Anmelden
Passende Musik zur Blueswurst
Passende Musik zur Blueswurst Lüderenalp:

Michael Hoff, Besitzer des Hotels «Bärnsicht», und die «Bluesiana Heat» verzauberten ihr Publikum mit fetzigen Rhythmen und bluesigen Klängen.

Einige Tische waren in der durch den angrenzenden Saal vergrösserten «Rämis-Stube» bereits zum Essen gedeckt: Vor dem Konzert konnte sich das Publikum neben «Blueswurst und Kartoffelsalat» noch mit anderen Menüs und Leckereien verpflegen. Als immer mehr Gäste den Saal betraten, wurden rasch weitere Tische und Stühle hineingetragen. Offenbar hatte die eben wieder neu zusammengekommene «Bluesiana Heat» dann doch nicht mit so vielen Zuhörerinnen und Zuhörern gerechnet. «Good Evening», begrüsst Michael Hoff das Publikum – dann legten die «Bluesiana Heat» gleich mit dem
ersten Song, «I’m Ready», los.


Sanftes und Raueres

Michael Guntern, Schlagzeug; Jean-Pierre Dix, Bass; Jean-Charles Reber, Keyboard/Piano und Michael Hoff, Leadgitarre, Mundharmonika und Gesang, spielten nach 20 Jahren erstmals wieder in dieser Formation Sanftes und Raueres aus dem Blues und Bluesrock. Mit Musikern und Songwritern wie beispielsweise Muddy Waters, S. B. Williamson, Albert King, Stevie Ray Vaughan und Albert Collins wählten sie Musik des frühen Rhytm’n’Blues. Sie spielten aber auch Songs der Rolling Stones und bei «I Shot the Sheriff» von Bob Marley wurde das Publikum zum Tanzen aufgefordert. Es harzte dann doch etwas mit dem Bewegen am Bühnenrand, was eher am Temperament des Publikums lag als an der Band, aber zunehmend wurde dann doch zu den fetzigen Songs mitgeklatscht und einmal gar, auf Michael Hoffs Aufforderung, mitgesummt. Die Soli der Profimusiker überzeugten und heizten, ganz gemäss ihrem Namen Bluesiana Heat (Bluesiana Hitze) ein – man hätte gerne noch mehr davon gehört! So waren dann auch bedauernde Laute aus dem Publikum zu hören, als der letzte Song angekündigt wurde. 

Zum Glück erbarmte sich die Band und spielte weitere Stücke aus ihrem Repertoire; das Programm endete mit der letzten Zugabe, dem bekannten «Sweet Home Chicago».


02.11.2017 :: Benedikta Locher
Meistgelesene Artikel
«Mehr Zeit für die Familie, ­darauf freue ich mich sehr»
Schwingen: Nach seinem Rücktritt vom Spitzensport redet der dreifache Eidgenosse Matthias Siegenthaler...
Kolumne: So heisst es im berühmten Jodellied von Franz Stadelmann. Immer wieder begegnet man diesem...
«Eigentlich bin ich eine kleine Perfektionistin»
Escholzmatt: Lina Krummen-acher ist fasziniert von der Kunst des Schönschreibens. Die Schreibutensilien...
Ich hätte eine andere Überschrift wählen können – wie etwa: «Das...
Töggeli Club feiert mit dem OpenAir- Turnier sein 20-jähriges Bestehen
Tischfussball: Am OpenAir--Turnier des Töggeli Clubs Emmental -wurden nicht nur intensive Duelle ausgetragen,...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr