Anmelden
Rang zwei für Stefan Portmann
Grasski:

Am letzten Juli-

Wochenende fanden im italienischen Montecampione zwei Weltcuprennen statt und Anfang August starteten die Fahrer in Tschechien zu den letzten drei

FIS-Rennen.


Nach einer fünfwöchigen Wettkampfpause ging es für die einheimischen Grasskifahrer Martin Schacher aus Escholzmatt und Stefan Portmann aus Wiggen am letzten Juli-Wochenende zu den beiden Weltcuprennen im italienischen Montecampione. In dem auf 1200 Meter über Meer gelegenen Skigebiet wurden am Samstag ein Slalom und am Sonntag ein Riesenslalom ausgetragen.

 

Portmann wird Achter im Slalom

Am Samstag gelangen Portmann in beiden Slaloms zwar konstante Läufe; er konnte auf der flachen Piste aller-
dings nicht ganz mit der Spitze mithalten und fuhr auf den achten Schlussrang. Lokalmatador Lorenzo Gritti entschied den Slalom klar für sich, gefolgt von den beiden Österreichern Hannes Angerer und Michael Stocker. Martin Schacher konnte mit einer guten Fahrt im zweiten Durchgang noch einige Plätze aufholen und beendete diesen Slalom auf Rang 24. 

 

Portmann im Riesenslalom Zweiter

Mit dem Riesenslalom am Sonntag folgte Portmanns Lieblingsdisziplin. Bereits nach dem ersten Durchgang positionierte er sich auf dem dritten Zwischenrang. Im zweiten Lauf konnte er sogar noch etwas zulegen und wurde starker Zweiter. 15 Hundertstelsekunden trennten Portmann von seinem elften Weltcupsieg, den er Michael Stocker überlassen musste.Martin Schacher büsste nach einer guten Ausgangslage leider im stark drehenden zweiten Lauf einige Plätze ein und schloss das Rennwochenende auf dem 26. Rang ab. Stefan Portmann zeigte sich über seinen Podestplatz im Riesenslalom erfreut: «In den schnellen Disziplinen stimmt die Formkurve, auch im Hinblick auf die Weltmeisterschaft. Es kommen viele Weltcuprennen in den nächsten Wochen und ich habe den Gesamtweltcup noch nicht ganz abgeschrieben.»

 

Letzte FIS Rennen in Tschechien

Am 5. und 6. August 2017 starteten die Grasskifahrer im tschechischen Gtitna nad Vlari zu den letzten drei FIS-Rennen der Saison. Am Samstag fand ein Super-G sowie ein Riesenslalom statt und am Sonntag führte der Organisator ein Slalomrennen durch. Martin Schacher aus Wiggen nutzte diese Rennen um weitere Rennpraxis zu erlangen und erreichte im flachen Super-G den 13. Rang. Dominiert wurde dieses Rennen durch die Tschechen Jan Gardavsky, Martin Stepanek und Martin Bartak. Im Riesenslalom am Nachmittag schied Schacher im 2. Lauf aus. Gewonnen wurde dieser Riesenslalom von Martin Stepanek. Besser lief es dem Escholzmatter dann am Sonntag im Slalom. Auch wenn der zweite Lauf wegen starkem Regen abgesagt werden musste, wurde das Rennen mit dem Zwischenergebnis des ersten Laufes gewertet. Hier belegte Martin Schacher den 10. Rang. «Das Wochenende begann für mich nicht optimal. Mit meiner Leistung im Slalom kann ich durchaus zufrieden sein», erklärt Schacher. Der Sieger im Slalom heisst, wie im Super-G Jan Gardavsky.

 

Jetzt Weltcup auf Marbachegg

Am Wochenende starteten die Gras-
skifahrer zum 10. Mal auf der Marbachegg zu Weltcuprennen. Am Samstag, 12. August, findet ein Riesenslalom statt (Start 1. Lauf, 11.15 Uhr; 2. Lauf 14.15 Uhr) und am Sonntag, 13. August, messen sich die Teilnehmer in einem Super-G (Start 11.15 Uhr). Am Anlass, der vom Grasskiclub Escholzmatt-Marbach organisiert wird, steht die gesamte Weltelite am Start.
Vorallem die einheimischen Fahrer Stefan Portmann und Martin
Schacher freuen sich auf den Einsatz vor ihrer Haustür. 


10.08.2017 :: egs.
Meistgelesene Artikel
Die beiden Brüder geben Vollgas
Zäziwil: Die beiden Brüder Yanick und Lars Oppliger haben ein nicht alltägliches Hobby: Mit ihrem...
Er: «Schaatz, machst du mir bitte einen Kaffee?»  Sie: «Tut mir leid, ich...
«Hilfeeeeee...» Kurz bevor der Wecker klingelte, sass ich kerzengerade mit...
So, jtz geits wyter mit Gschichte us Trachsuwaud. Mir gö ueche, ufe Bärg hinger em...
Ich erinnere mich, dass in einem Berner Sportgeschäft lange Zeit ein Paternoster in Betrieb...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr