Anmelden
Knallharte «Gesetze» in Nordamerika
SCL Tigers:

Akira Schmid hat die knallharten «Gesetze» des nordamerikanischen Eishockeys, die bereits auf Juniorenstufe ohne jegliches Wenn und Aber herrschen und auch angewendet werden, im vollen Umfang kennen gelernt. Der 18-jährige Torhüter der SCL Young Tigers und der Schweizer Junioren-Nationalmannschaft ist von seinem Juniorenteam, den Lethbridge Hurricanes, kurz nach dem Meisterschaftsstart in der Western Hockey League (WHL) aus dem Kader gestrichen worden. Er wurde über den sogenannten «Waiver» für alle anderen Klubs frei gegeben, doch es bestand kein Interesse an einer Verpflichtung des Langnauers. General Manager Peter Anholt und Headcoach Brent Kisio erklärten, dass sie die Zukunft mit den beiden kanadischen Goalies Reece Klassen (19-jährig) und Carl Tetachuk (17) planen. In der WHL können zwei ausländische Spieler eingesetzt werden und da entschieden sich die beiden Verantwortlichen für den 17-jährigen weissrussischen Verteidiger Danila Palivko und den drei Jahre älteren ukrainischen Abwehrspieler Igor Merczko, gleichzeitig aber auch gegen Akira Schmid. Dieser ist nicht der erste und bestimmt auch nicht der letzte NHL-gedraftete Nachwuchsspieler, dem es in Nordamerika so ergangen ist. Der Langnauer erhielt verschiedene Chancen. Er wurde im Development Camp, einem Zusammenzug der hoffnungsvollsten Nachwuchsspieler der gesamten New Jersey-Organisation, gestestet. Später folgte das Prospectturnier in Boston, eine viel beachtete Talentschau der weltbesten Liga. Und vor dem Wechsel ins Juniorenteam von Lethbridge wurde Akira Schmid für einige Tage sogar ins Hauptcamp der NHL-Profis der New Jersey Devils eingeladen. Ende September gab er mit Lethbridge gegen Brandon (4:8) sein WHL-Meisterschaftsdebüt, und nur zwei Tage danach wurde er frei gegeben. Die letzten Monate von Akira Schmid bestätigen einmal mehr – von einer NHL-Organisation gedraftet zu werden, bedeutet lediglich, eine Chance im unerbittlichen Konkurrenzkampf im nordamerikanischen Eishockey zu erhalten. Nicht mehr und nicht weniger. 



11.10.2018 :: whz
Meistgelesene Artikel
«Manchmal trainieren die Piccolos dasselbe wie Ciaccio und Punnenovs»
SCL Tigers: Er ist einer, der im Hintergrund viel bewirkt, ohne dass die grosse Masse davon Notiz nimmt: Dusan...
Der geneigte Leser meiner Kolumnen weiss es ja sicher schon lange: ich mag die Sprache, ich mag das...
«Eines aber wissen wir: Alles trägt zum Besten derer bei, die Gott lieben; sie sind ja...
Punkt in Biel, Notizen in Helsinki
SCL Tigers: Die SCL Tigers sind ihrem Ruf als beste Auswärtsmannschaft der Liga auch nach der...
Im Frühling soll das «Metzgerhüsi» mit neuem Pächter eröffnet werden
Walkringen: Das «Metzgerhüsi» ist seit Dezember 2015 geschlossen. Der neue Eigentümer...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr