Anmelden
Siegesserie für Brandis
Siegesserie für Brandis MySports League:

Mit zwei tadellosen Leistungen bezwingt Brandis zwei Gegner in Serie: Sion und Wiki. Vor allem in der defensiven Arbeit haben sich die Emmentaler gesteigert.

Der EHC Brandis knüpfte an die starke Leistung vom Mittwoch in Sion an und gewinnt auch gegen Wiki-Münsingen mit einer tadellosen Leistung 5:2. Die Basis für das siegreiche Spiel bildet die äusserst kompakte Spielweise der Emmentaler Hockeyaner. Endete das Startdrittel noch torlos, legte Brandis zwischen der 28. und 34. Minute mit drei Toren durch Florian Lüthi, Matthias Seematter und Michael Gurtner vor. «Wir sind wieder alle für einander gegangen», meinte auch Michael Gurtner zur gesteigerten Teamleistung gegenüber der Niederlagen-Serie von vorletzter Woche. Brandis spielte in der Tat, wie am Mittwoch gegen Sion, wieder «sein» Eishockey. «Wir haben das Spiel gemacht, wie wir es wollten». Das 3:0 durch Michael Gurtner war eine kleine Vorentscheidung. Es war ein herrlich herausgespielter Treffer. «Scheinbar hat der genau gepasst», meinte Gurtner mit einem Lachen im Gesicht. Stürmer Gurtner und sein Team haben diesen Sieg verdient. Es ist wieder die Mannschaft, wie man sie noch vor zwei bis drei Wochen zu sehen bekam. Mit viel Kampfkraft, defensiv sauberer Arbeit von vorne bis hinten und einem funktionierenden Teamgeist. So darf es durchaus weitergehen.

 

Wiki-Münsingen – Brandis 2:5 (0:0, 1:3, 1:2)

Sportzentrum Sagibach, Wichtrach. 510 Zuschauer. SR: Rüegg; Hollenstein/Bohner. Tore: 28. Lüthi (Scheidegger) 0:1. 30. Seematter (Buri) 0:2. 34. Gurtner (Hain, Blaser) 0:3. 38. 1:3. 50. Holzer (R. Schütz) 1:4. 53. 2:4. 60. Steiner 2:5. Strafen: Wiki 3mal 2 Minuten, Brandis 5 mal 2 Minuten.

Brandis: L. Gasser; Scheidegger, Oberli; Seematter, Mosimann; Schaad, M. Gasser; M. Schütz, Tschanz; Nägeli, Lüthi, Steiner; R. Schütz, Holzer, Buri; Blaser, Hain, Gurtner; Messerli, Schlapbach, Liechti. Bemerkungen: Brandis ohne P. Meyer, M. Meyer, Witschi (alle verletzt), Ersatztorhüter Melchior Lanz

 

Sion-Nendaz – Brandis 1:3 (1:0, 0:1, 0:2)

Patinoire de lancien Stand, Sion. 215 Zuschauer.  SR: Truffer, Jean-Mairet / Locorotondo. Tore: 15. 1:0. 31. Liechti (Messerli) 1:1. 42. Blaser (Hain, Gurtner) 1:2. 58. R. Schütz 1:3. Strafen: Sion 7mal 2 Minuten, Brandis 6mal 2 Minuten, 1 mal 10 Minuten (Lüthi). Brandis: L. Gasser; Scheidegger, Oberli; Seematter, Mosimann; Schaad, M. Gasser; M. Schütz, Tschanz; Nägeli, Lüthi, Steiner; R. Schütz, Holzer, Buri; Blaser, Hain, Gurtner; Messerli, Schlapbach, Liechti. Bemerkungen: Brandis ohne P. Meyer, M. Meyer, Witschi (alle verletzt), Ersatztorhüter Melchior Lanz.

23.11.2017 :: Pascal Müller
Meistgelesene Artikel
Neues Lied fürs Emmental
Emmental: In einem neuen Lied werden die schöne Landschaft und kulinarische Produkte des Emmentals...
Kinder und Jugendliche auf der  Suche nach dem besten Zug
Trubschachen: Der Schachklub bietet seit 50 Jahren Jugendschachkurse an. Das Training vermittelt Theorie und gibt...
Vom Fürsorger zum Coach
Renato Galasso: War ein Berufsberater vor 100 Jahren vor allem als Lehrlingsfürsorger tätig, versteht er...
«Jeder in unserer Mannschaft hat das gleiche Ziel: Profi-Eishockey-Spieler in der NLA werden»
SCL Young Tigers:   Das Ziel ist klar: sie wollen Profi-Eishockey- Spieler werden. Auch wenn Keijo Weibel,...
Auszeit: Über der Woche nach dem zwanzigsten Sonntag nach Trinitatis steht ein Wort des Propheten...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr