Anmelden
No-Billag, no!
Leserbrief:

Die Idee Schweiz ist die Respektierung und das Wohlwollen der Vielfaltskultur im Wissen, dass es nur so eine Ganzheit geben kann, die tragfähig, gerecht, freiheitlich und innovativ gestaltet und weiter entwickelt werden kann. Jedes einzigartige Individuum, also alle Menschen, können erst dann das Optimale für die Ganzheit beitragen, wenn auch sie mittragen können und mitgetragen werden. Dazu braucht es eine öffentliche unabhängige Informations- und Diskussionskultur, die frei ist gegenüber Wirtschaft, Geld, Religion,Wissenschaft und Macht. Die No-Billag-Initiative fördert die Milliardär--Lautschreier. Gerade die Bauernfamilien brauchen zuvorderst diese unabhängige Diskussionskultur, zum Beispiel mit der Frage, weshalb der stetige hohe Einkommensverlust der letzten Jahrzehnte in der Landwirtschaft im Gleichschritt mit der Zunahme auf dem Konto von Christoph Blocher erfolgte. Mehr Globalisierung? Mehr Freihandel? Weniger Grenzschutz?

01.02.2018 :: Michel Seiler, Grossrat, Trubschachen
Meistgelesene Artikel
«Manchmal trainieren die Piccolos dasselbe wie Ciaccio und Punnenovs»
SCL Tigers: Er ist einer, der im Hintergrund viel bewirkt, ohne dass die grosse Masse davon Notiz nimmt: Dusan...
Der geneigte Leser meiner Kolumnen weiss es ja sicher schon lange: ich mag die Sprache, ich mag das...
«Eines aber wissen wir: Alles trägt zum Besten derer bei, die Gott lieben; sie sind ja...
Punkt in Biel, Notizen in Helsinki
SCL Tigers: Die SCL Tigers sind ihrem Ruf als beste Auswärtsmannschaft der Liga auch nach der...
Im Frühling soll das «Metzgerhüsi» mit neuem Pächter eröffnet werden
Walkringen: Das «Metzgerhüsi» ist seit Dezember 2015 geschlossen. Der neue Eigentümer...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr