Anmelden
Unterstützen wenns nichts kostet
Linden:

Ein Grundeigentümer plant die Revitalisierung eines eingedolten Gewässers. Unter dem Vorbehalt, dass der Gemeinde keine Kosten erwachsen, unterstützt der Gemeinderat das Projekt.

«Zur Förderung der Artenvielfalt, insbesondere der Geburtshelferkröte, plant ein Grundeigentümer die Wiederherstellung der natürlichen Funktionen eines eingedolten Gewässers im Gridenbühl», teilt der Gemeinderat Linden mit. Als zentrale Massnahme zur Föderung der Geburtshelferkröte sind ein Neubau eines Weihers und Landlebensräume in Form von Bollensteinhaufen und besonnten Steinstrukturen vorgesehen. Zur Speisung des Weihers wird der Hämlismattgraben ausgedolt. «Mittels einer unterirdischen Sickerverbindung aus Kies diffundiert das Wasser des Grabens in den Weiher und in umgekehrter Richtung. 

Weiter sind am nördlichen Rand der Parzelle diverse Erdhügel vorgesehen. Es entstehen spezielle mikroklimatische Bedingungen für gewisse lokale Arten. Um möglichst viele Arten zu fördern, sind unterschiedliche Gestaltungen dieser Erdhügel vorgesehen, wie Steinhügel, Asthaufen, Trockenvegetation, kleiner Tümpel und Strauchgruppen.

«Der Gemeinderat unterstützt den Initiant und Grundeigentümer des Revitalisierungsprojekts administrativ. Der Gemeinde Linden erwachsen keine Kosten», steht in der Medienmitteilung.



01.02.2018 :: pd.
Meistgelesene Artikel
Kolumne: Meine Freude war gross, als ich den Brief eines grossen Discounters erhielt, in dem ein Gutschein...
Singen im Songline-Musical und  Kindern etwas weitergeben
Rüegsau: Bei einer Probe des diesjährigen Songline-Musicals sangen 126 Kinder und Jugendliche vom Leben...
Ei grossi bärneschi Erfindig ir Chuchi geit nid uf die herrschaftlechi Chuchi vo de...
Junge Gärtnerin gibt in SRF-Sendung «Hinter den Hecken» Tipps
Lauperswil: Als Expertin in der Sendung «Hinter den Hecken» gibt Céline Gurtner Tipps zu...
Dä Ortsname kenne nume no weni Lüt
Bimene Haar wäri dä Ortsname, wos hüt drum geit, äue für geng verlore...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr