Anmelden
Mehr Selbstanzeigen

Die Zahl strafloser Selbstanzeigen von Steuerpflichtigen ist 2017 erneut gestiegen, wie die Dienststelle Steuern des Kantons Luzern mitteilt. Sie hat im vergangenen Jahr 495 (Vorjahr 421) Selbstanzeigen von Steuerpflichtigen fakturiert. Aber: «Die daraus resultierenden Erträge für Bund, Kanton und Gemeinden sind 2017 im Vergleich zum Vorjahr leicht zurückgegangen», steht in der Mitteilung weiter. Der Gesamtsteuerertrag aus diesem Verfahren belief sich auf 15,5 Millionen Franken – dies sind wiederum deutlich mehr Gelder als im Durchschnitt der Vorjahre. Von 2010 bis 2016 konnten mittels strafloser Selbstanzeigen im Durchschnitt 11,8 Millionen Franken eingenommen werden. 

So funktionierts: Einmal im Leben kann eine straflose Selbstanzeige eingereicht werden, um nicht deklarierte Einkommen und Vermögen zu melden. Dabei müssen die Steuerpflichtigen die Nachsteuer samt Zins auf maximal zehn Jahre zurück bezahlen. Sie erhalten aber keine Busse. 

Auffällig viele Fälle betreffen ausländische Geldkonten oder ausländische Liegenschaften, stellte die Luzerner Dienststelle Steuern fest. 


11.01.2018 :: pd.
Meistgelesene Artikel
Er steht mit dem Rücken zum Spiel
SCL Tigers: Das Spiel vom kommenden Sonntag gegen Bern ist bereits seit Wochen ausverkauft. Zu den Derbys...
Wir haben über Themen berichtet, die uns selber beschäftigten
Konolfingen: Während fünf Jahren haben Arlette Zimmermann und Mira Reinhardt Jugendartikel für...
Untersuchungen von Sozialwissenschaftlern haben ergeben, dass der Mensch im Durchschnitt...
Stüüre hei viu ir Nachbargmein zaut
Woni im Latärnegrabe ha gforschet, isch mir ufgfaue, dass me im hingere Teu vom Heimisbach d...
Nachdem ich letzten Winter mehr lag als stand, weil sich jeder grippale Infekt in mich verliebt zu...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr