Anmelden
Trouvaillen aus der Versenkung geholt
Appenberg:

Letzten Sonntag fand im Musiksaal des Hotels Appenberg ein Konzert mit dem Quartetto Belena statt. Es war ein bunter Musikstrauss, welchen die vier Musikerinnen und Musiker aus dem Seeland für dieses Konzert zusammengestellt hatten. Es waren (fast) alles Werke von wenig bis unbekannten Komponisten, aber deswegen nicht weniger spannend. Wer hätte denn schon gewusst, dass ein Neffe Friedrichs des Grossen derart charmante und einfallsreiche Musik komponiert hatte? Wer kennt den eigentlich ausserordentlich begabten Emanuele Barone d’Astorga, welcher als Dilettant (ein Adeliger ist nicht Berufsmusiker) solch tolle Kompositionen hinterlassen hat? Peter Jyhly versteht es, solche musikalischen Trouvaillen aus der Versenkung hervorzuholen, für sein Ensemble geschickt einzurichten und so vor dem Vergessen zu retten. Auf überaus überlegene, aber immer zurückhaltende Weise stellte so das Ensemble viele kleinere Werke aus der Welt des Barock, der Klassik, der Volks- und der Salonmusik vor und beschenkte damit eine recht zahlreiche Zuhörerschar mit einem beglückenden Abend. 

31.05.2018 :: hrl.
Meistgelesene Artikel
«Eine aufwändige, aber schöne Arbeit»
Herbligen: Thailändische Küche im Kiesental: Zwei Frauen gründeten auf einem Bauernhof eine...
Einige scheinen noch zu schlafen. Andere sind wach und mehr oder minder geschäftig. Am...
Spektakel vor dem Schloss
Oberdiessbach: Mitglieder der Brass Band Oberdiessbach spielten vor der Kulisse des Schlosses einen Krimi....
Verschideni Vögu u när es Dessär
Es het im Buech o e ganzi Reihe vo Rezäpft für Gflügu. Nid so wie hüt, wos...
«Die Köhlerei soll nicht vergessen gehen»
Trubschachen: Am Fest «Läbigs Bruuchtum» können alte und traditionelle Handwerke...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr