Anmelden
Noch ein Sieg vom Meistertitel entfernt
Noch ein Sieg vom Meistertitel entfernt Eishockey Frauen NLB: Vergangenen Sonntag spielten die Brandis Ladies in Küsnacht ZH ihr erstes Finalspiel gegen die GCK Lions, ein nicht zu unterschätzender Gegner.
Schon während der Meisterschaft lieferten sich die beiden Teams zwei enge Partien und schenkten sich nichts. Die Zürcherinnen, welche mit vier Ausländerinnen antraten, konnten zu Beginn der Partie sofort Druck ausüben. Die Spielerinnen der Brandis Ladies wirkten nervös und kamen nicht so recht in die Gänge. Bereits in der ersten Spielminute wurde gegen Brandis eine Strafe ausgesprochen. Die Zürcherinnen konnten aber diese Chance nicht in einen Treffer umwandeln. Zwei Strafen der GCK Lions ermöglichten den Bernerinnen eine doppelte Überzahl. Erstmals in dieser Partie gelang es Brandis, sich im Drittel der GCK Lions festzusetzen, aber auch dieses Powerplay verstrich torlos. Die Zürcherinnen hatten deutlich mehr Spielanteil und konnten in der 17. Spielminute den ersten Treffer erzielen.  

Brandis Ladies unter Druck
Auch zu Beginn des zweiten Drittels kassierten die Brandis Ladies zwei Strafen. Die Zürcherinnen machten weiter Druck, so dass sich die Bernerinnen nur noch schwer aus der eigenen Zone lösen konnten. Die Brandis Ladies überstanden das Powerplay der Zürcherinnen ohne Gegentreffer, mussten aber nur eine Sekunde später den zweiten Treffer von GCK hinnehmen. Nur gerade fünf Minuten später konnten die Zürcherinnen sogar mit drei Treffern in Führung gehen. Nun begannen auch die Bernerinnen mehr Schlittschuh zu laufen. Stalder konnte sich den Puck in der Zone der
Zürcherinnen erkämpfen und erzielte den Anschlusstreffer zum 3:1. In der zweiten Drittelspause reagierte Trainer Leuenberger auf den Rückstand. Er stellte die Linien um und spielte nur noch mit zwei Powerlinien.

Berner Aufholjagd
Zürich erhielt kurz nach Wiederantritt der Partie eine Zweiminutenstrafe. Die Bernerinnen konnten diese Überzahl ausnutzen und erzielten den schnellen Anschlusstreffer zum 3:2. Wenige Minuten später fiel der umstrittene Ausgleichstreffer zum 3:3. Da die Torhüterin der GCK Lions aber durch eine eigene Spielerin behindert wurde, war der Treffer korrekt. In der 52. Spielminute erwischte Opperman Nussbaumer zwischen den Beinen und so gingen die Lions erneut in Führung. Brandis konnte noch einmal reagieren und erzielte nur wenige Minuten später den erneuten Ausgleich. In der 57. Spielminute gelang Stucki der fünfte Treffer und somit die erstmalige Führung für die Brandis Ladies. Kurz vor Ende der Partie wurden zwei Strafen gegen die Bernerinnen ausgesprochen. Die Zürcherinnen konnten noch einmal in doppelter Überzahl antreten. Brandis setzte alles daran, keinen weiteren Treffer mehr zu kassieren, was auch gelang. Brandis gewinnt somit das erste Playoff - Finalspiel und führt in der Serie 1:0. Am kommenden Samstag treffen die beiden Teams erneut aufeinander. 
Playoff-Halbfinal, Spiel 1 (best of 3):
GCK Lions - Brandis 4:5 (1:0, 2:1, 1:4)
Kunsteisbahn Küsnacht, 111 Zuschauer. SR: Ammann, Rentsch. Tore: 17. Opperman (Campagnani) 1:0. Kühne 2:0. 31. Wenger (Kontny, Mc Gregor) 3:0. 33. Stalder 3:1. 42. M. Hofmann (Stalder) 3:2. 46. Geadah 3:3. 52. Opperman 4:3. 56. Melicherikova 4:4. 57. Stucki 4:5. Strafen: GCK Lions 8mal 2 Min. Brandis 9mal 2 Min. Brandis: Nussbaumer, Forster, Moser, Hofmann A., Zürcher, Thalmann, Geadah, Hofmann M. Vogt, Ingold L., Ingold E., Mauer, Hehlen, Rohrer, Stalder, Brodmann. Bemerkungen: Brandis ohne Kunz, Kalbermatter, Hofstetter, Richsteiner, Wyss.
02.03.2017 :: Anita Nussbaumer
Meistgelesene Artikel
Man kann von Trumps Politik halten was man will. Aber seine Idee, eine Mauer an der Grenze zu...
Auf meinen Bürotischen türmt sich ein beeindruckendes Papiergebirgsmassiv unerledigter...
Familiennamen sind für mich eine unerschöpfliche Quelle der Freude. Insbesondere...
Sie könnten ein Genie sein: wenn andere Menschen es nicht sehen, nehmen sie ihr Wissen eines...
Clark «Poängkung» in Schweden
Kevin Clark: Im Sommer 2015 kam Kevin Clark (Bild) als Topskorer und Spieler des Jahres der Deutschen...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr