Anmelden
Regierung für zwei Wochen Urlaub
Kanton Bern:

Für den Regierungsrat ist der indirekte Gegenentwurf zur Vaterschaftsurlaubs-Initiative ein Schritt in die richtige Richtung. Die Parlamentarische Initiative schlägt einen zweiwöchigen Vaterschaftsurlaub vor. In seiner Vernehmlassungsantwort begrüsst der Regierungsrat die Einführung eines Vaterschaftsurlaubs, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu fördern. «Es hat sich gezeigt, dass der Vaterschafts- respektive Elternurlaub zu einer partnerschaftlichen Teilung der Rollen in der Familie beitragen kann», schreibt der Regierungsrat in einer Mitteilung. «Die Mutter und der Vater können sich bereits unmittelbar nach der Geburt intensiv um die Betreuung des Kindes kümmern und sich an der Hausarbeit beteiligen. Sie können ihre familiären Aufgaben wahrnehmen, ohne dass sie gezwungen sind, ihre Erwerbstätigkeit aufzugeben.» 

07.03.2019 :: pd.
Meistgelesene Artikel
Kolumne - Martina Jod: Inmitten meines traditionellen Frühlingsputzes gönne ich mir eine Kaffeepause und...
«Wir haben gelernt, wieder aufzustehen»
SCL Tigers: Vor dem sechsten Spiel der Playoff-Serie heute Abend gegen Lausanne spricht Tigers-Captain Pascal...
Auszeit: Manchmal habe ich Albträume. Vermummte Gestalten stürmen das Haus und schiessen um sich....
D Euphorie für d Bahn isch gross gsy
Vo Früecher: Z letscht Mau hani verzeut, dass Bärn het wöue vorwärts mache mit dr Ysebahn,...
Nun warten die Sieger in Ost und West
Eishockey, 2. Liga: Freimettigen siegte in den Playoffs und spielt nun als Gruppensieger Zentralschweiz um den...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr