Anmelden
Weniger Steuer eingenommen
Lauperswil:

Die einstimmig genehmigte Jahresrechnung 2016 schliesst mit einem Aufwandüberschuss. Mindereinnahmen bei den Steuern ist einer der wichtigsten Gründe dafür.


Nur gerade 25 Minuten dauerte die Gemeindeversammlung in Lauperswil, zu der sich 23 Stimmberechtigte im Sekundarschulhaus Zollbrück einfanden. Das muss nicht erstaunen, denn die von Hans Ulrich Gerber präsentierte Traktandenliste enthielt neben der Rubrik «Verschiedenes» nur die Genehmigung der Jahresrechnung 2016. «Es wird wohl niemand die Reihenfolge der Traktanden ändern wollen», bemerkte der Gemeindepräsident pointiert. Die von Gemeinderätin Eliane Baumann präsentierte Rechnung schliesst mit einem Aufwandüberschuss im Gesamthaushalt von knapp 543’000 Franken, dies bei eine Aufwand von 8,47 Millionen Franken. Budgetiert war ein Aufwandüberschuss von 260’000 Franken. Die Versammlung genehmigte die Gemeinderechnung einstimmig und diskussionslos. Die Nettoinvestitionen belaufen sich auf gesamthaft 621’926 Franken, damit liegen sie deutlich unter dem Budget von gut einer Million Franken. Ein Hauptgrund für den Aufwandüberschuss sind gemäss Eliane Baumann die Mindereinnahmen an Steuern. Das Eigenkapital der Gemeinde beträgt per Rechnungsabschluss 6,3 Millionen Franken.

Brücke wird regelmässig überprüft

Da die Brücke bei Emmenmatt wegen Bauarbeiten nicht genutzt werden kann, überqueren zurzeit mehr Fahrzeuge die alte Neumühle-Brücke. Ein Lauperswiler erkundigte sich nach der Tragfähigkeit dieser Eisenbetonkonstruktion aus dem Jahr 1914 und fragte, ob es möglich ist, diese Brücke für Fussgänger zu verbreitern. Hans Ulrich Gerber nahm zu diesen Fragen Stellung. Die erforderliche Tragfähigkeit der Brücke werde regelmässig überprüft und sei für die kommenden Jahre gewährleistet. Ein Umbau sei indes nicht möglich, da die Brücke unter Denkmalschutz stehe. 


08.06.2017 :: sbr.
Meistgelesene Artikel
Die beiden Brüder geben Vollgas
Zäziwil: Die beiden Brüder Yanick und Lars Oppliger haben ein nicht alltägliches Hobby: Mit ihrem...
«Hilfeeeeee...» Kurz bevor der Wecker klingelte, sass ich kerzengerade mit...
Er: «Schaatz, machst du mir bitte einen Kaffee?»  Sie: «Tut mir leid, ich...
So, jtz geits wyter mit Gschichte us Trachsuwaud. Mir gö ueche, ufe Bärg hinger em...
Mit grünen Kühen braucht man uns hier im Emmental nicht zu kommen, die hat der Eggimann...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr