Anmelden
Lehrplan 21: Noch weniger menschlich

Jahr für Jahr steigen die Zahlen von Kindern und Jugendlichen, die in Notfallstationen eingeliefert werden. Diagnosen: Hyperaktivitätsstörung, Bindungsstörung, Angststörung, Persönlichkeitsentwicklungsstörung, Essstörung und viele mehr. 35’000 Kinder und Jugendliche erhalten schweizweit Psychopharmaka, damit sie diese Schule ertragen, damit die Lehrer diese Schüler ertragen. Auf das existenziell wichtigste Gut, nämlich auf die Gesundheit der Schulkinder haben die Experten keine Antwort. Im Gegenteil, die ganze Berner Schule soll für 200 Millionen superdigitalisiert werden. Resultat: noch weniger menschliche Zuwendung und Wärme, dafür mehr Abwärme. Die Gesundheit der Schulkinder wird so noch mehr abnehmen. Wir brauchen deshalb einen Stopp und eine breite Diskussion. Die Experten haben sich verrannt. Deshalb ja zur Schulinitiative.



01.03.2018 :: Michel Seiler, Trubschachen
Meistgelesene Artikel
Neues Lied fürs Emmental
Emmental: In einem neuen Lied werden die schöne Landschaft und kulinarische Produkte des Emmentals...
«Jeder in unserer Mannschaft hat das gleiche Ziel: Profi-Eishockey-Spieler in der NLA werden»
SCL Young Tigers:   Das Ziel ist klar: sie wollen Profi-Eishockey- Spieler werden. Auch wenn Keijo Weibel,...
Kinder und Jugendliche auf der  Suche nach dem besten Zug
Trubschachen: Der Schachklub bietet seit 50 Jahren Jugendschachkurse an. Das Training vermittelt Theorie und gibt...
Bundesrat Schenk erhält einen Platz
Signau: Auf dem Bahnhofplatz wird zurzeit gebaut: Es entsteht ein kleiner Park mit Ruhebänken, einem...
30. Napf- Marathon
Im Bild: Auch wenn die Strecken des Napf-Marathons immer hart und herausfordernd sind, so war es bei dem...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr