau, Bodenkunde und Tierzucht, oder auch Sägeschleif- und Pflügekurse waren nun abgedeckt.
«Der Verein hat im oberen Emmental insbesondere für die Landwirtschaft, aber auch darüber hinaus, viel Gutes bewirkt», sagt Hanni Liechti. Schmerzt sie die Auflösung nun besonders stark? Das Ende des Vereins habe sich abgezeichnet. «So schön und wichtig die Arbeit im OGV auch war, es ist ein Vernunftsentscheid», so die Präsidentin. Vor einem Jahr, als der Vorstand dies an der HV vorgebracht habe, sei ihr mulmig zumute gewesen. «Es war für uns dann eine grosse Erleichterung, dass all die Leute, die viel für den Verein geleistet hatten, sich als so weitsichtig erwiesen und sich nicht gegen die Auflösung sträubten», lobt sie die Mitglieder.
«Es ist ja nicht ein Ende mit Schre­ken», ergänzt Hanspeter Gerber. Er war lange Zeit Sekretär und ist heute Chronist des OGV. Auch war er über 30 Jahre lang Lehrer an der Fortbildungsschule des OGV. In dieser wurden Bauernburschen in Landwirtschaftsfächern und Allgemeinbildung unterrichtet.

Ehrungsfeier mit anderem Verein
Zu den wichtigen Aktivitäten gehörte  seit jeher die alle fünf Jahre stattfindende Ehrungsfeier für langjährige landwirtschaftliche Angestellte im ehemaligen Amtsbezirk Signau. Heuer spannt der OGV für diese Feier erstmals mit dem OGV des ehemaligen Amts Trachselwald zusammen. Nach der Vereinsauflösung werde möglicherweise die Ökonomische Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Bern (OGG) die Feiern durchführen, so Liechti. Mit dieser ist der OGV lose verbunden – als Kollektivmitglied.
An die nächste Feier werden gut 20 Gäste erwartet. Vor 100 Jahre waren es 170, nach dem Zweiten Weltkrieg gar über 300.

Knechte und Mägde bei Laune halten

Die Dienstbotenprämierung, wie die Ehrung damals hiess, sei ins Leben gerufen worden, um die Anstellung  als Knecht, Karrer, Melker und Magd attraktiver zu machen, berichtet Hans­peter Gerber. «Denn mehr und mehr absolvierten Burschen und Mädchen eine Lehre ausserhalb der Landwirtschaft und fehlten den Bauern als Arbeitskräfte. So ändern sich die Zeiten», sagt Hanspeter Gerber. «Aber das ist schon in Ordnung so.»
02.02.2017 :: Jakob Hofstetter
 
Vergangenen Sonntagabend kam es auf der Schwändistrasse bei Schüpfheim zu einem...
«Bei einer Kontrolle von Vogelfutter wurden Verunreinigungen mit gentechnisch...
Die Importe von Nahrungsmitteln haben sich seit 1990 pro Kopf von 344 auf 499 Kilo erhöht. Den...
Die drei Gründungsmitglieder von der Band «Bullfrogs», Stephu Winzeler, Oli...
Oberthal: Gerhard Tschan und Tinu Heiniger sorgten mit ihrem Programm «Heiniger-Abend mit Tschan»...
Biglen: An seinen Adventskonzerten am Wochenende führte der Kirchenchor Biglen zusammen mit Solisten...
Grosshöchstetten: Michael von der Heide unterhielt in der «Kühltür» während zweier Stunden...
Heimisbach: Grosse, kleine, schmucke und ganz besondere Weihnachtsmärkte locken in diesen Wochen...
Oberdiessbach: Im Dorfkern ist das Parkieren künftig nicht mehr frei. Die Gemeindeversammlung hatte nichts...
«Es knospt unter den Blätternw das nennen sie Herbst», schrieb die deutsche...
Die «Swiss-Rock’n’Roll-Confederation» führte im Forum Sumiswald den...
Grosshöchstetten: An der letzten Gemeindeversammlung vor der Fusion mit Schlosswil wurden zwei Kreditbegehren...
Trachselwald: Ganze drei Stunden wurde an der Gemeindeversammlung am letzten Donnerstag über das neue...
Arni: Demolierte Verkehrstafeln und stabile Finanzen waren Themen an der Gemeindeversammlung in Arni....
Sumiswald: Die Generalversammlung der Fischezen-Genossenschaft Griesbach stimmte einer Totalrevision ihrer...
Sumiswald: Die Jahresrechnung der Wasserversorgungsgenossenschaft Sumiswald schliesst mit einem Gewinn von...
Rüegsau: Das Feuerwehrmagazin kann ausgebaut, die Brücke bei der Winterseistrasse ersetzt und die...
Rüegsau: Der Gemeinderat Rüegsau hat Martina Blaser als Gemeindeschreiber-Stellvertreterin...
Langnau: Der zweite Kammermusikabend in Langnau mit der Pianistin Marlis Walter und dem Cellisten Yves...
Lützelflüh: Der Verein Kulturmühle Lützelflüh organisiert seit 25 Jahren Konzerte und...
Trachselwald: Am 10. Dezember be-grüsste Käthi Gfeller, Präsidentin des Kirchgemeinderates, zum...
Lützelflüh: Der Liedermacher und Geschichtenerzähler Linard Bardill begeisterte eine grosse Kinderschar in...
«Vielmehr soll das, was ihr sagt, gut, angemessen und hilfreich sein; dann werden eure Worte...
Sumiswald: An der Burgergemeindeversammlung wurde der Verkauf des Heimwesens Bösigerberg diskutiert. Der...
Zollbrück: 22 Jahre führte Rudolf Lüthi von der «Hübeli-Metzg» in Langnau die...
Zollbrück: 22 Jahre führte Rudolf Lüthi von der «Hübeli-Metzg» in Langnau die...
Langnau: Aus dem Pfarrhaus wird ein Verwaltungsgebäude der Kirchgemeinde Langnau. Die...
Oberthal, Trubschachen, Escholzmatt-Marbach, Linden, Eggiwil, Dürrenroth und Bowil schreiben...
Langnau: Der Musikverein Langnau-Trubschachen veranstaltete mit der Kaderemusic in der Kirche Langnau ein...
Lauperswil: Die Stimmberechtigten folgten trotz eines Rückweisungsantrages dem Gemeinderat und...
Trub: Der Gemeinderat orientierte an der Gemeindeversammlung über den Stand der Schulplanung....
Schangnau: Ab kommendem Jahr wird Kaminfegermeister Stefan Hiltbrunner aus Langnau zusammen mit seinen...
Eggiwil: Die Präsidentin Christine Jenni durfte 15 Stimmberechtigte zur Kirchgemeindeversammlung...
Langnau: Auf dem Viehmarktplatz mussten im April drei Winterlinden gefällt werden. Die Stähli...
Langnau: Revisionen von Ortsplanungen scheinen in Langnau eine Daueraufgabe zu sein. Das Parlament...
Langnau: Die Gemeinde kauft das ehemalige Notspital unter der Turn-halle beim Sekundarschulhaus. Der...
Langnau: «Eine ältere Person will unserer Gemeinde Geld spenden», orientierte Gemeinderat...
Langnau: Der Grosse Gemeinderat bewilligte einen Kredit von 200’000 Franken für ein neues...
Rüderswil: Im Gemeindehaus können statt zwei Wohnungen Schulräume eingebaut werden. Ob später...
«Stocker» kennt me hüt nume no aus Familiename. Me cha aber no guet erahne,...
Kanton Bern: Die Regionalkonferenz Bern-Mittelland will «Jobtausch der Gemeindepräsidien»...
Langnau: An der Gemeinde wird es nicht liegen, wenn das zweite Eisfeld (wider Erwarten) nicht gebaut werden...
Bob: Die Sensation ist perfekt: Clemens Bracher aus Wasen fährt in Winterberg im Zweierbob zu...
In den Jahren 2011 bis 2015 sind in den vier Kantonen Luzern, Uri, Ob- und Nidwalden pro Jahr im...
Von morgen Freitag, 8. Dezember, bis Silvester, werden wieder viele Freiwillige von Nez Rouge Bern...
26 Schulen und Kindergärten aus dem ganzen Kanton Bern haben sich um den Gestaltungspreis von...
Grosshöchstetten: Samichlaus und Schmutzli hörten sich am Weihnachtsmarkt geduldig die Verslein der Kleinen an...
Schüpfheim: Ein hochstehendes Konzert boten die farbenfrohen Musiker der Band «UnglauBlech» in...
Schüpfheim: Die Gemeindeversammlung genehmigte den Kredit für den Erweiterungsbau des Feuerwehrmagazins....
Escholzmatt-Marbach:   Das Schulhaus Windbühlmatte erhält einen Anbau und wird saniert. Die...
Kanton Luzern: Die Luzerner Regierung empfiehlt dem Kantonsrat die Initiative «Für eine sichere...
Linden: Ab 2018 gibt es keine ständigen Kommissionen mehr, wie an der Gemeindeversammlung entschieden...
Oberthal: Die Gemeinde rechnet mit sinkenden Steuererträgen, eine Steuererhöhung ist aber kein...
Biglen: Das Budget von Biglen schliesst im Allgemeinen Haushalt mit einer Null ab. Darin sind aber...
Sollten Sie mich demnächst mit einem grossen Kinderwagen in einem Zug oder Bus antreffen, so...
Bernhard Antener : Bernhard Antener wird sich am Montag letztmals im Gemeindeparlament fürseine Geschäfte...
Sumiswald: Der Gemischte Chor Sumiswald hat dieses Jahr kein Konzert einstudiert. An dieser Stelle wurde ein...
Brenzikofen: Rudolf Gerber und Yusuf Simsek wurden von der Gemeindeversammlung neu in den Gemeinderat...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr