Anmelden
Neue Brücke bauen wegen Trottoir
Eggiwil:

Zwischen dem Friedhof und Freudisey baut der Kanton einen Gehweg. Die Leimenbrücke wird ersetzt, die Strasse saniert und teilweise verbreitert. Nun läuft die Planauflage.

Der geplante Gehweg stelle ein Bedürfnis der Bevölkerung von Eggiwil dar, sagt Martin Schneider, Projektleiter beim Oberingenieurkreis IV, auf Anfrage. Heute müssten Fussgänger zwischen der Freudiseybrücke und dem Dorf Eggiwil hauptsächlich entlang der Strasse laufen. Bereits im Februar 2016 fand die Mitwirkung zum Projekt statt. Damals ging man noch davon aus, dass die Fahrbahn auf der Leimenbrücke verengt werden kann, um genügend Platz für das Trottoir zu erhalten. Im Projekt, das noch bis zum 20. August aufliegt, ist nun anders als 2016 der Neubau der Brücke vorgesehen. «Mit den Detailarbeiten hat sich gezeigt, dass dies die sinnvollste Variante ist», erklärt Martin Schneider. Eine Verbreiterung der bestehenden Brücke wäre eine zu grosse Last für das 60-jährige Bauwerk gewesen. Zudem erfordere der Hochwasserschutz eine höhere Lage der Brückenunterkante. 

Strasse zum Teil verbreitern

Geplant ist, ab dem Friedhof bis Leimen in Fahrtrichtung Röthenbach am rechten Rand ein von der Strasse abgetrennter Gehweg zu erstellen. In der Siedlung Leimen ist rechts ein Trottoir vorgesehen, nach Leimen bis zur Freudisey wird auf der linken Seite gebaut. 

«In Zusammenhang mit dem Gehwegprojekt wird die gesamte Strasse auf einer Länge von einem Kilometer instand gestellt», führt Projektleiter Martin Schneider weiter aus. Punktuell werde die Fahrbahn verbreitert, damit überall zwei Lastwagen kreuzen könnten. «Es hat keinen Sinn, ein Trottoir zu bauen, wenn die Lastwagen darauf ausweichen müssen.» An manchen Stellen misst die Strasse heute nur 5,60 bis 6 Meter, neu sollen es 6 bis 6,30 Meter sein. 

Sie hätten sich bemüht, so landsparend wie möglich vorzugehen, betont Schneider. Die Verhandlungen mit den Landeigentümern würden nach Ende der Planauflage in Angriff genommen. Läuft alles wie vorgesehen, wird 2019 mit den Arbeiten, die sich über zwei Sommer hinziehen werden, begonnen. Die Gesamtkosten betragen gut vier Millionen Franken.

02.08.2018 :: sbw.
Meistgelesene Artikel
kolumne - Monika Gfeller: Nun schreibe ich hier meine erste Kolumne. Nur, was soll ich schreiben? Beim meditativen Socken...
Mehr als nur ein Scharfschütze
SCL Tigers: Eero Elo hat einen Lauf, der Stürmer traf zuletzt in drei Partien nacheinander. Ob der Finne...
Wie zu Grossvaters Zeiten
Pferdeschlitten im Wald: Um geschlagenes Holz aus dem unerschlossenen Wald zu transportieren, spannen Schang-nauer...
«So ein Fest wollen wir jetzt auch»
SCL Tigers: Die SCL Tigers kommen ihrem ganz grossen Ziel, der zweiten Playoff-Qualifikation der...
Die Ortsnäme sy Schnee vo geschter
Ört u Näme: Früecher aube, da hets de no anger Wintere gä! Das ghört me geng wieder vo de eutere...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr