Anmelden
Parkieren bleibt weiterhin kostenlos, dafür wird die Parkzeit beschränkt
Parkieren bleibt weiterhin kostenlos, dafür wird die Parkzeit beschränkt Escholzmatt:

Die Gemeinde Escholzmatt-Marbach gewährt ihren Bürgern einen Steuer-rabatt. Beim neuen Parkplatzreglement verzichtet sie auf Gebühren. 



Fritz Lötscher, Gemeindepräsident von Escholzmatt-Marbach, konnte 52 stimmberechtigte Personen im Gemeindesaal Marbach zur Gemeindeversammlung begrüssen und ihnen ein positives Rechnungsergebnis präsentieren. 

Bei einem Gesamtaufwand der Laufenden Rechnung von 29,85 Millionen Franken resultierte ein Ertragsüberschuss von 1,2 Millionen Franken. Das Budget sah ein fast ausgeglichenes Ergebnis vor. Ein Grund für diese massive Besserstellung gegenüber dem Budget waren unter anderem höhere Steuererträge. Vom Ertragsüberschusses von 1,2 Millionen werden 900’000 Franken ins Eigenkapital gelegt und 300’000 in einen Spezialfonds für einen Steuerrabatt von 0,10 Einheiten. 

Keine Parkgebühren

Weil das Parkieren auf dem grossen SBB-Parkfeld beim Bahnhof kostenpflichtig ist, weichen Pendler in die weisse Zone im Dorf aus, wo das Parkieren gratis ist. So stehen diese Plätze der Dorfbevölkerung nicht mehr zur Verfügung. Wegen blockierten Kundenparkplätzen müssen Lastwagen für den Warenverlad aufs Trottoir ausweichen oder vor dem Schulhaus und Pflegeheim anhalten – was immer wieder zu Reklamationen führt. Um eine bessere Nutzung  der Bahnhof-Parkplätze zu erreichen, wollte die Gemeinde dieses Gelände kaufen, was aber von der SBB abgelehnt wurde. 

Mit ihrer neuen Parkplatzbewirtschaftung verzichtet die Gemeinde auf Gebühren. Sie strebt das Modell weisse Zone an, mit Parkzeitbeschränkung und einer maximalen Parkdauer von fünf Stunden (von Montag bis Freitag 7 Uhr bis 18 Uhr). Dieses Reglement gilt für alle öffentlichen Dorfparkplätze, mit Ausnahme des Mettlen- und Viehschauplatzes, sowie Ebnet, Wiggen und Marbach. Für Lehrpersonen und Angestellte des Altersheims soll es reservierte Parkplätze mit längerer Parkdauer geben. Den Cars stehen zwei Parkplätze beim Bahnhof zur Verfügung. Die Bevölkerung kann via Gemeinde-Homepage bis Ende Mai Stellung zum Projekt nehmen. 

Vor den Sommerferien soll der Signalisations- und Markierungsplan an den Kanton weitergeleitet und im Herbst 2017 umgesetzt werden. Ebenfalls im Herbst möchte man die zweite Etappe des Radwegs Wiggen-Marbach in Angriff nehmen. 

 


11.05.2017 :: Bernadette Waser.
Meistgelesene Artikel
Die beiden Brüder geben Vollgas
Zäziwil: Die beiden Brüder Yanick und Lars Oppliger haben ein nicht alltägliches Hobby: Mit ihrem...
«Hilfeeeeee...» Kurz bevor der Wecker klingelte, sass ich kerzengerade mit...
Er: «Schaatz, machst du mir bitte einen Kaffee?»  Sie: «Tut mir leid, ich...
So, jtz geits wyter mit Gschichte us Trachsuwaud. Mir gö ueche, ufe Bärg hinger em...
Mit grünen Kühen braucht man uns hier im Emmental nicht zu kommen, die hat der Eggimann...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr