Anmelden
Starke Teamleistung mit Sieg belohnt
Unihockey, Herren, NLB:

Durch das starke Pressing der Gäste kam es immer wieder zu gefährlichen Situationen vor dem Tor des UHC Grünenmatt mit der Konsequenz, dass es zwei frühe Tore für die Gäste gab. Grünenmatt kam zwar zu Tormöglichkeiten, blieb bei den Abschlüssen oft zu ungenau. In der 12. Minute kam es dann zu einem Unterzahlspiel, in welchem der UHCG ein solides Spiel zeigte. Sie liessen in diesen zwei Minuten kein Tor zu und konnten sich danach vermehrt vor das gegnerische Tor spielen. Die Mätteler gaben mehr von ihrem Können preis und zeigten sich sehr ambitioniert, Tore zu schiessen. Trotz alldem mussten die Mätteler 4 Minuten vor Ende des Drittels das 3. Tor in Kauf nehmen. 26 Sekunden später meldete sich jedoch Eyer zu Wort und versenkte den Ball für den UHCG im Tor.

 

Hin und her

Das zweite Drittel startet sogleich mit einem Tor für Gordola. Nur ein paar Minuten später antwortete der UHCG mit einem Gegentreffer. Das Spiel nahm einen ausgeglichenen Verlauf an. Eine Zweiminutenstrafe gegen Grünenmatt führte zu dem zweiten Boxplay an diesem Abend. Auch in diesem Boxplay liessen die Mätteler kein Tor zu und behielten die Ruhe. Gegen Ende des Mitteldrittels lieferten sich die beiden Team ein regelrechtes Pingpong-Spiel. In der 39. Minute war es Frejd, welcher durch seine Zorrokünste glänzte und Grünenmatt mit einem weiteren Tor beschenkte. 

 

Glänzende Leistung im Schlussdrittel

Grünenmatt knüpfte nach dem Anpfiff des Schlussdrittels direkt an das vorherige Drittel an. Mucha war es, der sich von einem schönen Pass von Strohl bediente und den ersehnten Anschlusstreffer erzielen konnte. Nach diesem Treffer zeigte der UHC Grünenmatt grossen Kampf- und Teamgeist. Der Wille war da, um dieses Spiel für sich zu gewinnen. Die Emotionen gingen auf beiden Seiten hoch und die Teams lieferten sich einen harten Kampf. Den verdienten Ausgleichstreffer erzielte dann Habegger auf Pass von Frejd. Wie die Spieler, zeigte auch das Publikum grosse Freude an diesem Treffer und fing an, den UHCG lautstark zu unterstützen. Für Grünenmatt stand von diesem Augenblick an alles offen. Nur zwei Minuten später versenkte Strohl gekonnt den Ball durch einen Weitschuss im Netz des Gegners und schoss den UHCG zum ersten Mal an diesem Abend in Führung. Grünenmatt liess sich diese Führung nicht mehr nehmen und zeigten für die letzten 10 Minuten eine gute Defensive und liessen so die Tessiner auf Granit beissen. Der Teamzusammenhalt der Mätteler war deutlich zu sehen und war schlussendlich der Schlüssel, um an diesem Abend als Sieger vom Feld zu gehen. Mit einer starken Teamleistung gewann der UHC Grünenmatt gegen UH Gordola mit 6:5 und konnte sich zum ersten Mal in dieser Saison die volle Punktzahl sichern. 

15.11.2018 :: Alina Friedberg
Meistgelesene Artikel
«Die Gegner verzweifeln fast daran»
SCL Tigers:   Verteidiger Federico Lardi sagt im Interview, weshalb ihn die Tabelle nicht interessiert,...
Nidle, Anke, Palme u Söi ufem Bode
Ört u Näme: Im letschte «Ört u Näme» hani vo de Ortsnäme mit «Bode»...
Eine runde Sache – trotz ­Diabetes
­Diabetes: Seit Anfang Jahr treffen sich in Langnau Menschen, um ihre Erfahrungen mit Diabetes auszutauschen....
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr