Anmelden
Odin und Serafina sind die Schönsten
Sumiswald:

An der Fohlenschau des Pferdezuchtvereins Unter-
emmental präsentierten sich die halbjährigen Freiberger.
Auch drei Hengste konnten die
Besucher bestaunen.

Hengst Neckar strotzte nur so vor Kraft und auch «Hamlet-des-ronds-Prés» zeigte sich von seiner besten Seite. «Hidao», der Dritte und Jüngste im Bunde, gefiel mit seinen fliessenden Bewegungen. 19 Fohlen an der Schau stammen von diesen drei Hengsten ab. «Es hatte einige typ-
mässig ganz starke Fohlen und auch vom Gang her zeigte sich manche mit viel Raumgriff und Takt», bemerkte Experte Roland Stadelmann, welcher zusammen mit Heinz Mägli die Fohlen im Exterieur punktierte. So überzeugte «Odin» von Jürg Steffen aus Rüegsbach als ausdruckstarkes Siegerhengstfohlen bei den fünf Rappelhengsten, wofür es die Noten 8, 7, 8 erhielt. In ganz dunklem Fellkleid zog «Enrico» vom Steg, im Besitz von Markus Schmid aus Sumiswald, die Blicke auf sich. Das Hengstfohlen wurde mit 8, 7, 7 punktiert, was den zweiten Rang bedeutete. «Hasko» von Ruth Meister, Affoltern, der mit schwungvollen Gängen die Noten 7, 7, 8 einheimste, wurde Dritter.

Siegerstutfohlen aus Sumiswald

Bei den acht Rappel-Stutfohlen stand die Népal-Tochter «Serafina» vom Steg in der Pole-Position. Die braune Stute der Sumiswalderin Elisabeth Leuenberger überzeugte mit einem fulminanten Gangwerk, was mit der Note Neun bestätigt wurde, wozu noch eine Acht im Typ und eine Sieben im Bau dazu kam. Im zweiten Rang durfte Karin Thalmann aus Schwarzenburg gratuliert werden, welche mit «Fly» eine hübsche Dunkelfuchsstute vorstellte und die Noten 8, 8, 7 notieren lassen durfte. Rang drei ging nach Eriswil zu Christoph Röthlisberger, der «Harriet» vorstellte und den Schauring mit den Noten 7, 7, 8 im dritten Rang verliess.

05.10.2017 :: egs.
Meistgelesene Artikel
Wir haben über Themen berichtet, die uns selber beschäftigten
Konolfingen: Während fünf Jahren haben Arlette Zimmermann und Mira Reinhardt Jugendartikel für...
Er steht mit dem Rücken zum Spiel
SCL Tigers: Das Spiel vom kommenden Sonntag gegen Bern ist bereits seit Wochen ausverkauft. Zu den Derbys...
Nachdem ich letzten Winter mehr lag als stand, weil sich jeder grippale Infekt in mich verliebt zu...
Vo früecher: I ha scho imene früechere Bytrag erwähnt, dass ds Mischtebüeu-Heimet im Heimisbach...
Was stört die Yheimische a Oberdiessbach am meischte?  Ds «Ober» am Afang...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr