Anmelden
Langnau fix in den Aufstiegsspielen
Langnau fix in den Aufstiegsspielen Fussball, 3. Liga:

Drei Runden vor Schluss qualifiziert sich der FC Langnau für die Aufstiegsspiele zur 2. Liga. Grosshöchstettens Damenteam bleibt im ­Kalenderjahr 2018 sieglos.

Diskussionslos mit 4:0 Toren schlägt Langnau auswärts den FC Utzenstorf. Bei noch drei ausstehenden Spielen und zehn Zählern Vorsprung auf den Zweitplatzierten FC Langenthal kann die Elf von Reto Flückiger nicht mehr vom Leaderthron verdrängt werden. Erstmals seit dem Abstieg im Frühling 2014 in die 3. Liga hat der FCL die Gelegenheit, wieder zurückzukehren in die höhere Spielklasse. 

In Sumiswald läuten die Alarmglocken. Grund dafür ist die 1:2-Nieder-lage zuhause gegen den Koppiger SV. Diese wäre allerdings von Sumiswald mit einer etwas effizienteren Chancenverwertung und mehr Konsequenz vor dem gegnerischen Gehäuse durchaus abwendbar gewesen.

Dem Seriensieger der 3. Liga, Gruppe vier, Zollbrück, will in der Rückrunde weiterhin kein Erfolg in der Fremde gelingen. Auch der vierte Auswärtsauftritt endet für den FCZ ohne Punkte. In Roggwil verlieren die Emmentaler 0:1. Mit demselben Resultat unterliegt Oberdiessbach auf der Sportanlage Waldeck dem FC Lerchenfeld. 

Im Berner Oberland trennen sich Frutigen und der FC Biglen 2:2 unentschieden. Für den FCB hinterlässt der eine Punkt nach Spielschluss einen zwiespältigen Eindruck, schliesslich führte man bis zur 83. Minute relativ souverän mit 2:1.

Dreifacher Zurflüh

Dank eines entfesselten Patrik Zurflüh kommt -Grosshöchstetten zu einem völlig verdienten 4:0-Heim-erfolg über den FC Bern. Der -21-Jährige sorgt für viel Betrieb im Sechzehner des FCB und entscheidet die Partie mit seinen drei Treffern (14., 53. und 58.) quasi im Alleingang. Den Schlusspunkt der Partie setzt der eingewechselte Januth in der 84. Minute. Einen Rückschlag muss die zweite Aktivmannschaft Konolfingens hinnehmen. Bei Wohlensee verliert sie 2:5.

In Bern ist Melina Mosi-mann dafür verantwortlich, dass Oberemmental 05 einen Zähler mit nach Hause nimmt. Die Stürmerin trifft eine Viertelstunde vor Ende zum 1:1 gegen den SC Holligen 94. Die Frauen des FC Grosshöchstetten durchleben in der Rückrunde eine Baisse. Die 2:3-Pleite gegen die Stadtbernerinnen von Bethlehem hat zur Folge, dass die Equipe 2018 weiterhin sieglos ist. 

10.05.2018 :: afs./egs.
Meistgelesene Artikel
Kolumne: Meine Freude war gross, als ich den Brief eines grossen Discounters erhielt, in dem ein Gutschein...
Singen im Songline-Musical und  Kindern etwas weitergeben
Rüegsau: Bei einer Probe des diesjährigen Songline-Musicals sangen 126 Kinder und Jugendliche vom Leben...
Ei grossi bärneschi Erfindig ir Chuchi geit nid uf die herrschaftlechi Chuchi vo de...
Junge Gärtnerin gibt in SRF-Sendung «Hinter den Hecken» Tipps
Lauperswil: Als Expertin in der Sendung «Hinter den Hecken» gibt Céline Gurtner Tipps zu...
Dä Ortsname kenne nume no weni Lüt
Bimene Haar wäri dä Ortsname, wos hüt drum geit, äue für geng verlore...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr