Anmelden
Langnau beugt sich den Routinierten
Volleyball:

«Uns war klar, dass die Gegnerinnen ein starkes und eingespieltes Team stellten», analysierte Stefanie Berger, Spielerin des Volleyball-Teams Langnau, die Gegner von letzter Woche, Oberdiessbach.

Die Oberdiessbacherinnen smashten präzise und unhaltbar. Durch Kampfwille konnten die Langnauerinnen auf 15:14 fast aufholen. Im richtigen Moment nahm Coach Urs Lohner ein Time-Out. Nichts desto trotz gaben die Langnauer Damen nach 19 Minuten den ersten Satz mit 25:20 ab. Im zweiten Satz wechselten die Gäste drei Spielerinnen aus. Der Start war nicht effizient genug, um in Führung zu gehen und sofort gerieten die Unterlegenen mit 8:1 in Rückstand. Trotz Kampfwille und Einsatz konnten die Langnauerinnen auch den zweiten Satz nicht mehr kehren und verloren mit 25:14. 

Erneut veränderte sich die Aufstellung und zum ersten Mal lag Langnau in Führung. Die Aufschläge waren stark und die Verteidigung stimmte. Auch der eine oder andere Angriff landete im Langnauer Block. Gekämpft wurde um jeden Ball, auch wenn er manchmal schon als verloren galt. Die Freude hielt nicht lange an und es stand bereits 7:7. Der schnell ausgeführte Mittelangriff der Gegnerinnen war nicht zu stoppen und die Punkte gingen von Langnau ab. Erneuter Rückstand für Langnau. Die Routine der Oberdiessbacherinnen war unschwer zu erkennen und auch der dritte Satz ging somit an die Routinierten mit 25:18.

 

Resultate:  

2. Liga: Volley Oberdiessbach b – VT Langnau 3:0 (25:20/25:14/25:18). 3. Liga: VT Langnau – VBC Lyss 3:1 (25:17/20:25/25:19/25:13). 5. Liga: VT Langnau – VBC Thun b 1:3 (16:25/25:12/12:25 /19:25). Juniorinnen U23a: Volley Solothurn – VT Langnau 0:3 (16:25/17:25/15:25). Juniorinnen U23b: VT Langnau – VBC Burgdorf 3:0 (27:25/25:18/25:09). 


20.12.2018 :: egs.
Meistgelesene Artikel
Kolumne - Anton Brüschweiler:   Schon bald müssen wir es wieder einreichen, das unbeliebteste Dokument aller Zeiten:...
Auszeit: Wir sitzen im Kreis auf dem Bambusboden, unter einem dicken Grasdach. Der Schamane beginnt ein...
Bei einem weiteren Bauernbetrieb wird es dunkel im Stall
Zäziwil: Am Morgen des 16. März melken die Hubachers zum letzten Mal ihre 30 Kühe. Dann werden...
E wichtige Ort  bi de Schafstäu
Ört u Näme: «Schafhuse» isch äue öppe dr bekanntischt Ort, wo vo dr Bezeichnig här...
Revanche mit Torspektakel gelungen
Unihockey, NLA, Damen: Während das erste Playoff-Spiel knapp für die Burgdorferinnen ausging, revanchierten sich...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr