Anmelden
Sicherheit statt Unruhe

Die Initiative «Für demokratische Mitsprache – Lehrpläne vors Volk!» soll in der Tat Lehrpläne unter demokratische Kontrolle und Grossratsbeschluss bringen und die Geheim-Gremiums-Beschlüsse am Volk vorbei (wie beim Lehrplan 21) beenden! Das hat nun mit politisieren nichts zu tun. Politik in einer Demokratie betrifft die öffentlichen Belange und die Wissensbildung des Volkes, und die Volksschule ist noch immer eine Bildungseinrichtung für das Volk und wird auch von diesem finanziert. Darum sollen neue Lehrpläne vom Kantonsparlament und vom Volk legitimiert werden und nicht wie beim Lehrplan 21 vom Erziehungsdirektor im undemokratischen Alleingang genehmigt werden. Das wird Sicherheit anstatt Unruhe ins Bildungswesen bringen! 

08.02.2018 :: Elmar Filipot, Rüegsauschachen
Meistgelesene Artikel
«Eine aufwändige, aber schöne Arbeit»
Herbligen: Thailändische Küche im Kiesental: Zwei Frauen gründeten auf einem Bauernhof eine...
Spektakel vor dem Schloss
Oberdiessbach: Mitglieder der Brass Band Oberdiessbach spielten vor der Kulisse des Schlosses einen Krimi....
Einige scheinen noch zu schlafen. Andere sind wach und mehr oder minder geschäftig. Am...
«Recycling ist ein Wachstumsmarkt – wir müssen mehr Platz schaffen»
Bigenthal: Die Reinhard Recycling AG leidet unter Platznot. Nun will sie auf ihrem Areal eine grosse Halle,...
«Die Köhlerei soll nicht vergessen gehen»
Trubschachen: Am Fest «Läbigs Bruuchtum» können alte und traditionelle Handwerke...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr