Anmelden
Kanterniederlage zum Saisonabschluss
Kanterniederlage zum Saisonabschluss Fussball, 2. Liga, Interregional:

Den ganz grossen Auftritt hatte letzten Samstag der FC Biel: mit Fahnen und Trompeten fuhren die Seeländer Fans ins Inseli ein zur Unterstützung ihres Teams.

 

Nach einem gut getretenen Eckball von Joss in der 16. Minute bringt der alleinstehende Senn jedoch nicht genügend Druck hinter den Ball, um die Hausherren in Führung zu schiessen. Schnell wird allerdings klar, dass Konolfingen an diesem Tag eine ausserordentlich gute Leistung benötigt, um die für diese Gruppe überdurchschnittlich starken Bieler ins Wanken zu bringen. Das erste Mal lässt der Gast in der 23. Minute seine Muskeln spielen, als Fleury nach einem langen Ball von Labinot Sheholli FCK-Torhüter Werren mit einem platzierten Schuss keine Chance lässt. Nur einen Wimpernschlag später doppelt Kas-triot Sheholli für die Uhrenstadt nach. Konolfingen braucht einige Minuten, um sich von dem Doppelschlag zu erholen, versucht danach wieder, sein Spiel aufzuziehen, was nach dem 0:2 bis zum Halbzeitpfiff des Schiedsrichters ordentlich gelingt.

Nach Wiederanpfiff sorgen die Bieler schnell einmal für klare Verhältnisse. Zuerst erhöht Fleury auf 3:0 und später ist es Nuzzolo, der seine Farben zum Schlussresultat von 4:0 schiesst. Nach dem vierten Treffer verliert die Partie an Attraktivität. Der FC Biel verwaltet das Ergebnis ohne noch unnötig Strafpunkte wegen der Fairplay-Wertung, die das Aufstiegsrennen zwischen Biel und Liestal entscheiden könnte, zu sammeln. «Chonu» versucht zwar noch den Ehrentreffer zu erzielen, hat aber beim Lattenknaller des eingewechselten Eichers auch das nötige Glück nicht auf seinen Seiten. So endet das Spiel mit 0:4 und die Atmosphäre auf und neben dem Platz ist eigenartig, da auch der FC Biel wegen des verschobenen Spiels von Liestal nicht weiss, was dieser Sieg für sie zu bedeuten hat. Erst am Dienstag herrschte Klarheit: Liestal verlor auswärts gegen den SC Dornach 0:1, womit Biel verspätet den Aufstieg in die 1. Liga feiern konnte.

Abschied von Zihlmann

Für den FC Konolfingen endet mit dieser 0:4-Klatsche die beste Saison in der interregionalen 2. Liga nicht ruhmreich. Trotzdem kann das Team von Hanspeter Kilchenmann stolz auf die fantastisch gespielte Saison sein. Ruhmreich wiederum endet mit dem Schlusspfiff eine lange und tolle Karriere von Sven Zihlmann, der seine Equipe bei dieser tollen Affiche als Kapitän auf das Spiel führen durfte. Der FC Konolfingen wird seinen leidenschaftlichen Kämpfer nicht nur auf dem Platz vermissen, auch neben dem Platz wird «Svenu» dem FCK fehlen, da er mit seiner menschlichen, lustigen und jung gebliebenen Art nur Freunde im Team hatte. 

Konolfingen – Biel 0:4 (0:2)

Sportplatz Inseli, Konolfingen. Tore: 23. 0:1. 30. 0:2. 52. 0:3. 62. 0:4. FC Konolfingen: Werren; Enderli, Senn, Künzi, Zihlmann, Kqiraj (74. Eicher), Aeberhard, Binkert, Pfister (64. Vernocchi), Joss, Schneider (64. Oberli). Bemerkungen: Konolfingen ohne Flatz, Hofer, Eberle, Moser (alle verletzt), Gilgen (rekonvaleszent), Munz und Freyer (beide gesperrt).


 

14.06.2018 :: egs.
Meistgelesene Artikel
Den nötigsten Raumbedarf decken
Rüegsau: Nach dem Nein zur Sanierung und Erweiterung der Schulanlage ergreift der Gemeinderat...
Zweiter Anlauf für die Mountain-Lodge
Sörenberg: Auch bei der zweiten Auflage des Gestaltungsplans für die Mountain-Lodge im Zentrum von...
Wie den ÖV nutzen, wo weder ein  Bus noch eine Bahn fährt?
Emmental: Rufbus, Sammeltaxi oder Car-Sharing könnten im Emmental den öffentlichen Verkehr...
Tigers mit positiver Halbzeitbilanz
SCL Tigers:   25 von 50 Quali- Runden sind gespielt und Langnau steht so gut da, wie noch nie. Das hat...
Chancenlos gegen «Friedrich ufs Ysch»
Cup: Die SCL Tigers bestreiten am Mittwoch nächster Woche in Rapperswil den zweiten Cuphalbfinal...
Wochen-Zeitung
Brennerstrasse 7
3550 Langnau i. E.
Tel. 034 409 40 01
Fax 034 409 40 09
info@wochen-zeitung.ch
Redaktion: 034 409 40 05
Öffnungszeiten:
Montag - Freitag
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 17:00 Uhr