Anmelden
Vorerst keine Steuersenkung
Trubschachen:

An der Gemeindeversammlung genehmigten die Stimmberechtigten die Jahresrechnung 2016 einstimmig, dann wurde eine mögliche Steuersenkung thematisiert.


Nur drei Einträge enthielt die Traktandenliste der Gemeindeversammlung im Schulhaus Hasenlehn in Trubschachen. Nach 45 Minuten wurden die 23 Stimmberechtigten von Gemeindepräsident Beat Fuhrer bereits wieder entlassen. Die von Finanzverwalter Theo Rüegger präsentierte Jahresrechnung 2016 wurde einstimmig genehmigt. Sie schliesst im Gesamthaushalt mit einem Aufwandüberschuss von 27’000 Franken, dies bei einem Aufwand von 5,653 Millionen Franken. Das Defizit liegt deutlich unter dem budgetierten Wert von 152’000 Franken. Der allgemeine Haushalt schliesst mit einem Aufwandüberschuss von 101’000 Franken. Ihm gegenüber stehen die gebührenfinanzierten Spezialfinanzierungen mit einem Ertragsüberschuss von 74’000 Franken. Das Eigenkapital beläuft sich auf 3,772 Millionen Franken.

Steuersatz ist hoch

Gemeinderat Bernhard Kunz äus-
serte sich nach der Genehmigung der Jahresrechnung zum Thema Steuersenkung. Er stellte dabei fest, dass der Steuersatz mit 1,99 Einheiten hoch sei: «Es gibt nicht manche Gemeinde in der Region, die einen höheren Steuersatz hat.» Bernhard Kunz betonte, dass die Gemeinde auf ein gutes Ergebnis zurückblicken könne. Zu berücksichtigen seien aber auch die Auflösung der finanzpolitischen Reserve, der Rückgang der Steuereinnahmen und die stetig steigenden Sozialkosten. «Ich möchte deshalb im Moment nicht von einer Steuersenkung sprechen», resümierte Kunz. Er schloss es aber auch nicht aus, dieses Thema zu einem späteren Zeitpunkt erneut aufzunehmen. 



08.06.2017 :: sbr.
Meistgelesene Artikel
Kürzlich hatte ich mich mal wieder breitschlagen lassen, an einer Presse- reise teilzunehmen....
Die Samariterjugend ist zur Stelle, wenn Erste Hilfe nötig ist
Röthenbach: Jessica Bichsel und Tim Röthlisberger befassen sich in ihrer Freizeit mit dem Thema Erste...
Eigentlich nervt mich dieser Ausdruck «Fake News». Man sollte hierzulande eher wieder...
Ört, wo «Schlatt» heisse, fingt me im Gebiet vor «Wuche-Zytig»...
Als Gelegenheitsschreiberling setzt man sich gerne und vorzugsweise mit grossen, aber noch...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr