Anmelden
Loris Freidig startet mit einer Test-Serie
Motocross:

Zwischen Abschlussprüfungen und dem richtigen Saisonbeginn fährt Loris Freidig drei Rennen der Italienischen Meisterschaft mit. «An den Rennen kann man sich mit der Weltspitze messen und sieht sofort, wo man steht.» So sähen er und sein Team ob sich das Wintertraining bewährt habe oder es Abläufe gäbe, die noch angepasst werden müssten, erklärt der 20-jährige Sumiswaldner. Nach dem freien Training und dem Zeittraining qualifizierte sich Freidig im ersten Lauf mit dem 36. Rang für den zweiten Lauf. Das gesamte Rennen dauerte dann 30 Minuten und forderte von den Fahrern höchste Aufmerksamkeit. Loris Freidig konnte seine Rundenzeiten konstant halten und beendete das erste Test-Rennen in Riola Sardo, Sardinien auf dem 21. Rang. Vor seinem nächsten Rennen in Ottobiano stehen die Abschlussprüfungen an. 

07.02.2019 :: egs./opk.
Meistgelesene Artikel
Der beste Weg, seinen Ruhestand zu geniessen, ist es, sich von der Vorstellung, man müsse...
I wott nech no chly wyter vom Gwärb verzeue, wo Signou ganz viufäutegi Produkt het...
Wieso heisst der morgige Freitag eigentlich Karfreitag? Viele denken vielleicht zuerst daran, dass...
Moto2-WM2019 mit Tom Lüthi: Beim dritten Lauf zur Motorrad-WM in Austin/Texas (USA) feierte Thomas Lüthi in der...
Schangnau: Im Gasthof Löwen wird dieser Tage bodenständige Kost serviert. Der Jodlerklub Hohgant...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr