Anmelden
Rasierklingen in Wurst

Im Schachenwald in Lützelflüh wurde letzten Donnerstagnachmittag, 5. April, eine mit Rasierklingen präparierte Cervelat gefunden. «Ein Mann, der mit seinen zwei Hunden unterwegs war, hat den Köder entdeckt», erzählt Ernst Dummermuth, der das Tierheim Emmental betreibt. Letzten Dienstag haben er und 14 andere Helferinnen und Helfer den Schachenwald nach weiteren gefährlichen Gegenständen abgesucht. «Wir haben in Hasle begonnen und den Wald bis Ramsei durchkämmt.» Gefunden hätten sie nichts. Es sei dies nicht das erste Mal, dass im Schächliwald gefährliche Köder gefunden worden seien, sagt Dummermuth. «In einem anderen Jahr, ebenfalls im Frühling, war es eine Cervelat gespickt mit Metallklammern.» Der oder die Täter versuchten gezielt, Hunde zu verletzen. Zum Glück sei dies nicht gelungen. 

Die Kantonspolizei Bern bestätigt auf Anfrage die Meldung über «ein präpariertes Fleischstück» in Lützelflüh. Dieses werde nun untersucht, weitere Abklärungen seien im Gang. Meldungen über verletzte Hunde seien keine eingegangen, informiert die Medienstelle



12.04.2018 :: sbw.
Meistgelesene Artikel
Eine eigenartige Wortkombination, dieses «Aber Hallo», finden Sie nicht auch? Zwar oft...
Gemeinsam kochen und essen –  und fürs «Kafi» reicht es auch noch
Kanton Bern: Seit 20 Jahren betreut der Entlastungsdienst Menschen mit einer Beeinträchtigung. Christian...
Von Phuket nach Bumbach
Bumbach: Am 1. September haben Thomas und Sao Salathé den Gasthof Rosegg als Pächter...
«Preise den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir -Gutes getan hat!» (Psalm...
Die Wichtigkeit des guten Starts
SCL Tigers: Mit fünf Niederlagen in Serie ist den SCL Tigers der Beginn der Saison vor einem Jahr...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr