Anmelden
«Der OGV war eine gute Sache, jetzt können wir ihn aber getrost auflösen»
«Der OGV war eine gute Sache, jetzt können wir ihn aber getrost auflösen» Emmental: Der Oekonomisch-Gemeinnützige Verein Oberes Emmental (OGV) feiert an der HV sein 150-Jahr-Jubiläum. Gleichzeitig ist die Auflösung des Vereins traktandiert.
Bereits in den letzten Jahren hat der heute 150-jährige OGV seine Aktivitäten reduziert. Nun beantragt der Vorstand an der HV die Vereinsauflösung. «Einer der Gründe ist, dass dem Verein das Geld ausgeht», sagt die Präsidentin Hanni Liechti aus Langnau. Die Mitglieder würden älter und weniger. Entsprechend gering würden die Einnahmen aus den Mitgliederbeiträgen ausfallen. Geld verteilen für gute Zwecke gehörte lange Zeit zu den Aufgaben des OGV. Unterstützung leistete er beispielsweise an Familien nach Brandfällen, an Frauenvereine für die Durchführung von Kursen oder an die Landwirtschaftliche Berufsschule für Exkursionen.

Es geht gut ohne den OGV

Ein weiterer Grund für die Auflösung ist, dass andere Organisationen wie der Verein Landwirtschaft Emmental, der Berner Bauernverband oder die Inforamas die einstigen Aufgaben des Oekonomisch-Gemeinnützigen Vereins übernommen haben.
Die Bildung der bäuerlichen Bevölkerung gehörte zum Kerngeschäft des Vereins. Die Ausbildung in der Landwirtschaft sei nun schon lange vom Kanton übernommen worden. Der OGV habe mitinitiiert, dass die Bauernschule Schwand auf dem Dorfberg 1958 eine Filiale eröffnet habe und später die selbständige Bauernschule, das heutige Inforama auf der Bäregg, gegründet worden sei, sagt Hanni Liechti. Die einst vom OGV angebotenen Weiterbildungen wie beispielsweise in Obstbau, Bodenkunde und Tierzucht, oder auch Sägeschleif- und Pflügekurse waren nun abgedeckt.
«Der Verein hat im oberen Emmental insbesondere für die Landwirtschaft, aber auch darüber hinaus, viel Gutes bewirkt», sagt Hanni Liechti. Schmerzt sie die Auflösung nun besonders stark? Das Ende des Vereins habe sich abgezeichnet. «So schön und wichtig die Arbeit im OGV auch war, es ist ein Vernunftsentscheid», so die Präsidentin. Vor einem Jahr, als der Vorstand dies an der HV vorgebracht habe, sei ihr mulmig zumute gewesen. «Es war für uns dann eine grosse Erleichterung, dass all die Leute, die viel für den Verein geleistet hatten, sich als so weitsichtig erwiesen und sich nicht gegen die Auflösung sträubten», lobt sie die Mitglieder.
«Es ist ja nicht ein Ende mit Schre­ken», ergänzt Hanspeter Gerber. Er war lange Zeit Sekretär und ist heute Chronist des OGV. Auch war er über 30 Jahre lang Lehrer an der Fortbildungsschule des OGV. In dieser wurden Bauernburschen in Landwirtschaftsfächern und Allgemeinbildung unterrichtet.

Ehrungsfeier mit anderem Verein
Zu den wichtigen Aktivitäten gehörte  seit jeher die alle fünf Jahre stattfindende Ehrungsfeier für langjährige landwirtschaftliche Angestellte im ehemaligen Amtsbezirk Signau. Heuer spannt der OGV für diese Feier erstmals mit dem OGV des ehemaligen Amts Trachselwald zusammen. Nach der Vereinsauflösung werde möglicherweise die Ökonomische Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Bern (OGG) die Feiern durchführen, so Liechti. Mit dieser ist der OGV lose verbunden – als Kollektivmitglied.
An die nächste Feier werden gut 20 Gäste erwartet. Vor 100 Jahre waren es 170, nach dem Zweiten Weltkrieg gar über 300.

Knechte und Mägde bei Laune halten

Die Dienstbotenprämierung, wie die Ehrung damals hiess, sei ins Leben gerufen worden, um die Anstellung  als Knecht, Karrer, Melker und Magd attraktiver zu machen, berichtet Hans­peter Gerber. «Denn mehr und mehr absolvierten Burschen und Mädchen eine Lehre ausserhalb der Landwirtschaft und fehlten den Bauern als Arbeitskräfte. So ändern sich die Zeiten», sagt Hanspeter Gerber. «Aber das ist schon in Ordnung so.»
02.02.2017 :: Jakob Hofstetter
 
Emmental: Reisende mit Wohnmobilen suchen im oberen Emmental oft erfolglos nach Stellplätzen. Das...
Trachselwald: Soll die Gemeindeverwaltung von Chramershus ins Schulhaus Thal umziehen? Ja, fanden 44 Bürger...
Affoltern: Die Sortenorganisation Emmentaler Switzerland beteiligt sich finanziell an der Schaukäserei....
Moosegg: Die Familie Krähenbühl auf der Moosegg staunte nicht schlecht, als am 1. April –...
Natur: In der Schweiz starben im Jahr 2016 nach Borkenkäferbefall Fichten mit einem Gesamtvolumen von...
Grünenmatt: Am Montagnachmittag hat sich in Grünen eine Kollision zwischen einem Velo und einem Auto...
Schweiz: 2016 lag der Stromverbrauch in der Schweiz mit 58,24 Milliarden Kilowattstunden praktisch auf dem...
Langnau: Gemäss der aktuellen Gefahrenkarte weist die Ilfis viele Defizite auf. Nun hat der Gemeinderat...
Langnau: Der Gemeinderat stimmte den Projektierungsarbeiten für den Ersatz eines Teilstücks der...
Langnau: Das Sanierungsprojektes am Ilfisgraben kann ausgeführt werden. Der Gemeinderat genehmigte den...
Langnau: In Zusammenhang mit den anstehenden Hochwasserschutzmassnahmen Ilfis (Abschnitt Gohlmündung...
Blapbach: Als 2008 Beni Gerber und Reto Reber zusammen mit den Wirtsleuten vom Restaurant Blapbach zum ersten...
Langnau: Im Dahlia Lenggen können die Seniorinnen und Senioren künftig ein Einzelzimmer beziehen....
Trubschachen: Der Jodlerklub Hühnerbach und seine Gastformationen führten mit schönen Darbietungen...
Trub: «Das Rechnungsergebnis fällt erfreulich und deutlich besser als budgetiert aus»,...
Langnau: Die Bouele-Musig taufte an ihrer Matinée ihre neue CD «Mährische...
Trub: Die Käsereigenossenschaft Zürchershaus in Fankhaus hat sich mit der...
Langnau: Der Braunviehzuchtverein Oberes Emmental feierte am Samstag in der Markthalle Langnau sein...
Schangnau: Der Gemeinderat Schangnau hat beschlossen, das Angebot der zwei GA-Tageskarten um ein weiteres Jahr...
Eggiwil:  Gemeinderat Martin Fankhauser hat per 9. Juni 2017 seine Demission eingereicht. Für die...
Rüderswil: Die Jahresrechnung 2016 der Gemeinde Rüderswil schliesst im Gesamthaushalt mit einem...
Trub: Die Umsetzung der Massnahmen des Generellen Entwässerungsplanes (GEP) wirft Fragen auf....
Röthenbach: Der Jodlerklub Röthenbach lud zum Frühlingskonzert ein. Als Höhepunkt darf der...
Röthenbach: Per 1. Mai übergibt Hans Zürcher seinen Gartenbaubetrieb an die Marti Gartenbau GmbH aus...
Kanton Bern: Die beiden Abteilungen Straf- und Massnahmenvollzug und Bewährungshilfe und alternativer...
Hasle: «Vou Power» hiess das Songline-Musical, das mehr als 120 Kinder zum Abschluss ihrer...
Sumiswald: Am Feldtest des Pferdezuchtvereins Unteremmental wurden 14 Freibergerpferde auf ihre Fahr- und...
Heimisbach: Letzten Sonntag lud der Gemischte Chor Dürrgraben Heimisbach zum Veteranentag im Krummholzbad...
Trubschachen: Hans Zürcher konnte 15 Personen zur diesjährigen Schwellenversammlung begrüssen....
Walkringen: Die Gemeinderechnung 2016 von Walkringen schliesst mit einem Ertragsüberschuss von...
Biglen: Die Musikgesellschaft Biglen zog an ihrem Jahreskonzert alle Register ihres Könnens. Dies zur...
Sumiswald:   Die Dorfkäserei -Sumiswald AG lud zur Besichtigung ihres 2,5 Millionen Franken teuren...
Sumiswald: Der Obereigraben und das Riedbodegräbli sind ökologisch verarmt. In der Vergangenheit...
Zäziwil:  Am Sonntag bot die Panflötengruppe Thun ein Frühlingskonzert in der Kirche...
Escholzmatt: Sound – zu deutsch Geräusch, Klang, Töne – berührt Menschen und weckt...
Kiesental: Die Idee einer neuen Gross-ARA im Raum Münsingen/Rubigen wird nicht weiterverfolgt. Die...
Grosshöchstetten: Die Initianten für den Erhalt des Freibades in Grosshöchstetten haben die...
Biglen: Ab Montag, 1. Mai, ist die Post Biglen in der Drogerie Fehr AG an der Bahnhofstrasse 8 zu Hause....
Schüpfheim: Die Pfarrei Schüpfheim feiert am 1. Mai den Festtag ihrer Kirchenpatrone Johannes und Paulus....
Schüpfheim: Das Regionale Akkordeon-Orchester Schüpfheim zeigte in seinem Konzert die vielfältigen...
Marbach: Der Jodlerklub Schratte Hilfernthal sowie Gastformationen wussten mit den vielseitigen...
Schüpfheim/Flühli: Der neu gegründete Jugendverein «GrusigGeilCrew» bezweckt die Organisation von...
Schüpfheim/Flühli: Die Jugendschutz-Kampagne «Luegsch» wird in den Gemeinden Schüpfheim und...
Schüpfheim: Am 21. April bot eine vierköpfige Gruppe einen Abend voller Jazz-Musik dar.  Das...
Schüpfheim: Der budgetierte Ertragsüberschuss von 430’000 Franken in der Laufenden Rechnung 2016...
Marbach/Sörenberg: Drei Züchterfamilien präsentierten den Experten ihre Tiere. Diese wussten zu...
Escholzmatt: Im Gebiet Michlischwand-Längschwand wird eine neue Wasserversorgung gebaut. Die Kosten...
SCL Young Tigers: SCL-Young-Tigers- Torhüter Akira Schmid und Flügelstürmer Keijo Weibel von den SCL...
Unihockey: Am Wochenende haben die zwei Emmentaler Unparteiischen Thomas Baumgartner und Thomas Kläsi...
Unihockey NLB: Wie in der Vorsaison durchlebt der UHC Grünenmatt-Sumiswald aktuell einen personellen Umbruch....
Schüpfheim: Jedes Jahr finden zwei Märkte statt. Der Frühlingsmarkt ist wegen schwindender...
Escholzmatt: Für den künftigen Pastoralraum Oberes Entlebuch wird ein Pfarrer gesucht. Dies nachdem...
Wasen: Nach 50 Jahren hat das Wirtepaar Lilo und Beat Held das Hotel-Restaurant Lüderenalp an die...
Sumiswald: Auf der Spitalstrasse will die Gemeinde das Trottoir verbreitern und einen neuen Belag einbauen....
Heimisbach: Die Hüsler Bau- und Landmaschinen GmbH will ihren Betrieb erweitern. Weil Land umgezont werden...
Langnau: Bei abendlicher Frühlingsstimmung luden die Glocken der reformierten Kirche zur...
Langnau: Der zweite Anlass zum Jubiläum 550 Jahre Marktrecht steht im Zeichen des Vereinslebens. Rund...
Röthenbach: Der Gemeinderat wird der Gemeindeversammlung eine Jahresrechnung mit einem Aufwandüberschuss...
Röthenbach: Die Bushaltestelle Feldmatt soll mit einer Beleuchtung ausgerüstet werden. «In der...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr