Anmelden
Starke Offensive sorgt für Torreigen
2. Liga:

Hat die Offensive super gespielt oder hat die Defensive zu viele Fehler gemacht? Das ist die Frage, die sich, nach dem Spiel EHC Brandis gegen den EHC Mirchel stellt. Ganze elf Tore sind in dieser Partie gefallen. Für Mirchel-Coach Michel Bühlmann liegt die Antwort auf der Hand, und zwar beiderseits. Die Defensive habe viel zu viele Fehler gemacht, und somit den Stürmern die Lücken regelrecht auf dem Silbertablett serviert. Hüben wie drüben. Auch bei der zweiten Brandis-Mannschaft war die Abwehr definitiv nicht auf der Höhe. Die Mirchler sind gut in die Partie gestartet und konnten dem EHC Brandis die Stirn bieten. Jedesmal, wenn ein Tor für Brandis fiel, konnten die Mirchler wieder ausgleichen. Das zweite Drittel würde Bühlmann als Einbruch bezeichnen, da stimmte auf der Mirchler Seite nicht mehr viel. Aber anscheinend hat der Coach in der zweiten Pause die richtigen Worte gefunden. Das Momentum war im letzten Drittel definitiv auf der Mirchler Seite. Die Mannschaft zeigte Charakter und Kampfgeist und konnte einen Drei-Tore-Rückstand zu einem 5:5-Unentschieden aufholen, und somit die Verlängerung erzwingen. Und wenn die Mirchler schon mal etwas anfangen, dann bringen sie es auch zu Ende, muss wohl die Devise gewesen sein, denn bereits neun Sekunden nach dem Verlängerungsanpfiff, traf Jari Kachramanow auf Zuspiel von Pascal Zürcher zum wohlverdienten 5:6. 

Der SC Freimettigen vermieste den Kanderstegern die Ausfahrt ins Emmental ziemlich. Bodigten sie die Oberländer doch gleich mit einem diskussionslosen 8:0-Resultat.

Da hatte Oberlangenegg gegen Mühlethurnen schon etwas mehr zu beissen. Das erste Tor fiel zwar zu Gunsten von Oberlangenegg, doch das animierte die Mühlethurner wohl erst recht anzugreifen. Im zweiten Drittel gelang zwar ein Anschlusstreffer, doch danach mussten die Oberlangenegger ihren Gegner ziehen lassen und verloren mit 2:5.

23.11.2017 :: opk.
Meistgelesene Artikel
Von Langnau nach Rüegsauschachen: Ein Metzgerwechsel im Jakob-Markt
Zollbrück: 22 Jahre führte Rudolf Lüthi von der «Hübeli-Metzg» in Langnau die...
Wohär chönnt äch dr Ortsname «Fälbe» cho? Villech vo...
Die Zahl der Menschen, die Informationen und Neuigkeiten dergestalt zurechtbiegen und...
Dr Heilig Oswaud isch nid grad e Heilige, wo me im erschte Momänt a ds Ämmitau...
Sollten Sie mich demnächst mit einem grossen Kinderwagen in einem Zug oder Bus antreffen, so...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr