Anmelden
Tägliche Bewegung und eine gesunde Ernährung machen den Kindern Spass
Tägliche Bewegung und eine gesunde Ernährung machen den Kindern Spass Schüpfheim:

Über 55’000 Kinder haben bisher die «Fitness for Kids»-Programme besucht. Die Bewegungstagebücher der Primarschüler wurden überprüft und sie erhielten ihr Fitness-Diplom.

Am Montagmorgen stand für rund 70 Schülerinnen und Schüler der Primarschule Schüpfheim 90 Minuten Bewegung auf dem Stundenplan. Ab acht Uhr füllte sich die Turnhalle Moosmättili mit fröhlichen Buben und Mädchen in blauen T-Shirts mit dem Aufdruck «Fitness for Kids». Diese von Sponsoren getragene Non-Profit-Organisation wurde vor zehn Jahren vom Fitness-Experten und sechsfachen «Mister-World-Fitness», Franco Carlotto, gegründet. Sein Ziel war es, Kindern von sechs bis zwölf Jahren sowie deren Eltern und Lehrern gesunde Ernährung und Bewegung näherzubringen. Beim «Kick-Off-Event» vor acht Wochen lernten die Buben und Mädchen «Fitness for Kids» kennen. Im «Check-Up-Event» wurde das Gelernte nun repetiert und kontrolliert. 

Fünf Portionen Gemüse und Früchte

«Seid ihr alle wach?», begrüsste Instruktorin Euridice Jmfeld die Schüler. «Habt ihr auch fünf Portionen Früchte und Gemüse gegessen und was bedeutet die Zahl eins?» Die Antwort kam schnell. «Man hat nur einen Körper und muss dazu Sorge tragen.» – «Richtig! Und wie geht die Zahlenreihe weiter?» Die Kinder zeigten, was sie gelernt haben: «Fünf = täglich fünf Portionen Früchte und Gemüse; acht = täglich acht Gläser Wasser; eins = täglich eine Stunde Bewegung.» Auch das Motto der drei Säulen wurde repetiert: «Respect, move, feed your Body.» Und los geht es mit «Move»: eins hinunter, fünf hinauf, acht hinunter, eins hinauf; fünf, acht, eins schneller, schneller! Die Kinder zählten laut mit. «Ich habe das Gefühl, wir sind noch nicht alle wach», stellte die Instruktorin fest. Sie wiederholte alles nochmals, zuerst langsam, dann schneller, bis alle wach und aufgewärmt waren. Dann bildeten die Kinder einen Kreis um Euridice Jmfeld und machten gemeinsam zu fetziger Musik die verschiedensten Körperübungen: strecken, beugen, drehen, vorwärts, rückwärts, langsam und schnell.

Ein Bewegungstagebuch führen

In der 9-Uhr-Pause gab es einen gesunden Snack. «Fünf Portionen Gemüse essen am Tag ist nicht schwer. Ich mag Gemüse», erzählte ein Mädchen. «Aber Coca-Cola trinke ich jetzt seltener.» Einige Knaben wollten zeigen, was sie gelernt haben. «Liegestützen sind einfach», sagten sie. Doch für die Einträge ins Ernährungs- und Bewegungstagebuch fehle manchmal die Lust. Aber das Programm mache Spass. Nach der Pause wurde die Ernährungslehre mit der Ernährungs-Ampel repetiert. Die Schüler mussten verschiedene Lebensmittel den Farben Grün, Gelb oder Rot zuordnen. «Warum kann man nicht auch Schokolade zu den grünen Lebensmitteln zählen?», wollte einer wissen. «Man darf nicht zu viel davon essen und muss sich genügend bewegen», erklärte die Instruktorin. 

Tipps für die Eltern

Mit Bewegung haben die Kinder keine Mühe. Das zeigte die Überprüfung der Tagebücher. Viele treiben bereits Sport, spielen Fussball oder fahren Ski. Zum Schluss erhielten die Teilnehmer ein Diplom zum Aufhängen und ein «Hipster-Säckle» als Belohnung. Mit der bebilderten Broschüre und den Tipps für die Eltern können sie weiterarbeiten. 


 

14.12.2017 :: Bernadette Wasser
Meistgelesene Artikel
Neues Lied fürs Emmental
Emmental: In einem neuen Lied werden die schöne Landschaft und kulinarische Produkte des Emmentals...
«Jeder in unserer Mannschaft hat das gleiche Ziel: Profi-Eishockey-Spieler in der NLA werden»
SCL Young Tigers:   Das Ziel ist klar: sie wollen Profi-Eishockey- Spieler werden. Auch wenn Keijo Weibel,...
Kinder und Jugendliche auf der  Suche nach dem besten Zug
Trubschachen: Der Schachklub bietet seit 50 Jahren Jugendschachkurse an. Das Training vermittelt Theorie und gibt...
Bundesrat Schenk erhält einen Platz
Signau: Auf dem Bahnhofplatz wird zurzeit gebaut: Es entsteht ein kleiner Park mit Ruhebänken, einem...
30. Napf- Marathon
Im Bild: Auch wenn die Strecken des Napf-Marathons immer hart und herausfordernd sind, so war es bei dem...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr