Anmelden
Reichts Zollbrück im fünften Anlauf?
Reichts Zollbrück im fünften Anlauf? Fussball:

Zollbrück holt sich in der Gruppe 4 den Gruppensieg und steht damit in der Aufstiegs-Barrage. Das «Zwöi» des FC Konolfingen schafft den Ligaerhalt in extremis. 


 

Nach dem 5:3-Auswärtssieg am letzten Sonntag und dem 4:1-Heimerfolg am Mittwoch, 24. Mai, steht der Gruppensieg in der Gruppe 4 für den FC Zollbrück und damit die Aufstiegs-Barrage fest. Schon am kommenden Samstag, 3. Juni, um 18.00 Uhr spielt das Team des Trainerduos Bruno Zaugg/Oliver Bucher das Hinspiel dieser Aufstiegspoule in Interlaken. Eine Woche später, am 10. Juni (17.00  Uhr) kommt es auf dem Sportplatz Tannschachen in Zollbrück zum entscheidenden Rückspiel. Bereits zum fünften Mal in den letzten sechs Meisterschaften erreicht der FCZ die Aufstiegsrunde zur regionalen 2. Liga. Erstmals in der Saison 2011/12, damals scheiterten die Zollbrücker äusserst knapp am Team von Azzurri Bienne. Eine Saison später hiess der Gegner wie am Wochenende Interlaken. Zollbrück trennte sich damals gegen die Berner Oberländer zuhause mit 1:1 und unterlag auswärts mit 1:2. In der dritten Barrage-Begegnung, 2013/14, stand dem FC Zollbrück das Team der AS Italiana vor der Sonne: Die Emmentaler unterlagen damals zuhause klar mit 1:4, gewannen dann aber auswärts mit 1:0. In der letzten Aufstiegsbegegnung, 2014/15, hiess der Gegner FC Münsingen. Nach dem 0:1 im Aaretal trennten sich die beiden Teams am 14. Juni 2015 im Rückspiel in Zollbrück mit einem 2:2-Remis – damit schaffte Münsingen den Aufstieg. Viermal verhinderten die Gegner und das nötige Wettkampfglück dem FCZ den absolut krönenden Saisonabschluss. Ob es diesmal anders wird, entscheidet sich spätestens am Samstag, 10. Juni. Mit 52 Punkten aus 22 Partien meistert der FC Interlaken die Gruppe 1 und dieses Team scheint keine unüberwindbare Hürde darzustellen. Zollbrück schafft in 22 Spielen 54 Punkte und weist damit die leicht bessere Bilanz auf. Mit dem nötigen Wettkampfglück, aber auch mit einer starken Eigenleistung, liegt die absolute Krönung diesmal in der Luft. 

 

Konolfingen II schafft Ligaerhalt

In der Gruppe 1 beendet der FC Biglen seine Saison hinter Interlaken auf dem guten zweiten Rang. Das Team von Trainer Daniel Eich darf dabei auf einen nicht alltäglichen Erfolg zurückblicken – gewann doch die «Mutti-Elf» alle elf Heimspiele. In extremis schafft das «Zwöi» des FC Konolfingen in der gleichen Gruppe dank dem Sieg im letzten Spiel den Ligaerhalt. In der Gruppe 2 schliesst der FC Grösshöchstetten-Schlosswil die Meis-
terschaft auf dem vierten Rang ab – den genau gleichen Rang mit gleichvielen Punkten erreichte das Team von Trainer Stephan Bruni auch in der vorangegangenen Saison 2015/16.

 

Schüpfheim steigt ab

Bereits vor der letzten Runde kann der FC Schüpfheim in der luzerner 3.-Liga-Gruppe 3 die Relegation nicht mehr abwehren. Nach oft grossen Abstiegssorgen in den letzten Meisterschaften mit «Lastminute»-Ligasicherungen ist der Fall in die 4. Liga diesmal Tatsache. Absteigen werden auch die Frauen des FC Oberemmental 05. Nach der Rückkehr in die 2. Liga in der letzten Saison unter Trainer Martin Schober, steigt das Team wieder in die 3. Liga ab. 

 

Sumiswald zurück in der 3. Liga

Der SV Sumiswald schafft ein Jahr nach dem Abstieg die direkte Rückkehr in die 3. Liga. Mit aktuell 53 Punkten aus bisher 20 Partien ist der Aufstieg des SVS bereits zwei Runden vor Abschluss der Qualifikation Tatsache. Wie überlegen die Sumiswalder die Konkurrenz dominierte, zeigt die Bilanz der letzten neun Spiele: Neun Siege, 27 Punkte und ein positives Torverhältnis von 49:5 Toren.

 

01.06.2017 :: mbu.
Meistgelesene Artikel
Die beiden Brüder geben Vollgas
Zäziwil: Die beiden Brüder Yanick und Lars Oppliger haben ein nicht alltägliches Hobby: Mit ihrem...
«Hilfeeeeee...» Kurz bevor der Wecker klingelte, sass ich kerzengerade mit...
Er: «Schaatz, machst du mir bitte einen Kaffee?»  Sie: «Tut mir leid, ich...
Im Septämber wirde ni zäme mit em Ruedi Bieri afe einisch zeige, was mir i de letschte...
Ende Mai ging für meinen Club Turbine Potsdam die Saison zu Ende. Direkt rückte ich ins...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr