Anmelden
Siderato konnte den Knüppel lösen
Siderato konnte den Knüppel lösen Hasle:

 

Unter dem Motto «Zauberhaftes Zusammenspiel» lud die Kirchgemeinde ihre Freiwilligen zu einem Dankesfest ein. Der Zauberkünstler Siderato bot beste Unterhaltung.


Bereits vor dem Kirchgemeindehaus  wurden die Freiwilligen samt ihren Angehörigen mit einem Apéro begrüsst. Während die Erwachsenen miteinander ins Gespräch kamen, ergriffen die Kinder die Gelegenheit, um spielerisch tätig zu werden. Mit selbstgebastelten Figuren konnten sie ihre Vorstellungen für das bunte Zusammenspiel in einer Kirchgemeinde kreativ zum Ausdruck bringen. 

Bald schon wurden die Gäste ins Bistro C geladen, wo ihnen ein Nachtessen serviert wurde. Unvermittelt stand plötzlich ein Mann in ihrer Mitte, der sich als Zauberkünstler Siderato vorstellte. Gleich zu Beginn betonte er, wie wichtig das gute Zusammenspiel in einer Kirche sei. Um das zu unterstreichen, verband er Präsidentin Susanne Rüfenacht und Pfarrer Hannes Müri mit einem geknüpften Seil. Doch ein Knopf erweise sich in Beziehungen oft als Hindernis. Mit Schere und Zauberhand liess er daraufhin diesen störenden Knüppel vor aller Augen verschwinden. In ihrem Grusswort dankte die Präsidentin daraufhin den Beteiligten für den geleisteten Einsatz. In einer Zeit der Individualisierung sei so ein Engagement für die Gemeinschaft ein mutiges Zeichen. 

Mathematik zum Schmunzeln

Nach Dessert und Kaffee liess man sich dann gerne zu einer faszinierenden Aufführung des Mathematikprofessors Siderato einladen. Dieser verstand es, mit seinen verbindenden Worten und Zauberkünsten das Publikum gleichermassen zum Lachen und Nachdenken zu bringen. Der Applaus der Geladenen war ihm dafür sicher. Mit Worten aus der Bibel und einem gemeinsamen Nachtlied brachte Pfarrer Hannes Müri den Abend zum Abschluss. 

08.11.2018 :: egs.
Meistgelesene Artikel
Lars Zaugg ist aktiv und mit viel Schwung unterwegs
Schwingen: Lars Zaugg aus Aeschau hat Grosses vor: Seit dem letzten Jahr schwingt er bei den Aktiven und...
«Wollen Sie nicht probieren? Kommen Sie, es ist ganz einfach! Ich helfe Ihnen.» Gerade...
Sie kennen wohl auch das Lied «Von guten Mächten wunderbar geborgen». Vielen ist...
«Frauen lebten in den Anstalten  lange unter prekären Verhältnissen»
Administrative Versorgung: Männer wurden häufiger in Anstalten versorgt als Frauen, diese mussten aber mit...
Fasziniert von alten Traktoren
Am Ostersamstag zeigten die Freunde alter Landmaschinen in Bowil über 400 Traktoren,...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr