Anmelden
Zusatzlektionen in Primarklassen
Kanton Luzern:

Ab August erhalten die 3. bis 6. Primarklassen eine zusätzliche Lektion Fremdsprachenunterricht, sofern in der Klasse mehr als 40 Prozent fremdsprachige Kinder sind. Der Luzerner Regierungsrat hat dafür die Verordnung über die Volksschulbildung angepasst. Von dieser neuen Regelung sind rund 65 Schulklassen betroffen. Der Kanton rechnet mit Kosten von rund 260’000 Franken pro Schuljahr.

Für Primarklassen mit 20 und mehr Kindern gibt es bereits heute eine Zusatzlektion, die im Fremdsprachenunterricht für den Halbklassenunterricht eingesetzt werden soll. Das ist aktuell in 180 Schulklassen der Fall. Sind im Englisch- oder Französischunterricht auf der Primarstufe beide Voraussetzungen erfüllt – also ein hoher Anteil Fremdsprachiger und ein grosser Klassenbestand – können ab Schuljahr 2018/19 maximal zwei Zusatzlektionen eingesetzt werden.

Die zweite Zusatzlektion hat der Regierungsrat im Vorfeld der Volksabstimmung vom 24. September 2017 über die Volksinitiative «Eine Fremdsprache auf der Primarstufe» in Aussicht gestellt und mit der Verordnungsänderung nun umgesetzt. 

31.05.2018 :: pd.
Meistgelesene Artikel
Gemeinsam kochen und essen –  und fürs «Kafi» reicht es auch noch
Kanton Bern: Seit 20 Jahren betreut der Entlastungsdienst Menschen mit einer Beeinträchtigung. Christian...
Von Phuket nach Bumbach
Bumbach: Am 1. September haben Thomas und Sao Salathé den Gasthof Rosegg als Pächter...
Eine eigenartige Wortkombination, dieses «Aber Hallo», finden Sie nicht auch? Zwar oft...
Die Wichtigkeit des guten Starts
SCL Tigers: Mit fünf Niederlagen in Serie ist den SCL Tigers der Beginn der Saison vor einem Jahr...
«Wir hatten ein gutes Sommertraining»
SCL Tigers: Heinz Ehlers und sein neuer Assistentz-Coach Rikard Franzén sind zufrieden mit dem...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr