Anmelden
Prämien: Keine Trendwende in Sicht
Kanton Bern:

Die Krankenkassenprämien für Erwachsene steigen im kommenden Jahr um 2,7 Prozent. Dieser Anstieg ist im nationalen Vergleich unter dem Durchschnitt. 

Schweizweit steigen die durchschnittlichen Prämien für Erwachsene ab 26 Jahren um vier Prozent. Im Kanton Luzern beträgt der Anstieg 2,7 Prozent. Die Prämien für junge Erwachsene (19 bis 25 Jahre) steigen um 3,4 Prozent, jene für Kinder um 4,6 Prozent. 

Regierungspräsident Guido Graf, Vorsteher des Gesundheits- und Sozialdepartements des Kantons Luzern, meinte zu den Zahlen, es sei erfreulich, dass der Anstieg der Krankenkassenprämien im Kanton Luzern 2018 deutlich unter dem gesamtschweizerischen Durchschnitt liege. «Dennoch ist das noch keine Trendwende.» So müssten sich alle Beteiligten auch weiterhin intensiv darum bemühen, Kosten mittels Prävention und Gesundheitsförderung zu verhindern und das Kostenwachstum zu senken. «Dabei müssen auch Fehlanreize im System korrigiert und somit unnötige Leistungen vermieden werden», so der Gesundheitsdirektor. Deshalb setze sich der Kanton Luzern dafür ein, dass Eingriffe und Untersuchungen nur noch dann stationär durchgeführt würden, wenn es medizinisch erforderlich sei, da stationäre Leistungen in der Regel deutlich teurer seien als ambulante. Er forderte zudem eine «offene und transparente Grundsatzdiskussion darüber, wie viel wir für die Gesundheitsversorgung auszugeben bereit sind und welche Leistungen zukünftig noch über die soziale Krankenversicherung finanziert werden sollen». Nicht alles, was machbar sei, sei auch sinnvoll.

05.10.2017 :: pd.
Meistgelesene Artikel
«Eine aufwändige, aber schöne Arbeit»
Herbligen: Thailändische Küche im Kiesental: Zwei Frauen gründeten auf einem Bauernhof eine...
Spektakel vor dem Schloss
Oberdiessbach: Mitglieder der Brass Band Oberdiessbach spielten vor der Kulisse des Schlosses einen Krimi....
Einige scheinen noch zu schlafen. Andere sind wach und mehr oder minder geschäftig. Am...
«Recycling ist ein Wachstumsmarkt – wir müssen mehr Platz schaffen»
Bigenthal: Die Reinhard Recycling AG leidet unter Platznot. Nun will sie auf ihrem Areal eine grosse Halle,...
«Die Köhlerei soll nicht vergessen gehen»
Trubschachen: Am Fest «Läbigs Bruuchtum» können alte und traditionelle Handwerke...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr