Anmelden
Vom wichtigen Sieg zum grossen Frust
Vom wichtigen Sieg zum grossen Frust Eishockey, MySports League:

Von der vergangenen Woche nimmt der EHC Brandis drei wichtige Punkte mit und einen riesen Frust, der so schnell wie möglich wieder weg muss.

Obwohl Brandis gegen Bülach spielführend war, taten sich die Emmentaler mit dem Toreschiessen schwer. «Es war für uns ein intensives Spiel, welches auch auf die andere Seite hätte kippen können», analysiert der Brandis Stürmer Patric Buri. Dem EHC Brandis gelingt das allesentscheidende Tor erst kurz vor Schluss, ausgerechnet im Powerplay, welches in dieser Saison als Schwachpunkt zu betrachten ist. Die Quote von 14.6% liegt im Ligavergleich unter dem Durchschnitt (17.1%). Mit diesem Sieg klettert Brandis immerhin wieder auf Rang vier der Tabelle. Der Abstand zu Playout-Platz neun beträgt wohlgemerkt bloss sechs Punkte. 

 

Frust am Samstag

Wenn sich die gegnerischen Spieler bei Brandis mit einem «Sorry» verabschieden, muss etwas Gravierendes vorgefallen sein. Tatsächlich gewann Seewen diese Partie mit einem Pfostenschuss, der kein Tor war. Matthias Seematter, einer der Brandis-Torschützen: «Ich habe es nicht gesehen, keine Ahnung, ob der drin war. Wir haben diesen Match aus der Hand gegeben. Eigentlich hätten wir so ein Spiel nach sechzig Minuten gewinnen müssen». Führte der EHC Brandis nach dem ersten Drittel, gab er das Spieldiktat danach aus der Hand. Seewen glich die Partie im letzten Drittel dank Doppeltorschütze Nicolas Koller aus und wurde in der Verlängerung mit einem Treffer, der keiner war, beschenkt. Für Brandis ein Frust. Einerseits wegen des eigenen Unvermögens, andererseits wegen des Schiedsrichters mit einem matchentscheidenden Fehlentscheides.

07.12.2017 :: Pascal Müller
Meistgelesene Artikel
Von Langnau nach Rüegsauschachen: Ein Metzgerwechsel im Jakob-Markt
Zollbrück: 22 Jahre führte Rudolf Lüthi von der «Hübeli-Metzg» in Langnau die...
Wohär chönnt äch dr Ortsname «Fälbe» cho? Villech vo...
Die Zahl der Menschen, die Informationen und Neuigkeiten dergestalt zurechtbiegen und...
Dr Heilig Oswaud isch nid grad e Heilige, wo me im erschte Momänt a ds Ämmitau...
Sollten Sie mich demnächst mit einem grossen Kinderwagen in einem Zug oder Bus antreffen, so...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr