Anmelden
Planungsinstrument wurde genehmigt
Emmental:

Das Regionale Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept 2 (RGSK) mit integriertem Agglomerationsprogramm Burgdorf wurde vom Amt für Gemeinden und Raumordnung des Kantons Bern genehmigt. «Mit dem RGSK 2 werden die Bereiche Siedlung, Verkehr und Landschaft aufeinander abgestimmt», teilt die Regionalkonferenz Emmental mit. Die Siedlungsentwicklung müsse prioritär an Orten stattfinden, die bereits gut für den privaten wie öffentlichen Verkehr erschlossen seien oder wo eine Erschliessung mit dem öffentlichen Verkehr möglich sei. Dabei sollen landschaftliche Aspekte wie Schutzgebiete, Siedlungsbegrenzung oder Schutz des Kulturlandes berücksichtigt werden.

Das Planungsinstrument RGSK ist behördenverbindlich und bildet somit «die Grundlage für eine nachhaltige Raumentwicklung mit attraktiven Lebensbedingungen und Naturräumen», wie in der Mitteilung der Regionalkonferenz Emmental weiter steht.



13.04.2017 :: pd.
Meistgelesene Artikel
Von Langnau nach Rüegsauschachen: Ein Metzgerwechsel im Jakob-Markt
Zollbrück: 22 Jahre führte Rudolf Lüthi von der «Hübeli-Metzg» in Langnau die...
Wohär chönnt äch dr Ortsname «Fälbe» cho? Villech vo...
Die Zahl der Menschen, die Informationen und Neuigkeiten dergestalt zurechtbiegen und...
Dr Heilig Oswaud isch nid grad e Heilige, wo me im erschte Momänt a ds Ämmitau...
Sollten Sie mich demnächst mit einem grossen Kinderwagen in einem Zug oder Bus antreffen, so...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr