Anmelden
Singen im Songline-Musical und Kindern etwas weitergeben
Singen im Songline-Musical und  Kindern etwas weitergeben Rüegsau:

Bei einer Probe des diesjährigen Songline-Musicals sangen 126 Kinder und Jugendliche vom Leben des Propheten Elias. Mit dabei Anouk Bruni und Lukas Röthlisberger. 

72 ehrenamtliche Mitarbeitende übten mit den Kindern aus dem Emmental und der weiteren Umgebung Songs aus dem Musical «Mission possible» ein. Es wurde gesungen, solis-tisch und im Chor, getanzt und musiziert – mit Saxophon, Schlagzeug und Perkussion, Geige, Cello, E-Gitarre, Piano, Synthesizer, Block- und Querflöte und einem Es-Horn. Kinder und Erwachsene waren engagiert bei der Sache. Einige der Mitarbeitenden waren bereits als Kind bei Songline dabei und helfen nun – erwachsen geworden – auch mit, die Musicals einzustudieren.

Anouk Bruni und Lukas Röthlisberger sind bei den Proben in der Aula der Schule Rüegsauschachen mit von der Partie. Sie singen vor allem im Rahmen des Songline-Musicals. Lukas spielt privat Gitarre und singt dazu, Anouk ist bei verschiedenen anderen Singprojekten dabei. Beide Jugendlichen stimmen auch in ihren jeweiligen christlichen Gemeinden Lieder an. Beide engagieren sich in der Kinderarbeit. 

«Es ist cool mit diesen Leuten»

Anouk Bruni ist 16-jährig und möchte den Beruf der Hotelfachangestellten erlernen. Sie hat zwei jüngere Schwestern und ist in der Landeskirche ihres Wohnortes Heimenschwand aktiv. Das Engagement für die Kinder in der kirchlichen Gemeinschaft bereitet ihr viel Freude und Spass; sie möchte weitergeben, was ihr selber früher von ihren Jugendleiterinnen und -leitern vermittelt worden ist. Sie schätzt die Gemeinschaft, das Eingebunden sein und «den Frieden, den man gemeinsam hat – es ist einfach cool mit diesen Leuten. Wenn ich erlebe, zum Beispiel in einem Sommerlager, dass unsere Gebete erhört werden, berührt mich das sehr!» In die kirchliche Mitarbeit sei sie dank ihrer Eltern hineingewachsen, welche sich dort auch engagieren. Ihr Anliegen für andere Menschen sei, dass «auch sie glauben dürfen, dass Gott bei ihnen ist und sie ihn immer fragen dürfen, wenn sie nicht mehr weiter wissen; dass er hilft, auch wenn die Situation sehr schwierig wird.»

Füreinander da sein

Lukas Röthlisberger ist 15-jährig und engagiert sich im EGW (Evangelisches Gemeinschaftswerk) Hasle-Rüegsau als Jugendleiter. Er hat zwei ältere und einen jüngeren Bruder. Seine Lehrstelle als Fachmann Gesundheit hat er bereits gefunden. Er glaube nicht an Zufälle, sondern habe erlebt, wie Gebete erhört worden seien. «Wenn es jemandem schlecht geht, sind wir alle betroffen, deshalb ist es wichtig, füreinander da zu sein.» Er pflege aber auch gerne Freundschaften ausserhalb des EGW. 

Die Pause ist vorbei, Lukas und Anouk müssen zurück zur Chorprobe. Der Song «Mir singe dir, mir priise di, mir bätte a, üse grosse Gott!» hat Rhythmus und eine eingängige Melodie – man darf gespannt sein, wie sich das Ganze zusammenfügt mit Tanz und Choreografie. Aufgeführt wurde das Musical am letzten Wochenende in der Mehrzweckhalle Preisegg in Hasle.

Songline

Songline bietet Kindern ab der 2. Klasse die Möglichkeit, während einer Woche ein christliches Musical einzuüben und vorzutragen. Songline ist ein übergemeindliches Werk und sieht die Bibel als Fundament  und Wegweiser.


 

26.04.2018 :: Benedikta Locher
Meistgelesene Artikel
Eine eigenartige Wortkombination, dieses «Aber Hallo», finden Sie nicht auch? Zwar oft...
Gemeinsam kochen und essen –  und fürs «Kafi» reicht es auch noch
Kanton Bern: Seit 20 Jahren betreut der Entlastungsdienst Menschen mit einer Beeinträchtigung. Christian...
Von Phuket nach Bumbach
Bumbach: Am 1. September haben Thomas und Sao Salathé den Gasthof Rosegg als Pächter...
«Preise den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir -Gutes getan hat!» (Psalm...
Die Wichtigkeit des guten Starts
SCL Tigers: Mit fünf Niederlagen in Serie ist den SCL Tigers der Beginn der Saison vor einem Jahr...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr