Anmelden
Mehr Befugnisse für die Polizei
Kanton Luzern:

Im Bereich des Gewaltschutzes soll die Polizei durch ein frühzeitiges Erkennen von bedrohlichem Verhalten schwere Gewalttaten besser verhindern können. Dafür werden mit der Möglichkeit, potenziell gefährliche Personen zu kontaktieren, oder mit der Gefährdungsmeldung neue Instrumente geschaffen. «Zudem erlaubt das revidierte Gesetz über die Luzerner Polizei die Überwachung mit technischen Hilfsmitteln im Internet, beispielsweise zum Ermitteln von Personen mit pädosexuel-len Neigungen oder betrügerischen Absichten», schreibt die Staatskanzlei Luzern in einer Medienmitteilung. Auch der Datenschutz werde mit dem neuen Gesetz gestärkt. Die Gesetzesänderungen sollen am 1. Februar 2018 in Kraft treten.

05.01.2018 :: pd.
Meistgelesene Artikel
«Mehr Zeit für die Familie, ­darauf freue ich mich sehr»
Schwingen: Nach seinem Rücktritt vom Spitzensport redet der dreifache Eidgenosse Matthias Siegenthaler...
Kolumne: So heisst es im berühmten Jodellied von Franz Stadelmann. Immer wieder begegnet man diesem...
«Eigentlich bin ich eine kleine Perfektionistin»
Escholzmatt: Lina Krummen-acher ist fasziniert von der Kunst des Schönschreibens. Die Schreibutensilien...
Ich hätte eine andere Überschrift wählen können – wie etwa: «Das...
Töggeli Club feiert mit dem OpenAir- Turnier sein 20-jähriges Bestehen
Tischfussball: Am OpenAir--Turnier des Töggeli Clubs Emmental -wurden nicht nur intensive Duelle ausgetragen,...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr