Anmelden
Neue Brücke bauen wegen Trottoir
Eggiwil:

Zwischen dem Friedhof und Freudisey baut der Kanton einen Gehweg. Die Leimenbrücke wird ersetzt, die Strasse saniert und teilweise verbreitert. Nun läuft die Planauflage.

Der geplante Gehweg stelle ein Bedürfnis der Bevölkerung von Eggiwil dar, sagt Martin Schneider, Projektleiter beim Oberingenieurkreis IV, auf Anfrage. Heute müssten Fussgänger zwischen der Freudiseybrücke und dem Dorf Eggiwil hauptsächlich entlang der Strasse laufen. Bereits im Februar 2016 fand die Mitwirkung zum Projekt statt. Damals ging man noch davon aus, dass die Fahrbahn auf der Leimenbrücke verengt werden kann, um genügend Platz für das Trottoir zu erhalten. Im Projekt, das noch bis zum 20. August aufliegt, ist nun anders als 2016 der Neubau der Brücke vorgesehen. «Mit den Detailarbeiten hat sich gezeigt, dass dies die sinnvollste Variante ist», erklärt Martin Schneider. Eine Verbreiterung der bestehenden Brücke wäre eine zu grosse Last für das 60-jährige Bauwerk gewesen. Zudem erfordere der Hochwasserschutz eine höhere Lage der Brückenunterkante. 

Strasse zum Teil verbreitern

Geplant ist, ab dem Friedhof bis Leimen in Fahrtrichtung Röthenbach am rechten Rand ein von der Strasse abgetrennter Gehweg zu erstellen. In der Siedlung Leimen ist rechts ein Trottoir vorgesehen, nach Leimen bis zur Freudisey wird auf der linken Seite gebaut. 

«In Zusammenhang mit dem Gehwegprojekt wird die gesamte Strasse auf einer Länge von einem Kilometer instand gestellt», führt Projektleiter Martin Schneider weiter aus. Punktuell werde die Fahrbahn verbreitert, damit überall zwei Lastwagen kreuzen könnten. «Es hat keinen Sinn, ein Trottoir zu bauen, wenn die Lastwagen darauf ausweichen müssen.» An manchen Stellen misst die Strasse heute nur 5,60 bis 6 Meter, neu sollen es 6 bis 6,30 Meter sein. 

Sie hätten sich bemüht, so landsparend wie möglich vorzugehen, betont Schneider. Die Verhandlungen mit den Landeigentümern würden nach Ende der Planauflage in Angriff genommen. Läuft alles wie vorgesehen, wird 2019 mit den Arbeiten, die sich über zwei Sommer hinziehen werden, begonnen. Die Gesamtkosten betragen gut vier Millionen Franken.

02.08.2018 :: sbw.
Meistgelesene Artikel
Neues Lied fürs Emmental
Emmental: In einem neuen Lied werden die schöne Landschaft und kulinarische Produkte des Emmentals...
Kinder und Jugendliche auf der  Suche nach dem besten Zug
Trubschachen: Der Schachklub bietet seit 50 Jahren Jugendschachkurse an. Das Training vermittelt Theorie und gibt...
Auszeit: Über der Woche nach dem zwanzigsten Sonntag nach Trinitatis steht ein Wort des Propheten...
«Jeder in unserer Mannschaft hat das gleiche Ziel: Profi-Eishockey-Spieler in der NLA werden»
SCL Young Tigers:   Das Ziel ist klar: sie wollen Profi-Eishockey- Spieler werden. Auch wenn Keijo Weibel,...
Vom Fürsorger zum Coach
Renato Galasso: War ein Berufsberater vor 100 Jahren vor allem als Lehrlingsfürsorger tätig, versteht er...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr