Anmelden
Bestes Flugwetter an der Ballonwoche
Bestes Flugwetter  an der Ballonwoche Affoltern:

40 Teams starteten in Affoltern an der Emmentaler
Ballonwoche. Das Swiss National Ballon Team trainierte vor Ort und auch die Blaser Ballongruppe stieg in die Höhe.



Mit Fug und Recht darf man Res Wittwer aus Hasle-Rüegsau als Routinier in der Emmentaler Ballon-Szene bezeichnen. Seit 27 Jahren besitzt er die Piloten-Lizenz und hat in dieser Zeit rund 1200 Starts und Landungen absolviert. Heute pilotiert das Mitglied der Blaser Ballongruppe einen Ballon mit dem bekannten, blau-weissen Design von 20 Metern Höhe und einem Luftvolumen von 3400 Kubikmetern. Der Korb bietet Platz für vier Personen und fünf Flaschen Propangas zu 20 Kilogramm. 

Die Emmentaler Ballonwoche wird alle zwei Jahre vom Ballonclub Affoltern organisiert – heuer bereits zum siebten Mal. OK-Präsident Fritz Jakob freut sich, dass 40 Teams der Einladung ins Emmental Folge leisteten; darunter auch die Schweizer
Nationalmannschaft. Besonders froh stimmen ihn jedoch die positiven Wetteraussichten für die kommenden Tage. 

Tipps vom Meteo-Profi

Präzise Ausführungen zur aktuellen Wetterlage vermittelt anschliessend Peter Pöschl, Meteorologe beim Schweizer Fernsehen. «Heute befinden wir uns am Rand eines Hochdruckgebietes. Es herrscht schwache Bisentendenz. Die klare Luft und die Sonneneinstrahlung sorgen für eine unruhige Thermik. Das ist für die Ballon-Piloten schwer berechenbar. Morgen sind wir dann mitten im Hoch – dafür mit wenig Wind», lautet seine Prognose am ersten Meteo-briefing. 

Wegen der leichten Bisenlage entscheidet sich Res Wittwer für Rohrbachgraben als idealen Startort, um das Zielkreuz in Affoltern zu überfahren. Kollegial teilt er dies – ganz selbstverständlich – ebenfalls einem ortsunkundigen Konkurrenten mit. Nach dem Einverständnis des Landbesitzers beginnen unverzüglich die Startvorbereitungen. Da sitzt jeder Handgriff an Hülle, Leinen, Drahtseilen, Korb, Lüfter und Brenner. Auch die Passagiere werden über ihre «Ämtli» instruiert. Ballonfahren ist Teamwork. 

Bei dieser Art Wettkampf muss ein Zielkreuz überfahren und ein sogenannter «Marker» möglichst zentrumsnah platziert werden. Der dezentrale Startplatz wird individuell ausgewählt, muss jedoch mindes-
tens fünf Kilometer entfernt sein. 

Himmlische Aussicht

Mit dem obligaten Glückwunsch «Gut Land» verabschiedet sich die Bodencrew, als der Blaser-Ballon sanft in den Oberaargauer Vorabendhimmel entschwebt. Mit zunehmender Höhe sieht man immer mehr Ballone in allen Farben und Formen aufsteigen. Die fantastische Panorama-Aussicht zu den Alpen und zum Jura lässt an diesem Frühlingstag keine Wünsche offen. 

Weniger mit der herrlichen Fernsicht denn mit der richtigen Taktik befassen sich die sieben Teams der Ballon-Nationalmannschaft. Unter der Aufsicht von Trainer Léon André aus Bern gilt es auf dieser Fahrt, noch drei zusätzliche Aufgaben zu lösen. Dass der Schweizerische Ballonverband SBAV seine Sache gut macht, beweist die Tatsache, dass die aktuelle Weltrangliste von Stefan Zeberli aus Andwil (SG) angeführt wird. SBAV-Präsident Walter Vogel, Maienfeld, legt sein Augenmerk nicht nur auf den Leistungssport: «In Zusammenarbeit mit dem Schweizerischen Bauernverband haben wir nützliche Tipps für Landwirte und Ballonfahrer zusammengestellt.»

Res Wittwer teilt über Häusernmoos dem Fahrer seines Begleitfahrzeuges mit, dass er in Rinderbach warten soll. Zwar verfehlte er das anvisierte Zielkreuz in Affoltern, aber auf der Wiese in Rinderbach gibt es eine Lehrbuch-Punktlandung. Nach dem Verlad noch rasch die Adresse des Bauern in Erfahrung bringen und dann zurück aufs Festgelände. Die Emmentaler Ballonfahrer wissen den Goodwill der Landwirte zu schätzen. 

Dass die bunten Heissluftballone nicht nur am Himmel schön anzusehen sind, beweist das anschliessende «Nachtglühen» auf der Hügelkrete über Affoltern.

 



06.04.2017 :: Ulrich Steiner
 
Schüpfheim: Jedes Jahr finden zwei Märkte statt. Der Frühlingsmarkt ist wegen schwindender...
Escholzmatt: Für den künftigen Pastoralraum Oberes Entlebuch wird ein Pfarrer gesucht. Dies nachdem...
Wasen: Nach 50 Jahren hat das Wirtepaar Lilo und Beat Held das Hotel-Restaurant Lüderenalp an die...
Sumiswald: Auf der Spitalstrasse will die Gemeinde das Trottoir verbreitern und einen neuen Belag einbauen....
Heimisbach: Die Hüsler Bau- und Landmaschinen GmbH will ihren Betrieb erweitern. Weil Land umgezont werden...
Langnau: Bei abendlicher Frühlingsstimmung luden die Glocken der reformierten Kirche zur...
Langnau: Der zweite Anlass zum Jubiläum 550 Jahre Marktrecht steht im Zeichen des Vereinslebens. Rund...
Röthenbach: Der Gemeinderat wird der Gemeindeversammlung eine Jahresrechnung mit einem Aufwandüberschuss...
Röthenbach: Die Bushaltestelle Feldmatt soll mit einer Beleuchtung ausgerüstet werden. «In der...
Röthenbach: Der Gemeinderat hat die Kreditabrechnung für die Belagssanierung Gauchern-Buchenwald...
Lauperswil: Für den Spezialunterricht in Psychomotorik ab dem Schuljahresbeginn 2017/2018 hat der...
Lauperswil: Aufgrund der Änderungen im eidgenössischen Gewässerschutzgesetz müssen die...
Ramsei: Vor 15 Jahren haben Therese und Alfred Wüthrich ihre Firma für Rohrreinigung und...
Rüegsau: Gegenüber dem Voranschlag zeigt die Gemeinderechnung 2016 eine Besserstellung von rund 1,2...
Rüegsau: «Aufgrund der guten Erfahrungen aus den Vorjahren hat sich der Gemeinderat für eine...
Schüpfheim: Die Gemeinde übernimmt die Führung beim Besitzerwechsel des Gasthofs Adler und prüft...
Schüpfheim: Die 14-jährige Nuria Ambauen aus Schüpfheim hat am Prix Rotary sélection mit der...
Lützelflüh: Die Gemeinderechnung 2016 der Einwohnergemeinde Lützelflüh schliesst im Gesamthaushalt...
Langnau: Der Gemeinderat hat folgende Mitglieder des Regionalen Führungsorgans (RFO) Region Langnau...
Grosshöchstetten: Der Gemeindepräsident Hanspeter Heierli (BDP) hat seine Demission auf Ende Jahr eingereicht....
Flühli: Die Jahresrechnung schliesst zum zehnten Mal in Folge mit einem positiven Abschluss ab. Das...
Flühli: Die Gemeinde hat beim Wasserspielplatz in Flühli drei Outdoor-Fitnessgeräte aufgestellt....
Flühli: Die Musikschulkommission hat die Schulleitung sowie den Gemeinerat Flühli ersucht, eine...
Kanton Luzern: Das Staatsarchiv Luzern stellt eine Auswahl seiner Handschriftenbestände zur Online-Benutzung...
Kanton Luzern: Vom 1. April bis am 31. Juli gilt wieder Hunde-Leinenpflicht. Gemäss kantonaler Jagdverordnung...
Biosphäre Entlebuch: Die Biosphärenakademie eröffnet Ende April die Kurssaison. Sie lädt mit über 20...
Kanton Luzern: Ab 1. Mai wird es im Kanton Luzern den Apothekerinnen und Apothekern ermöglicht, bestimmte...
Recycling: Die Bevölkerung sammelt fleissig PET-Getränkeflaschen. Leider habe die Trenngenauigkeit...
Schüpbach: Am Dienstag brach im Spänesilo der WK Paletten AG in Schüpbach ein Brand aus. «Wir...
Sumiswald: Oase, zusammengesetzt aus «Oberaargau, Seeland, Emmental», zählt 30 Bäder als...
Langnau: Die OGA-Leitung hat vieles angepasst, um die Gewerbe- und Landwirtschaftsausstellung zu verbessern....
Walkringen: Der Gemeinderat möchte zwei Liegenschaften veräussern. Es stünden Investitionen an,...
Emmental: Das Verwaltungsgericht stützt die Verfügung des Veterinärdienstes: Der Betreiber...
Kanton Bern: Der Regierungsrat hat das neue Landeskirchengesetz zu Handen des Grossen Rates verabschiedet. Das...
Kanton Bern: Der kälteste Januar seit 30 Jahren führte zu einem starken Anstieg der...
Emmental: An der Generalversammlung vom 5. April des Vereins «Pro Fachgeschäfte Obere Emme»...
Emmental: Das Regionale Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept 2 (RGSK) mit integriertem Agglomerationsprogramm...
Emmental: Am Spital Emmental verstärkt seit 1. April Beat Imholz als Belegarzt das bestehende...
Kanton Bern: Auf dem kantonalen Geoportal ist die aktualisierte Gefahrenanalyse der Gemeinden im Kanton Bern...
Trubschachen: Der Gesamthaushalt 2016 schliesst mit einem Aufwandüberschuss von 27‘075 Franken ab;...
Trubschachen: Zur Hauptversammlung des «Ländlerfründe»-Vereins im Gasthof Bären konnte...
Langnau: Der Gemeinderat hat Heike Ulrich, deutsche Staatsangehörige, wohnhaft am Eygässli 11 in...
Trubschachen: Unter dem Motto «Ächts Ämmital erläbe» können Gäste neue...
Langnau: Die Rechnung 2016 schliesst mit einem Plus von 1,5 Millionen Franken ab. Dies dank...
Lauperswil: Der Gemeinderat hat der Erneuerung der bestehenden Verträge zwischen der Sitzgemeinde Langnau...
Lauperswil: Der Gemeinderat unterstützt als Standortgemeinde den Verein Freilichtspiele Moosegg, welcher...
Langnau: Der Gemeinderat hat beschlossen, den Verkaufspreis für eine SBB-Tageskarte per 1. Juli von...
Langnau: Für den Auftrag zur Planung und Gestaltung der Friedhofanlage bewilligte der Gemeinderat...
Region Trachselwald: Thomas Eggler, Leiter des Sozialdienstes Region Trachselwald (SRT), übernimmt per 1. November...
Sumiswald: Letzte Woche feierte der Viehzuchtverein Sumiswald 1 eine Premiere. Erstmals fand die...
Lauperswil: Die Rechnung 2016 schliesst im Gesamthaushalt mit einem Aufwandüberschuss von 542'800 Franken...
Sumiswald: Die Jahresrechnung 2016 schliesst bei einem Gesamtaufwand und -ertrag von 18,2 Millionen Franken...
Heimisbach: Rolf Marti hatte seine ersten öffentlichen Auftritte 1982. 1992 gehörte er zu den...
Sumiswald: Die Raiffeisenbank Unteremmental kann auf ein gutes Jahr zurückblicken. Karen Widmer löst...
Hasle-Rüegsau: Die Uraufführung «Schtärnenacht» von Hannes Fuhrer bereicherte das...
Zäziwil: Die Familie Grunder will einen hohen Zaun errichten, um ihre Kirschen und Zwetschgen zu...
Heimisbach: Am 1. April organisierte der Ortsverein Trachselwald-Heimisbach im Mehrzweckgebäude das...
Lützelflüh: In der Woche vom 3. bis 7. April absolvierten rund 20 Pioniere der Zivilschutzorganisation...
Sumiswald: Der im Einsatz stehende Occasion-Salzstreuer (Typ Boschung) zum LKW Iveco muss altershalber ersetzt...
Zäziwil: Seit über neun Jahren ist Elsa Nyffenegger (SVP) Mitglied des Gemeinderates; seit 2011 amtet...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr