Anmelden
Regionalkonferenz zieht Bilanz
Bern-Mittelland:

In der Regionalkonferenz Bern-Mittelland fanden zentrale Projekte ihren Abschluss, etwa das regionale Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept und die Kulturverträge.

Seit Anfang 2010 arbeiten die aktuell 84 Gemeinden der Region Bern-Mittelland in der Regionalkonferenz zusammen und entscheiden über regionale Themen. Der Regionalkonferenz Bern-Mittelland (RKBM) gehören Gemeinden mit ganz unterschiedlichen Ausgangslagen an. «In der zweiten Amtsperiode setzte sich die RKBM deshalb das Ziel, alle Kommunen noch stärker zu Beteiligten zu machen und in die Erarbeitung laufender Projekte einzubinden», schreibt diese in einer Medienmitteilung. Insbesondere die Regionstage seien stets gut besucht gewesen. Vielversprechend angelaufen sei auch das Projekt «Jobtausch der Gemeindepräsidien». 

Als Schlüsselprojekt nennt die Regionalkonferenz die Aktualisierung des Regionalen Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzepts (RGSK). Damit ver-füge die Region über ein aktuelles, behördenverbindliches Planungsinstrument, um die Siedlungs- und Verkehrsentwicklung aufeinander abzustimmen. Weiter sei das Pilotprojekt «Innenentwicklung: Potenziale aktivieren!» gestartet worden, das «eine vorbildliche Praxis der Innentwicklung in der Region» anstossen will. Auch konnten 2016 respektive 2017 die regionalen Richtpläne Windenergie sowie Abbau, Deponie, Transporte (ADT) verabschiedet werden.

Kulturverträge als Meilenstein

Als Meilenstein bezeichnet die Regionalkonferenz den Abschluss der Kulturverträge 2016 2019. Insgesamt 50,5 Millionen Franken pro Jahr erhalten die 13 Kulturinstitutionen von mindestens regionaler Bedeutung. Die Gemeinden beteiligen sich mit knapp sechs Millionen Franken an den Betriebskosten. Ebenfalls 2015 genehmigte die RKBM das regionale Förderprogramm 2016 2019 der Regionalpolitik – und damit die zentrale Grundlage für die Projektförderung im ländlichen Raum. 

Das RGSK und die Kulturverträge blieben auch in der Periode 2018 bis 2021 Schlüsselthemen, informiert die Regionalkonferenz. Die Aktualisierung des RGSK, das neu den Titel «RGSK 2020» trägt, beginne im nächsten Frühling. 

05.01.2018 :: pd.
Meistgelesene Artikel
Er steht mit dem Rücken zum Spiel
SCL Tigers: Das Spiel vom kommenden Sonntag gegen Bern ist bereits seit Wochen ausverkauft. Zu den Derbys...
Wir haben über Themen berichtet, die uns selber beschäftigten
Konolfingen: Während fünf Jahren haben Arlette Zimmermann und Mira Reinhardt Jugendartikel für...
Untersuchungen von Sozialwissenschaftlern haben ergeben, dass der Mensch im Durchschnitt...
Stüüre hei viu ir Nachbargmein zaut
Woni im Latärnegrabe ha gforschet, isch mir ufgfaue, dass me im hingere Teu vom Heimisbach d...
Nachdem ich letzten Winter mehr lag als stand, weil sich jeder grippale Infekt in mich verliebt zu...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr