Anmelden
Wenn wir freie Medien hätten...

... dann wären wir über den Lehrplan 21 informiert. Dann wüssten wir, dass dieser von der Opec ausgeheckt wurde mit dem Ziel, auf der ganzen Welt den gleichen Lehrplan durchzusetzen. Die Opec ist eine Union von Wirtschafts-Oligarchen, die aus unseren Kindern angepasste Ja-Sager machen will. Wir wüssten, dass die Emanzipation der Frau von den Familien Rockefeller und Rothschild ins Leben gerufen und finanziert wurde, um den Zusammenhalt der Familien zu zerstören und aus uns Marionetten zu machen, die nicht mehr selber denken können. Der Lehrplan 21 zementiert dieses Ziel. Wie weit ihre Pläne funktionieren, erkennen wir an der Geschichte vom 11. September 2001. Bis heute haben die von der Billag finanzierten Medien dieses Märchen nie angezweifelt. Kritiker werden als Verschwörungstheoretiker abgetan. Wer die Arena mit Daniele Ganser gesehen hat, kommt vielleicht auf die Idee, seine Bücher zu lesen. Er beschreibt ausführlich, wie wir belogen und betrogen werden. Seit 40 Jahren lebe ich ohne Tageszeitung, Radio und Fernseher und bin dennoch informiert. Wenn wir diese entsorgen, bleibt uns Zeit zum Lesen, und wir können unsere Energie für positive Projekte verwenden.

08.02.2018 :: Elsi Reimann, Bärau
Meistgelesene Artikel
«Eine aufwändige, aber schöne Arbeit»
Herbligen: Thailändische Küche im Kiesental: Zwei Frauen gründeten auf einem Bauernhof eine...
Spektakel vor dem Schloss
Oberdiessbach: Mitglieder der Brass Band Oberdiessbach spielten vor der Kulisse des Schlosses einen Krimi....
Einige scheinen noch zu schlafen. Andere sind wach und mehr oder minder geschäftig. Am...
«Recycling ist ein Wachstumsmarkt – wir müssen mehr Platz schaffen»
Bigenthal: Die Reinhard Recycling AG leidet unter Platznot. Nun will sie auf ihrem Areal eine grosse Halle,...
«Die Köhlerei soll nicht vergessen gehen»
Trubschachen: Am Fest «Läbigs Bruuchtum» können alte und traditionelle Handwerke...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr