Anmelden
Wiederaufbau nach Brandfall
Rüderswil: Das im Sommer 2016 abgebrannte Gewerbegebäude bei der Liegenschaft «Bergli» soll wieder aufgebaut werden. Bei der Planung waren etliche Hürden zu überwinden.

Am 16. Juli 2016 brannte das als Garage benutzte Gewerbegebäude bei der Liegenschaft «Bergli» vollständig ab. Ein privater Nutzer führte an einem Autounterboden Schweissarbeiten aus. Dabei entstand ein Glimmbrand, aus dem sich ein Vollbrand entwickelte. Nun hat sich der Liegenschaftsbesitzer Alfred Utiger, bis vor sechs Jahren Nutzer der Garage, nach langwierigen Vorabklärungen entschieden, das Gebäude wiederaufzubauen. Er erklärt: «Das Amt für Gemeinden und Raumordnung verlangt einen Bau mit gleichen Ausmassen und gleichem Nutzungszweck wie zuvor. Denkbar ist der Betrieb einer Autogarage, Carosseriespenglerei oder etwas Ähnliches aus der Metallbranche.» Eine andere Nutzung sei in der vorliegenden Landwirtschaftszone nicht bewilligungsfähig. Auch seitens der Gebäudeversicherung (GVB) seien Auflagen gemacht worden. Nun habe er ein Projekt mit identischen Aussenmassen und gleichem Erscheinungsbild ausarbeiten lassen. Bezüglich Abwasser müsse er zudem vor dem Gebäude eine zweite Entwässerungsrinne mit ARA-Anschluss einbauen, ergänzt der Bauherr. 

Möglichst rasch bauen

Die GVB verlangt einen Wiederaufbau innerhalb von drei Jahren seit dem Brandfall. Alfred Utiger will nach Erhalt der Baubewilligung möglichst rasch mit dem Bau beginnen, damit alle Arbeiten vor Juli 2019 abgeschlossen werden können. Er rechnet deshalb mit Handwerkern aus der Region, welche die Arbeiten zügig in Angriff nehmen können. Das Erdgeschoss soll in Betonbauweise entstehen. Geplant ist ein 13 mal 12 Meter grosser Gewerberaum mit Techniknische und WC. Im ersten Stock kommen Aufenthalts-, Büro- und Lagerraum zu liegen. Gebaut werden soll diese Etage in Holz und abgedeckt wird das Ganze mit einem Satteldach. «Ich rechne mit Baukosten von rund 600’000 Franken und hoffe, rasch einen Mieter zu finden», sagt Alfred Utiger und ergänzt, dass danach für ihn die ganze Brandgeschichte endlich abgeschlossen sei und er wieder optimistisch in die Zukunft blicken könne. 

12.04.2018 :: mwl.
Meistgelesene Artikel
Kolumne: Meine Freude war gross, als ich den Brief eines grossen Discounters erhielt, in dem ein Gutschein...
Singen im Songline-Musical und  Kindern etwas weitergeben
Rüegsau: Bei einer Probe des diesjährigen Songline-Musicals sangen 126 Kinder und Jugendliche vom Leben...
Ei grossi bärneschi Erfindig ir Chuchi geit nid uf die herrschaftlechi Chuchi vo de...
Junge Gärtnerin gibt in SRF-Sendung «Hinter den Hecken» Tipps
Lauperswil: Als Expertin in der Sendung «Hinter den Hecken» gibt Céline Gurtner Tipps zu...
Dä Ortsname kenne nume no weni Lüt
Bimene Haar wäri dä Ortsname, wos hüt drum geit, äue für geng verlore...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr