Anmelden
Solide Leistung der Schüpbacher
Unihockey, 1. Liga:

Die Emmentaler liessen sich im ersten Drittel regelrecht überfahren. Ein kurioses «Briefchäschtelertor» brachte das Heimteam in der 6. Minute in Front und zwei Minuten später stand es nach einem weiteren Konter bereits 2:0. Dass die Anzeige auch nach 20 Minuten noch Gleiches mitteilte, war dem starken Wüthrich im Emmentaler Tor und der fehlenden Effizienz Oltens zu verdanken. 

Nach der Pause liessen die Emmentaler nichts mehr anbrennen: Topskorer Rüegsegger traf bis Spielmitte zweimal, was den zwischenzeitlichen Ausgleich bedeutete. In der 38. Minute stellte Marcel Hofer mittels Ablenker auf 2:3. So ging es auch ins letzte Drittel. Das Heimteam machte nun hinten die Räume wieder eng und klopfte einige Male bei Wüthrich an, welcher aber stets die Oberhand behielt. In der 47. Minute traf Etter aus dem hohen Slot zum beruhigenden 2:4. Und just in dem Moment, als Olten seine Schlussoffensive starten wollte, liess sich ein übermotivierter Junior der Gastgeber zu einer Tätlichkeit abseits des Spielgeschehens hinreissen, was Schüpbach für die letzten fünf Minuten ein Powerplay ermöglichte und somit ein Endstand von 2:5 zuliess.


Eggiwil kämpfte vergebens

Bereits in der dritten Minute konnte Antener die Führung für Eggiwil erzielen. Jedoch erzielte Reinach bis zum Drittelsende drei Tore. Im einzigen Powerplay des Spiels konnte Schlüchter auf 2:3 verkürzen. Dann kamen zwei verflixte Minuten. In diesen kassierten die Eggiwiler drei ärgerliche Tore. Im Anschluss konnten sie bis zu Drittelsende noch zweimal und Reinach einmal reüssieren. Somit stand es nach 40 Minuten 4:7. 

Die Eggiwiler wollten sich zurückkämpfen. Jedoch erzielte Reinach bis zur 52. Minute zwei Tore und erhöhte auf 4:9. Drei Tore von Antener, Gerber und Schlüchter waren am Schluss noch Kosmetik. Der UHT Eggiwil hat eine Woche Zeit, um das Feuer wieder zu entfachen, damit schnellstmöglich wieder auf die Siegesstrasse gefunden werden kann.


Olten Zofingen – Schüpbach 2:5 (2:0, 0:3, 0:2)

Giroud Olma-Turnhallen BBZ, Olten. 71 Zuschauer. SR Gestach/Gestach. Tore: 6. 1:0. 8. 2:0. 24. Rüegs-egger (Ausschluss Merian) 2:1. 29. Rüegsegger (M. Hofer) 2:2. 38. M. Hofer (Mosimann) 2:3. 47. Etter (Stettler) 2:4. 59. Arm (Dolder/Ausschluss J. Berlinger) 2:5. Strafen: Olten 1mal 2 Min. und 1mal 5 Min. plus Matchstrafe III (J. Berlinger); Schüpbach 1mal 2 Min.


Deitingen – Lions Konolfingen 7:2 (2:0, 3:0, 2:2)

Sportzentrum Zuchwil AG SSZ, Zuchwil. 41 Zuschauer. SR: Küenzi/Meyer. Tore: 12. 1:0. 18. 2:0. 22. (Ausschluss Schwendimann) 3:0. 31. 4:0. 38. 5:0. 44. 6:0. 46. Gerber (Kupferschmied/Ausschluss Nyffenegger) 6:1. 56. (Ausschluss Dolder) 7:1. 60. (59:04) Gerber (Penalty) 7:2. Strafen: Deitingen 2mal 2 Min.; Konolfingen 4mal 2 Min.


Eggiwil – Lok Reinach 7:9 (1:3, 3:4, 3:2)

BOE Zollbrück. 50 Zu-schauer. SR Gestach/Gestach. Tore: 3. Antener (Pauli) 1:0. 4. 1:1. 7. 1:2. 19. 1:3. 24. Schlüchter (Gerber/Ausschluss Gürber) 2:3. 30. 2:4. 31. (30:21) 2:5. 31. (31:00) 2:6. 33. Pauli (Walther) 3:6. 35. (34:34) 3:7. 35. (34:44) Gerber (Walther) 4:7. 42. 4:8. 52. (51:24) 4:9. 52. (51:59) Antener (Gerber) 5:9. 59. Gerber (Christ) 6:9. 60. (59:58) Schlüchter (Läntinen) 7:9. Strafen: je 1mal 2 Min.


Skorpion II – Gürbetal 2:1 (1:1, 1:0, 0:0)

BOE Zollbrück. 53 Zu-schauer. SR Polo/Wegmann. Tore: 6. Badertscher (R. Zimmermann) 1:0. 14. 1:1. 31. Badertscher (Sahli) 2:1. Strafen: Skorpion 3mal 2 Min.; Gürbetal 2mal 2 Min.

30.11.2017 :: egs.
Meistgelesene Artikel
Von Langnau nach Rüegsauschachen: Ein Metzgerwechsel im Jakob-Markt
Zollbrück: 22 Jahre führte Rudolf Lüthi von der «Hübeli-Metzg» in Langnau die...
Wohär chönnt äch dr Ortsname «Fälbe» cho? Villech vo...
Die Zahl der Menschen, die Informationen und Neuigkeiten dergestalt zurechtbiegen und...
Dr Heilig Oswaud isch nid grad e Heilige, wo me im erschte Momänt a ds Ämmitau...
Sollten Sie mich demnächst mit einem grossen Kinderwagen in einem Zug oder Bus antreffen, so...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr