Anmelden
Unsere Trümpfe für Olympia
Unsere Trümpfe für Olympia Olympische Spiele:

Morgen Freitag werden die Olympischen Spiele in Pyeongchang offiziell -eröffnet. Mit dabei sind auch fünf Athleten aus dem Emmental und dem Entlebuch.

Clemens Bracher, der Bobpilot aus Wasen, hatte wohl das grösste Gepäckstück, das nach Pyeongchang verfrachtet werden musste. «Wir mussten fast jede Schraube protokollieren, die in den Container gekommen ist. Zum Glück hatten wir beim Verschiffen Hilfe von Swiss Olympic», sagte Bracher auf die Frage, wie er seine Schlitten nach Südkorea transportiere. Die Skifahrer Luca Aerni aus Grosshöchstetten und der Schangnauer Beat Feuz sind bereits letztes Wochenende in Pyeongchang angekommen, wie die Instagram-Bilder von Luca Aerni zeigen. Heute Donnerstag steht für die Skifahrer auch bereits das erste Abfahrtstraining auf dem Programm. Der Schlosswiler Stürmer Simon Moser war letzte Woche mit der Eishockey-Nationalmannschaft am Zusammenzug in Kloten, wo sie am Dienstag noch ein Testspiel gegen die Deutsche Nationalmannschaft austrugen. Die Eishockeyspieler haben in Pyeongchang noch Zeit, um sich anzuklimatisieren. Bereits früher gefordert sind die Langläufer, deshalb wählte Ueli Schnider aus Flühli mit seinen Kollegen eine spezielle Strategie: «Wir haben unser Tagesprogramm seit letzter Woche kontinuierlich um eine Stunde verschoben, damit wir dem Jetlag etwas entgegenwirken können.» Ueli Schnider wird sein erstes Rennen, den Sprint Klassik über 1,5 Kilometer, am 13. Februar bestreiten.

102 Goldmedaillen zu vergeben

Fast 3000 Athleten und Athletinnen werden in 15 verschiedenen Sportarten um Ruhm und Ehre kämpfen. 102 Goldmedaillen werden in den nächsten 17 Tagen vergeben. Für die koreanische Halbinsel sind dies nach den Sommerspielen von 1988 in Seoul bereits die zweiten Spiele, die das Land austrägt. Das Zentrum der Spiele befindet sich mit dem Olympiastadion in der Stadt Pyeongchang. Hier wird morgen Freitag um 20.00 Uhr Ortszeit die Eröffnungszeremonie stattfinden (wird auf «SRF zwei» zwischen 11.50 bis 13.50 Uhr live übertragen). Rund um die Stadt Pyeongchang werden die Wettbewerbe Ski nordisch, Bob, Rodeln und Skeleton stattfinden: die Wirkungsstätte «unserer» Athleten, Langläufer Ueli Schnider sowie das Team rund um den Bobpiloten Clemens Bracher. 

Die Skifahrer Luca Aerni und Beat Feuz werden ausserhalb von Pyeongchang, im Alpine Center von Jeongseon, ihre Rennen bestreiten. Simon Moser und die Eishockey-Nationalmannschaft werden im etwas östlicher gelegenen Gangneung in der Eis-Arena am Werk sein. Dort werden alle Eisdisziplinen wie Eisschnelllauf, Eiskunstlauf, Shorttrack und Curling sowie Eishockey stattfinden. Ski Freestyle und Snowboard werden im Bokwang-Snowpark ausgetragen.

170 Schweizer im Einsatz

Die Schweizer Delegation ist mit 170 Athleten und Athletinnen eine der grössten Schweizer Delegationen an Winterspielen. Mit Ausnahme der Sportart Shorttrack sind dieses Mal Athleten für jede Sportart mit dabei, 72 Frauen und 98 Männer. Chef de Mission Ralph Stöckli ist stolz, eine so breit abgestützte Delegation anführen zu dürfen. «Diese Vielfalt zeigt, wie gut wir in der Nachwuchsförderung der Wintersportarten gearbeitet haben; die Schweiz ist sehr gut aufgestellt.» An der letzten Medienkonferenz vor Abflug betonte Stöckli, wie wichtig es sei, nicht nur die sportlichen Bestleistungen in den Mittelpunkt zu stellen, sondern auch neben den Sportstätten einen guten Eindruck zu hinterlassen. Dennoch sind es am Schluss die Medaillen, die zählen: «11+» sollen es sein. «Elf Medaillen hat die Schweiz an den letzten Winterspielen in Sotschi geholt. Heuer sind wir mit einer grösseren Delegation anwesend und haben einige potenzielle Medaillenanwärter, deshalb sollte es möglich sein, mehr Medaillen als in Russland zu holen», rechnet der Chef de Mission vor. An einem Grossanlass wie den Olympischen Spielen seien die Voraussetzungen für Topleistungen etwas schwierig einzuschätzen: «Die Athleten müssen fit sein, das Wettkampfgelände muss passen und dann muss es möglich sein, am Tag x Topleistungen zu liefern. Da hat es Spielraum für viele Überraschungen.» Gespannt darf man auch auf die neuen Olympischen Disziplinen sein: Snowboard Big Air; Ski Alpin Team Event; Curling Mixed Doubles; Eisschnelllauf Massenstart.

Unsere Trümpfe für Olympia

Wer an welchen Alpin-Rennen starten wird, entscheiden die Ski-Verantwortlichen nach dem ersten Abfahrtstraining, das heute Donnerstag stattgefunden hat. Beat Feuz wird auf jeden Fall bei seiner Paradediszplin, der Abfahrt, dabei sein und somit bereits am Sonntag die erste Chance auf eine Medaille haben. Beim Kombinationsweltmeister von St. Moritz 2017, Luca Aerni, war bis
Redaktionsschluss noch nicht klar, in welchen Disziplinen er antreten darf. Der Langläufer Ueli Schnider steht am Dienstag, 13. Februar, im Klassisch-Sprint über 1,5 Kilometer im Einsatz. «Ich hoffe, auf jeden Fall in die Finalen Heats zu kommen, die Kondition dazu habe ich», meinte Schnider. Seine Lieblingsdisziplin, der 50er Klassisch, findet am 24. Februar statt. Vorher stehen die Eishockeyspieler auf dem Eis. Die Olympische Meisterschaft beginnt diesen Samstag, wobei die Schweiz erst nächsten Donnerstag gegen das Team Canada ihr erstes Spiel bestreitet. Bei den Bobfahrern geht es mit dem Zweierrennen am 19. Februar los, die Viererkonkurrenz wird am letzten Tag der Olympischen Spiele ausgetragen.

08.02.2018 :: Olivia Portmann
Meistgelesene Artikel
Welche Anrede benützen Sie, wenn Sie beten – ob laut oder leise? Gott? Vater? Jesus?...
Die beide Höf Aesch u vorder Liechtgut sy urschprünglich eis Heimet gsy u hei zur...
Woni z ersch Mau im Saau im oberschte Stock vor Wirtschaft Chrummhouzbad im Heimisbach bi ghocket,...
Die Anfrage dieser Zeitung, ob ich wohl geruhe, weiterhin zu kolumnisieren, zeitigte diesmal...
Wie Sie ja wahrscheinlich wissen, wohne ich in der Agglomeration Berns. Die Stadt und die...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr