Anmelden
Nicht-Wähler sollten gebüsst werden
Leserbrief:

Die Tatsache, dass nur 30 Prozent der Wahlberechtigten an den Berner Wahlen teilgenommen haben, ist nichts Neues. Seit Jahren kann man feststellen, dass der scheinbare Wohlstand und die Gleichgültigkeit – besonders bei den jungen Wählern – stetig zunehmen. Dieses Verhalten kann auch als Bequemlichkeit und Faulheit bezeichnet werden. In der Regel sind dies die gleichen Personen, welche bei jeder Gelegenheit betonen: «Die z Bärn obe mache sowieso, was sie wei». Es wäre an der Zeit, dass alle Wählerinnen und Wähler bis zum 70. Altersjahr eine Busse von 50 Franken bezahlen müssten, wenn sie der Bürgerpflicht ohne Grund nicht nachkommen. Die Einnahmen sind für die Sozialkosten zu verwenden. 



05.04.2018 :: Hans König, Häusernmoos
Meistgelesene Artikel
Eine eigenartige Wortkombination, dieses «Aber Hallo», finden Sie nicht auch? Zwar oft...
Gemeinsam kochen und essen –  und fürs «Kafi» reicht es auch noch
Kanton Bern: Seit 20 Jahren betreut der Entlastungsdienst Menschen mit einer Beeinträchtigung. Christian...
Von Phuket nach Bumbach
Bumbach: Am 1. September haben Thomas und Sao Salathé den Gasthof Rosegg als Pächter...
«Preise den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir -Gutes getan hat!» (Psalm...
Die Wichtigkeit des guten Starts
SCL Tigers: Mit fünf Niederlagen in Serie ist den SCL Tigers der Beginn der Saison vor einem Jahr...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr