Anmelden
Relegation statt Saisonende
Relegation statt Saisonende Unihockey NLB, Herren:

Gordola setzt sich gegen Schüpbach in der «Belle» nach Penaltyschiessen 6:5 durch. Das UHTS trifft im Auf-/Abstiegsplayoff auf Pfannenstiel Egg.



Der Einstieg des UHT Schüpbach in das fünfte und entscheidende Playout-Duell gegen UH Gordola versprüht wenig Optimismus. Viele Unkonzentriertheiten und Abstimmungsprobleme in der Defensive führen dazu, dass Torhüter Thomas Lüthi binnen kurzem ein erstes Mal bezwungen wird. Auch in der Folge gibt das Tessiner Heimteam den Ton an und baut die Führung bis zur ersten Drittelspause auf 3:0 aus. Mit einem deutlich aggressiveren Forechecking findet Schüpbach im Mitteldrittel zurück ins Spiel. Mit 3:1 Toren «gewinnen» die Gäste den zweiten Abschnitt.

In den letzten zwanzig Spielminuten tritt das UHTS weiterhin dominant auf und befindet sich grösstenteils in der gegnerischen Hälfte. Die Mühen werden durch Etters Ausgleichstreffer belohnt. Aufgrund eines Stockbruchs bei den Schüpbachern geniesst Zalesny unfreiwillig viel Platz, -diesen weiss der Tscheche in Diensten Gordolas zu nutzen. Die neuerliche Führung der Gastgeber hat vor 425 Zuschauern nicht lange Bestand. Im Powerplay und mit einem zusätzlichen Feldspieler agierend, glückt dem UHT Schüpbach rund eineinhalb Minuten vor Beendigung des Matchs der verdiente Ausgleich zum 5:5.

 

Tessiner im Shootout eiskalt

In der Verlängerung ist spürbar, dass keines der zwei Teams in das Penaltyschiessen möchte. Beide versuchen alles, um das Runde in das Eckige zu befördern, doch die Defensivreihen halten dicht. Die Geschichte des Shootouts ist schnell erzählt: Lüthi ist im Gehäuse der Emmentaler gegen die skandinavisch-tschechische Ausländerfraktion von Gordola chancenlos, auf der anderen Seite pariert der Tessiner Torwart glänzend. 

Statt des erhofften Ligaerhalts und dem damit verbundenen Saisonende, ist Schüpbach gezwungen, neuerlich eine Best-of-5-Serie zu spielen. Gegner wird der UHC Pfannenstiel Egg-Maur-Oetwil sein. Die Zürcher haben alle sechs Playoffduelle in der 1. Liga für sich entschieden. 

 

Gordola – Schüpbach 6:5 n.P. (3:0, 1:3, 1:2, 0:0)

CST, Tenero. 425 Zuschauer. SR Scherrer/Zähnler. Tore: 5. 1:0. 13. 2:0. 14. 3:0. 24. Schenk (Biedermann) 3:1. 26. Steffen (Habegger/Ausschluss Vitali) 3:2. 28. 4:2. 37. Steffen (Mosimann) 4:3. 46. Etter (Biedermann) 4:4. 56. 5:4. 59. Habegger (Rüegsegger/Ausschluss Zalesny) 5:5. Strafen: Gordola 3mal 2 Min.; Schüpbach 2mal 2 Min.

 

Auf-/Abstiegsplayoff gegen den UHC Pfannenstiel Egg-Maur-Oetwil am See (1. Liga). Spiel 1: So, 19.30 Uhr, BOE Zollbrück.


23.03.2017 :: egs./fas.
Meistgelesene Artikel
Die beiden Brüder geben Vollgas
Zäziwil: Die beiden Brüder Yanick und Lars Oppliger haben ein nicht alltägliches Hobby: Mit ihrem...
«Hilfeeeeee...» Kurz bevor der Wecker klingelte, sass ich kerzengerade mit...
Er: «Schaatz, machst du mir bitte einen Kaffee?»  Sie: «Tut mir leid, ich...
Im Septämber wirde ni zäme mit em Ruedi Bieri afe einisch zeige, was mir i de letschte...
Ende Mai ging für meinen Club Turbine Potsdam die Saison zu Ende. Direkt rückte ich ins...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr