Anmelden
Viele Ausnahmen für Bachsanierung
Zäziwil:

Das Hölibächli im Gebiet Länzlige muss saniert werden. Das geplante Wasserbauvorhaben bedingt mehrere Ausnahmen.

Für das vom Oberingenieurkreis II publizierte Wasserbauprojekt der Gemeinde Zäziwil scheinen auf den ersten Blick mehr Gründe dagegen als dafür zu sprechen. Nicht weniger als neun Gesetzesartikel – die Mehrzahl aus dem Bereich Natur- und Heimatschutz – werden zitiert, die eine Ausnahme erforderlich machen. «Trotz der vielen Ausnahmen handelt es sich um ein normales Sanierungsprojekt», sagt Gerhard Gugger, Geschäftsleiter der Gemeinde Zäziwil. Weshalb also die Ausnahmen? Ein Blick in die Auflageakten schafft Klarheit: Um mit Baumaschinen ans Werk zu gehen, müssen einzelne Büsche und Sträucher von der Uferbestockung entfernt und nach Bauende im gleichen Umfang ersetzt werden. Gleichzeitig wird auf der rechten Bachseite die Uferbestockung ergänzt. Und das Bauen ausserhalb der Bauzone – das ist bei Bächen oft der Fall – bedingt ebenfalls eine Ausnahme.

Für den Hochwasserschutz

Das Sanierungsprojekt drängt sich im Interesse des Hochwasserschutzes für das angrenzende Landwirtschaftsland und die vorhandenen Infrastrukturanlagen auf. Geplant ist eine Bachsanierung auf einer Länge von rund 180 Metern oberhalb des Aussermattweges bis zur Gemeindegrenze. Im oberen Teil erfolgt eine punktuelle Instandsetzung, im unteren Teil ein vollständiger Ersatz des Gerinnes und der Sohlensicherung mit einem Holzverbau. Das Projekt ist mit Kosten von 91’000 Franken veranschlagt. Das Dossier liegt noch bis zum 22. Dezember auf der Gemeindeverwaltung Zäziwil auf.



07.12.2017 :: mss.
Meistgelesene Artikel
«Mehr Zeit für die Familie, ­darauf freue ich mich sehr»
Schwingen: Nach seinem Rücktritt vom Spitzensport redet der dreifache Eidgenosse Matthias Siegenthaler...
Kolumne: So heisst es im berühmten Jodellied von Franz Stadelmann. Immer wieder begegnet man diesem...
«Eigentlich bin ich eine kleine Perfektionistin»
Escholzmatt: Lina Krummen-acher ist fasziniert von der Kunst des Schönschreibens. Die Schreibutensilien...
Ich hätte eine andere Überschrift wählen können – wie etwa: «Das...
Paschtete mit Lerche! Wünsche e Guete!
Es isch scho no spannend, dass grad d Paschtete beliebt sy gsy. By üs gits das ender...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr