Anmelden
«Viele Menschen sind einsam, ich möchte Geborgenheit schenken»
«Viele Menschen sind einsam, ich möchte Geborgenheit schenken» Oberdiessbach:

Im Begegnungszentrum «Sunnsytli» sind Menschen jeden Alters willkommen. Nebst Beratung und Kaffeeplausch bieten Fachleute Hilfe bei Schreibarbeiten an. 

Annelies Eichenberger führt seit einigen Jahren eine private Spitex. Ab diesem Jahr ist dieses Unternehmen, Hauswirtschaftsdienst und Pflege, auch von Krankenkassen anerkannt. Unterstützt wird sie von der Pflegefachfrau Sonja Feuz und Sophie Zurbuchen, die sie in den vielfältigen hauswirtschaftlichen Belangen ergänzt. Vor vier Jahren dachte Annelies Eichenberger über ein Begegnungszentrum nach, wo sich Menschen unverbindlich treffen können. «Viele Menschen sind einsam, da möchte ich Wärme und Geborgenheit schenken.» 

Alles alleine finanziert

Die Zeit für dieses Vorhaben war jedoch noch nicht reif. So habe sie ihr Projekt sich entfalten lassen und im Januar 2018 war es dann soweit: Mit den Räumlichkeiten der ehemaligen Papeterie, nahe des Bahnhofs, konnte sie einen optimalen Standort finden. Viele Einrichtungsgegenstände erhielt sie geschenkt. «Hier im ‹Sunnsytli› wollen wir, mit vielen engagierten Helfern, den Leuten Sonne ins Herz bringen», sagt Annelies Eichenberger. 

Finanziert hat die Mutter von zwei erwachsenen Kindern das Begegnungszentrum komplett allein. Um das Projekt auch weiterhin finanzieren zu können, lädt Annelies Eichenberger viermal im Jahr zu einem Benefizessen im ‹Sunnsytli› ein. 

Das richtige Konzept

Vom 1. bis 6. Mai veranstalteten die Organisatoren eine Eröffnungswoche. Die einzelnen Tage waren gut besucht; es kamen viele junge und ältere Menschen und es wurden gute Gespräche geführt. «Das gibt mir Hoffnung, dass unser Konzept richtig ist», so Annelies Eichenberger. Am 14. Mai eröffnet das «Sunnsytli» sein Programm mit einem Elternkaffee, welches jeweils am zweiten und vierten Montag des Monats stattfindet. Weiter geht es mit der Kaffeestube – jeden Dienstagnachmittag – und mit der Schreibstube. Hier helfen ausgewiesene Fachleute beim Schreiben von einfacher Korrespondenz. Jeden zweiten und vierten Sonntag trifft man sich im «Sunnsytli» zum «Sunntigs-Zmittag» und ab dem 5. Juni erledigen die Mitarbeitenden des Begegnungszentrums jeden ersten Dienstag im Monat kleine Flickarbeiten. Die erwähnten Benefizessen finden am 22. Juni und 26. Oktober statt. 

17.05.2018 ::
Meistgelesene Artikel
Kolumne: Meine Freude war gross, als ich den Brief eines grossen Discounters erhielt, in dem ein Gutschein...
Singen im Songline-Musical und  Kindern etwas weitergeben
Rüegsau: Bei einer Probe des diesjährigen Songline-Musicals sangen 126 Kinder und Jugendliche vom Leben...
Ei grossi bärneschi Erfindig ir Chuchi geit nid uf die herrschaftlechi Chuchi vo de...
Junge Gärtnerin gibt in SRF-Sendung «Hinter den Hecken» Tipps
Lauperswil: Als Expertin in der Sendung «Hinter den Hecken» gibt Céline Gurtner Tipps zu...
Dä Ortsname kenne nume no weni Lüt
Bimene Haar wäri dä Ortsname, wos hüt drum geit, äue für geng verlore...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr