Anmelden
Nicht-Wähler sollten gebüsst werden
Leserbrief:

Die Tatsache, dass nur 30 Prozent der Wahlberechtigten an den Berner Wahlen teilgenommen haben, ist nichts Neues. Seit Jahren kann man feststellen, dass der scheinbare Wohlstand und die Gleichgültigkeit – besonders bei den jungen Wählern – stetig zunehmen. Dieses Verhalten kann auch als Bequemlichkeit und Faulheit bezeichnet werden. In der Regel sind dies die gleichen Personen, welche bei jeder Gelegenheit betonen: «Die z Bärn obe mache sowieso, was sie wei». Es wäre an der Zeit, dass alle Wählerinnen und Wähler bis zum 70. Altersjahr eine Busse von 50 Franken bezahlen müssten, wenn sie der Bürgerpflicht ohne Grund nicht nachkommen. Die Einnahmen sind für die Sozialkosten zu verwenden. 



05.04.2018 :: Hans König, Häusernmoos
Meistgelesene Artikel
Kolumne - Anton Brüschweiler:   Schon bald müssen wir es wieder einreichen, das unbeliebteste Dokument aller Zeiten:...
Auszeit: Wir sitzen im Kreis auf dem Bambusboden, unter einem dicken Grasdach. Der Schamane beginnt ein...
E wichtige Ort  bi de Schafstäu
Ört u Näme: «Schafhuse» isch äue öppe dr bekanntischt Ort, wo vo dr Bezeichnig här...
Bei einem weiteren Bauernbetrieb wird es dunkel im Stall
Zäziwil: Am Morgen des 16. März melken die Hubachers zum letzten Mal ihre 30 Kühe. Dann werden...
Revanche mit Torspektakel gelungen
Unihockey, NLA, Damen: Während das erste Playoff-Spiel knapp für die Burgdorferinnen ausging, revanchierten sich...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr