Anmelden
«Der OGV war eine gute Sache, jetzt können wir ihn aber getrost auflösen»
«Der OGV war eine gute Sache, jetzt können wir ihn aber getrost auflösen» Emmental: Der Oekonomisch-Gemeinnützige Verein Oberes Emmental (OGV) feiert an der HV sein 150-Jahr-Jubiläum. Gleichzeitig ist die Auflösung des Vereins traktandiert.
Bereits in den letzten Jahren hat der heute 150-jährige OGV seine Aktivitäten reduziert. Nun beantragt der Vorstand an der HV die Vereinsauflösung. «Einer der Gründe ist, dass dem Verein das Geld ausgeht», sagt die Präsidentin Hanni Liechti aus Langnau. Die Mitglieder würden älter und weniger. Entsprechend gering würden die Einnahmen aus den Mitgliederbeiträgen ausfallen. Geld verteilen für gute Zwecke gehörte lange Zeit zu den Aufgaben des OGV. Unterstützung leistete er beispielsweise an Familien nach Brandfällen, an Frauenvereine für die Durchführung von Kursen oder an die Landwirtschaftliche Berufsschule für Exkursionen.

Es geht gut ohne den OGV

Ein weiterer Grund für die Auflösung ist, dass andere Organisationen wie der Verein Landwirtschaft Emmental, der Berner Bauernverband oder die Inforamas die einstigen Aufgaben des Oekonomisch-Gemeinnützigen Vereins übernommen haben.
Die Bildung der bäuerlichen Bevölkerung gehörte zum Kerngeschäft des Vereins. Die Ausbildung in der Landwirtschaft sei nun schon lange vom Kanton übernommen worden. Der OGV habe mitinitiiert, dass die Bauernschule Schwand auf dem Dorfberg 1958 eine Filiale eröffnet habe und später die selbständige Bauernschule, das heutige Inforama auf der Bäregg, gegründet worden sei, sagt Hanni Liechti. Die einst vom OGV angebotenen Weiterbildungen wie beispielsweise in Obstbau, Bodenkunde und Tierzucht, oder auch Sägeschleif- und Pflügekurse waren nun abgedeckt.
«Der Verein hat im oberen Emmental insbesondere für die Landwirtschaft, aber auch darüber hinaus, viel Gutes bewirkt», sagt Hanni Liechti. Schmerzt sie die Auflösung nun besonders stark? Das Ende des Vereins habe sich abgezeichnet. «So schön und wichtig die Arbeit im OGV auch war, es ist ein Vernunftsentscheid», so die Präsidentin. Vor einem Jahr, als der Vorstand dies an der HV vorgebracht habe, sei ihr mulmig zumute gewesen. «Es war für uns dann eine grosse Erleichterung, dass all die Leute, die viel für den Verein geleistet hatten, sich als so weitsichtig erwiesen und sich nicht gegen die Auflösung sträubten», lobt sie die Mitglieder.
«Es ist ja nicht ein Ende mit Schre­ken», ergänzt Hanspeter Gerber. Er war lange Zeit Sekretär und ist heute Chronist des OGV. Auch war er über 30 Jahre lang Lehrer an der Fortbildungsschule des OGV. In dieser wurden Bauernburschen in Landwirtschaftsfächern und Allgemeinbildung unterrichtet.

Ehrungsfeier mit anderem Verein
Zu den wichtigen Aktivitäten gehörte  seit jeher die alle fünf Jahre stattfindende Ehrungsfeier für langjährige landwirtschaftliche Angestellte im ehemaligen Amtsbezirk Signau. Heuer spannt der OGV für diese Feier erstmals mit dem OGV des ehemaligen Amts Trachselwald zusammen. Nach der Vereinsauflösung werde möglicherweise die Ökonomische Gemeinnützige Gesellschaft des Kantons Bern (OGG) die Feiern durchführen, so Liechti. Mit dieser ist der OGV lose verbunden – als Kollektivmitglied.
An die nächste Feier werden gut 20 Gäste erwartet. Vor 100 Jahre waren es 170, nach dem Zweiten Weltkrieg gar über 300.

Knechte und Mägde bei Laune halten

Die Dienstbotenprämierung, wie die Ehrung damals hiess, sei ins Leben gerufen worden, um die Anstellung  als Knecht, Karrer, Melker und Magd attraktiver zu machen, berichtet Hans­peter Gerber. «Denn mehr und mehr absolvierten Burschen und Mädchen eine Lehre ausserhalb der Landwirtschaft und fehlten den Bauern als Arbeitskräfte. So ändern sich die Zeiten», sagt Hanspeter Gerber. «Aber das ist schon in Ordnung so.»
02.02.2017 :: Jakob Hofstetter
 
Kiesental: Die neue Gross-ARA ist von Tisch, Münsingen hat den Vertrag mit der Araka AG gekündigt....
Signau: Die Gemeinde plant beim Bahnhof eine «Park-and-Ride»-Anlage. Das hat auch Auswirkungen...
Langnau: Seit 13 Jahren beherbergt Langnau die Rekrutenschule Nachschub/Rückschub aus der Kaserne La...
Emmental: Fünf Gemeinden im Raum Konolfingen führen auf Sommer die Schulsozialarbeit definitiv ein....
Emmental: Ab 1. April 2017 wird Andreas Bütikofer Geschäftsleiter der Spitex Region Lueg. Der...
Kanton Bern: Die Sicherheitskommission begrüsst die Änderung des Gesetzes über das Kantons- und...
Langnau: Der Grosse Gemeinderat stimmte am Montag der Sanierung des Ilfisgrabens einstimmig zu. Er...
Langnau: Der Grosse Gemeinderat gewährt der Biscuitfabrikantenfamilie Kambly aus Trubschachen das...
Langnau: Die drei Sommerlinden auf dem Viehmarktplatz sollen diesen Frühling gefällt werden. Der...
Kanton Bern: In den Verwaltungskreisen Berner Jura und Bern-Mittelland werden die Regierungsstatthalterinnen und...
Kanton Bern: Zur Förderung von Gemeindezusammenschlüssen beantragt der bernische Regierungsrat dem...
Kanton Bern: Die bernische Kantonsregierung beantragt dem Grossen Rat einen Kredit von rund 936’000...
Langna: Das Theaterensemble «Rumpelkammer» entführt Kinder auf eine verspielt-magische...
Langnau: Das Gemeindeparlament hat am Montag dem Parkplatzreglement zugestimmt. Die Gebühren sollen...
Trubschachen: Mit der Änderung der Verordnung über die Angebote zur sozialen Integration soll der...
Langnau: Gemäss Vorgaben des Kantons muss die Gemeinde die überarbeitete Gefahrenkarte in die...
Langnau: Das Parlament will aus Langnau keine Energiestadt machen. Es lehnte eine entsprechende Motion ab....
Langnau: Über 60 Personen trafen sich im Gasthof Bären zur Hauptversammlung des Gewerbevereins...
Signau: Der Gemeinderat will das Mooshüsi mit einer zeitgemässen Ausstattung versehen. Der...
Langnau: Die von den Gemeinden Langnau, Trub und Trubschachen eingesetzte Arbeitsgruppe hat den Auftrag,...
Bärau: Am Samstag organisierte der Kindergartenverein Bärau das traditionelle Kasperlitheater mit...
Langnau: Die Raiffeisenbank Oberes Emmental erzielte im Geschäftsjahr 2016 ein starkes Wachstum bei den...
Eggiwil: Die Ergebnisse der Windmessungen auf dem Girsgrat bestätigen das erwartete Wind-potenzial...
Aeschau: Der Gewerbeverein Eggiwil-Röthenbach sowie der Gewerbeverein der Gemeinde Signau luden am...
Langnau: Grund zur Freude hatten die Mitglieder des Langnauer Orchesters an ihrer Hauptversammlung. Die...
Langnau/Zollbrück: Am 15. März hat der Soroptimist Club Emmental zum Benefiz-Kinoabend mit Apéro in der...
Trubschachen: In der Märzsession des Grossen Rates wird a Angebotskonzept öffentlicher Verkehr 2018 bis...
Hasle: Die zweite Hauptversammlung der im letzten Jahr neu gegründeten EVP Brandis hat am 9....
Sumiswald: Die Weggenossenschaft Teufenbach plant die Sanierung der Zufahrtswege zu den vier bewohnten...
Lützelflüh: Die Kulturmühle ist besetzt von einer holzköpfigen Gesellschaft. Die Holzfiguren schnitzt...
Rüegsau: Der Projektausschuss und der Gemeinderat wollen etwas weniger hoch hinaus – baulich wie...
Lützelflüh: An der HV des Gemeinnützigen Frauenvereins Lützelflüh-Goldbach stellte Samuel...
Sumiswald: Der Kanton unterstützt die Sanierung der «Schoneggstrasse» als periodische...
Sumiswald: Das Stimmvolk genehmigte an der Urnenabstimmung vom 3. März 2013 einen Rahmenkredit über...
Rüegsau: Präsident Samuel Zwygart konnte 34 Mitglieder zur HV der Schützen Rüegsau...
Konolfingen: Mitglieder und Freunde der EVP-Ortspartei trafen sich im Kirchgemeindehaus Konolfingen zur...
Sumiswald: An der Gemeindeversammlung vom 12. Dezember 2016 haben die Bürger der Sanierung respektive dem...
Rüegsau: Im Rahmen von «500 Jahre Reformation» sprach Maja Zimmermann-Güpfert zum Thema:...
Oberdiessbach: Die Seniorenbühne «Silberdischtle» hat wiederum zugestochen. Mit dem Stück...
Grosshöchstetten: Die Fusionsverhandlungen mit Schlosswil können weitergeführt werden. An der...
Grosshöchstetten: In der «Kühltür» waren für einmal ungewöhnliche Klänge zu...
Grosshöchstetten: Wegen häufiger Defekte in den letzten Jahren soll die Wasserversorgungs-Leitung im Flurweg...
Konolfingen: Wie das Schloss Hünigen in einem Schreiben mitteilt, kommt es in der Geschäftsleitung zu...
Niederhünigen: Von Montag, 27. März, bis zirka 15. Mai, wird auf der Dorfstrasse in Niederhünigen eine...
Kanton Luzern: Auf den 1. April 2017 wird aus dem bisherigen Amt für Gemeinden die Abteilung Gemeinden. Diese...
Schüpfheim: An der Austausch-Sitzung mit dem Gemeinderat stellte Kommandant Patrik Hodel fest, dass die...
Schüpfheim: Der Bevölkerung stehen nach wie vor drei Tageskarten Gemeinde zur Verfügung. Trotz der...
Schüpheim: Am 20. April findet der Frühlingsmarkt statt. Der Gemeinderat hat festgestellt, dass die...
Grosshöchstetten: An den drei Dorfeingängen von Grosshöchstetten wurden Infovitrinen aufgestellt. Darin...
Schüpfheim: Der Verkehrsverbund Luzern legt jährlich die Beiträge der Gemeinwesen an den...
Schüpfheim: Nach der Kündigung des Pachtvertrags durch die Gastgeber Yvonne Bieri und Thomas Dissler wird...
Schüpfheim: Da am Karfreitag die Verkaufsgeschäfte geschlossen sind und die gesetzliche Ladenschlusszeit...
Affoltern: Die Gemeinde Affoltern spendet dem OK des Kantonalen Schwingfestes vom 9. Juli 2017 eine...
Polizei: Die Polizei leistet den Ordnungsdienst neu mit besserem Schutz und in einem neuen Erscheinungsbild,...
Sommerzeit: Am nächsten Sonntag beginnt die Sommerzeit: Um 2.00 Uhr werden in der Schweiz wie in den...
Natur: Die Dohle lebt sowohl auf dem Land wie auch in der Stadt: Sie nistet gerne in alten...
Emmental: Mit Solaranlagen elektrische Energie gewinnen, ist umweltfreundlich. Während kleine Anlagen...
Sörenberg: Sowohl beim Bauprojekt «Zusammenschluss Skigebiete Dorf und Rothorn» wie auch beim...
Langnau: Nebst Walter Sutter, SVP, und Niklaus Müller von der SP wollen auch Thomas Gerber, BDP, sowie...
Bärau: Die Bäckerei/Konditorei Rüegger bleibt auch nach der Pensionierung von Werner...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr