Anmelden
Nach 55 Jahren hören sie auf mit Wirten
Nach 55 Jahren hören sie auf mit Wirten Rüegsbach:

Nelly und Jakob Leuenberger wirten seit über 55 Jahren – die letzten 35 Jahre im Gasthof Krone. Im kommenden Frühjahr wollen sie den Betrieb nun übergeben.

Seit Jahren suchte das Wirteehepaar Nelly und Jakob Leuenberger, beide mittlerweile über 80 Jahre alt, eine Nachfolgeregelung für ihren Gasthof Krone. Kürzlich konnten sie mit Fritz Rüfenacht einen Käufer finden. «Wir sind froh, dass es nun endlich geklappt hat», sagt der sichtlich erleichterte Wirt. Seine Gattin pflichtet ihm bei; die letzten Jahre seien hart gewesen, in Anbetracht des vielseitigen Betriebes und ihres fortgeschrittenen Alters.

Ein eigener Betrieb als Traum 

1963 übernahmen die Leuenbergers als Pächter den Landgasthof Hirschen in Ortschwaben. «1983 ging unser Traum in Erfüllung. Wir konnten den stattlichen, 1909 gebauten Gasthof Krone in Rüegsbach käuflich erwerben», erläutert Nelly Leuenberger ihren Umzug ins Emmental. Sie habe sich um die Gäste gekümmert, ihr Mann – als ausgebildeter Koch – habe die Küche geführt. Sie ergänzt, dass ihre Tochter Esther, eine gelernte Confiseurin, im Betrieb mitwirke und die besten Desserts weit und breit kreiere. «Zudem werden wir von zahlreichen Aushilfen unterstützt, besonders bei Hochzeitsfeiern, Familienfesten oder wenn im grossen Saal mit 200 Plätzen ein Anlass stattfindet», betont Nelly Leuenberger.

Die Zeiten haben sich geändert

«Das Wirten hat mir sehr viele Freude bereitet, sonst hätte ich das nicht so lange gemacht», schaut Jakob Leuenberger zufrieden zurück. Früher seien die Jungen zum Tanzen gekommen, das seien fröhliche Anlässe gewesen, erzählt er mit etwas Wehmut. Nelly Leuenberger weiss besonders die treue Stammkundschaft zu schätzen. Gerade auch die Vereine würden die «Krone» zunehmend aufsuchen, weil diese über den einzigen Gasthof-Saal in der Gemeinde Rüegsau verfüge. «Männerchor und Sängerfreunde, die Rinderbachmusik, der Posaunenchor, die Landfrauen, die Landjugendgruppe und der Schützenverein sind mittlerweile bei uns zu Hause», zählen die beiden auf.

Besitzer Fritz Rüfenacht will den traditionsreichen Gasthof unbedingt erhalten. Der Betrieb habe aufgrund der vorhandenen Räumlichkeiten und des schwindenden Gastroangebots in der Gemeinde eine Zukunft, sagt der neue Besitzer des traditionellen Gasthofes. 

Renovation bei laufendem Betrieb

Rüfenacht plant eine Renovation in den Bereichen Fassaden und Fenster sowie Modernisierungen im Innern des Hauses – und dies bei laufendem Betrieb. Er sucht nun einen geeigneten Pächter. Sollte er nicht fündig werden, so werde er selber das nötige Personal einstellen, damit dieser Gast-hof weiterbetrieben werden könne, sagt er. 

Nelly und Jakob Leuenberger sind erfreut, dass es in der «Krone» weitergeht. Sie hoffen, dass sie im kommenden Frühjahr – oder wenn es die Situation erfordert halt etwas später — in den Ruhestand treten können. Und was kommt danach? «Wir haben keine grossen Pläne. Ausschlafen, ‹plegere› und etwas mehr fernsehen», meint Jakob Leuenberger mit einem befreienden Lachen.

04.01.2019 :: Walter Marti
Meistgelesene Artikel
Kolumne - Anton Brüschweiler:   Schon bald müssen wir es wieder einreichen, das unbeliebteste Dokument aller Zeiten:...
Auszeit: Wir sitzen im Kreis auf dem Bambusboden, unter einem dicken Grasdach. Der Schamane beginnt ein...
Bei einem weiteren Bauernbetrieb wird es dunkel im Stall
Zäziwil: Am Morgen des 16. März melken die Hubachers zum letzten Mal ihre 30 Kühe. Dann werden...
E wichtige Ort  bi de Schafstäu
Ört u Näme: «Schafhuse» isch äue öppe dr bekanntischt Ort, wo vo dr Bezeichnig här...
Revanche mit Torspektakel gelungen
Unihockey, NLA, Damen: Während das erste Playoff-Spiel knapp für die Burgdorferinnen ausging, revanchierten sich...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr