Anmelden
Mehr Befugnisse für die Polizei
Kanton Luzern:

Im Bereich des Gewaltschutzes soll die Polizei durch ein frühzeitiges Erkennen von bedrohlichem Verhalten schwere Gewalttaten besser verhindern können. Dafür werden mit der Möglichkeit, potenziell gefährliche Personen zu kontaktieren, oder mit der Gefährdungsmeldung neue Instrumente geschaffen. «Zudem erlaubt das revidierte Gesetz über die Luzerner Polizei die Überwachung mit technischen Hilfsmitteln im Internet, beispielsweise zum Ermitteln von Personen mit pädosexuel-len Neigungen oder betrügerischen Absichten», schreibt die Staatskanzlei Luzern in einer Medienmitteilung. Auch der Datenschutz werde mit dem neuen Gesetz gestärkt. Die Gesetzesänderungen sollen am 1. Februar 2018 in Kraft treten.

05.01.2018 :: pd.
Meistgelesene Artikel
Neues Lied fürs Emmental
Emmental: In einem neuen Lied werden die schöne Landschaft und kulinarische Produkte des Emmentals...
«Jeder in unserer Mannschaft hat das gleiche Ziel: Profi-Eishockey-Spieler in der NLA werden»
SCL Young Tigers:   Das Ziel ist klar: sie wollen Profi-Eishockey- Spieler werden. Auch wenn Keijo Weibel,...
Kinder und Jugendliche auf der  Suche nach dem besten Zug
Trubschachen: Der Schachklub bietet seit 50 Jahren Jugendschachkurse an. Das Training vermittelt Theorie und gibt...
Bundesrat Schenk erhält einen Platz
Signau: Auf dem Bahnhofplatz wird zurzeit gebaut: Es entsteht ein kleiner Park mit Ruhebänken, einem...
30. Napf- Marathon
Im Bild: Auch wenn die Strecken des Napf-Marathons immer hart und herausfordernd sind, so war es bei dem...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr