Anmelden
«Kirchbühl» erneut vor Bundesgericht
Oberdiessbach:

Erneut muss sich das Bundesgericht mit der Überbauung Kirchbühl befassen. Die Beschwerdeführer ziehen das Urteil des bernischen Verwaltungsgerichts vom 24. September weiter. Die Vorinstanz hatte die Beschwerde zuvor als unbegründet abgewiesen.

Wie der Gemeinderat Oberdiessbach in einer Medienmitteilung schreibt, machen die Beschwerdeführer geltend, die Bauunternehmung und die Gemeinde Oberdiessbach (Beschwerdegegnerinnen) würden mit der gewählten Erschliessungsvariante das Grundeigentum der Beschwerdeführer zu Unrecht in Anspruch nehmen. Das Grundeigentum der Beschwerdeführer dürfe nur über ein rechtmässig durchgeführtes Enteignungsverfahren beansprucht werden. Ein solches Verfahren wurde zwar durchgeführt, werde aber nicht gemäss dem früheren Entscheid des Bundesgerichts beachtet respektive rechtswidrig umgesetzt, so die Argumentation der Beschwerdeführer.

Damit befasst sich das Bundesgericht zum dritten Mal mit der Überbauung Kirchbühl. Bereits im Oktober 2011 hatte das Bundesgericht die Überbauungsordnung für die Detailerschliessung in letzter Instanz genehmigt und im Januar 2015 die Beschwerde über die Enteignung ebenfalls letztinstanzlich abgewiesen. 

08.11.2018 :: pd.
Meistgelesene Artikel
Kolumne - Anton Brüschweiler:   Schon bald müssen wir es wieder einreichen, das unbeliebteste Dokument aller Zeiten:...
Auszeit: Wir sitzen im Kreis auf dem Bambusboden, unter einem dicken Grasdach. Der Schamane beginnt ein...
E wichtige Ort  bi de Schafstäu
Ört u Näme: «Schafhuse» isch äue öppe dr bekanntischt Ort, wo vo dr Bezeichnig här...
Bei einem weiteren Bauernbetrieb wird es dunkel im Stall
Zäziwil: Am Morgen des 16. März melken die Hubachers zum letzten Mal ihre 30 Kühe. Dann werden...
Revanche mit Torspektakel gelungen
Unihockey, NLA, Damen: Während das erste Playoff-Spiel knapp für die Burgdorferinnen ausging, revanchierten sich...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr